Auto.At   23.2.2024 05:24    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Elektroautos  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Ladeinfrastruktur ausbaufähig in Österreich
BYD Seal U im Test
Kia Niro EV im Test
Bessere Brennstoffzellen
Lithium Metall Akku
Graphen für bessere Motoren
eAuto ohne Förderung nicht wirtschaftlich
Dayun ES3: billiges Elektroauto?
Volvo EM 90
Nissan wird 2030 rein elektrisch
mehr...








50 Jahre Golf


Aktuelle Highlights

Dacia Spring 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Elektroautos
Energie  17.01.2024

Bessere Brennstoffzellen

Der relativ niedrige Wirkungsgrad von Protonenaustauschmembran-Brennstoffzellen lässt sich mit einem neuen Elektrolyten von Myoung Soo Lah vom Ulsan National Institute oft Science and Technology deutlich verbessern.

Normalerweise werden die Elektroden voneinander mit einer Polymermembran wie Nafion getrennt. Diese hat Lah durch einen Festelektrolyten ersetzt, der aus einem metallorganischen Gerüst (MOF) besteht - ein relativ neues Material, das sich auch anderweitig vielfältig einsetzen lässt. Es besteht aus Klumpen von Metallatomen, die von einem organischen Bindemittel zusammengehalten werden. Sie zeichnen sich unter anderem durch hohe Porosität aus.

Der neue Elektrolyt erleichtert es den Wasserstoffionen, also den Protonen, den Elektrolyten zu passieren, um sich mit Sauerstoffionen zu Wasser zu vereinen. Dabei entstehen Strom und Wärme. Die Durchlässigkeit verbessert das Team um Lah zudem durch 'Gastmoleküle' mit niedrigem Säuregehalt, die in den MOF-Poren eingelagert werden. Die Forscher haben sich für Sulfaminsäure, auch Amidosulfonsäure genannt, als Gastmolekül entschieden.

Die Sulfaminsäure enthält Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff und Schwefel und wird etwa zum Entkalken eingesetzt. Die Experten haben die Säure mit zwei verschiedenen MOFs getestet und wählten die effektivere Sorte für weitere Versuche aus. Dabei erhöhten sie die Zahl der Gastmoleküle mit dem Effekt, dass die Ionenleitfähigkeit anstieg, der Wirkungsgrad sich also verbesserte. In heute gebräuchlichen Zellen liegt er bei allenfalls 50 Prozent. Das bedeutet, dass nur die Hälfte der Energie, die im Wasserstoff steckt, in Strom umgewandelt wird. Welche Steigerung der MOF-Einsatz bringt, haben die südkoreanischen Forscher noch nicht veröffentlicht, doch sie soll 'signifikant' sein.

Nafion ist ein bewährtes Elektrolytmaterial. Es ist jedoch auf einen relativ niedrigen Temperaturbereich beschränkt. Wird die Betriebstemperatur erhöht, verbessert sich der Wirkungsgrad. Diese Steigerung ist mit dem MOF-Elektrolyten kein Problem. Brennstoffzellen gelten als entscheidend für die Abkehr von fossilen Brennstoffen. Sie können mit Wasserstoff, der in wind- und sonnenreichen Zeiten mit erneuerbarem hergestellt wird, wetterbedingte Lücken in der Stromversorgung schließen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Brennstoffzelle #Energie #Forschung #Entwicklung



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
KI und Social
Ob für Chats, Content-Produktion oder Datenanalysen - Künstliche Intelligenz (KI) hat 2023 eindrucksvoll ...

Hendl-Brennstoffzellen
Federn, die beim Schlachten von Hühnern und anderen Tieren übrigbleiben und als Abfall verbrannt werden, ...

Auto und Nachhaltigkeit - lässt sich das vereinen?
Auto und Nachhaltigkeit lassen sich vereinen, obwohl dies eine komplexe Herausforderung darstellt. Denn u...

Honda und GM an der Brennstoffzelle
Honda will die Entwicklung einer neuen Brennstoffzellengeneration gemeinsam mit General Motors vorantreib...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Energie | Archiv

 

 

 


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift


Doro: Conqueress

Aktuell aus den Magazinen:
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend
 Golf 2024 Facelifting für 8

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple