Auto.At   18.7.2024 12:37    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Citroen in der extremen Mitte
Xpeng G6
VW ID Buzz GTX
Grünes Alu bei Nissan
Billiger grüner Wasserstoff
BMW ändert Namen mit neuer Klasse
Weitere 500 Kündigungen bei Magna
Frontera und neues Opel-Design
Medizinische Kontrolle des Fahrers
Gefährlich: Frauen im Auto unsicherWegweiser...
mehr...








Fiat Panda 2024


Aktuelle Highlights

BMW X3 SUV



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen

Marken & Modelle  10.01.2024 (Archiv)

ChatGPT im Volkswagen

Auf der Elektronik-Fachmesse CES 2024 in Las Vegas stellt Volkswagen die ersten Fahrzeuge vor, bei denen der auf künstlicher Intelligenz basierende Chatbot ChatGPT in den Sprachassistenten des Infotainments integriert ist.

Die ersten Autos mit der neuen Funktion sollen im zweiten Quartal angeboten werden. Es handelt sich um die Baureihen ID 3, ID 4/ID 5, ID 7, Tiguan, Passat und Golf. Kunden können den Sprachassistenten IDA wie gewohnt nutzen. Es muss kein neuer Account angelegt, keine neue App installiert oder Chat-GPT aktiviert werden.



Mit „Hallo IDA“ oder der Taste auf dem Lenkrad wird der digitale Assistent aktiviert. IDA erkennt automatisch, ob eine Fahrzeugfunktion ausgeführt, ein Ziel gesucht oder die Temperatur verändert werden soll. Erst wenn die Anfrage nicht durch das System beantwortet werden kann, wird sie anonymisiert an die KI weitergeleitet und die bekannte VW-Stimme antwortet. Chat-GPT erhält dabei keinerlei Zugriff auf die Fahrzeugdaten, Fragen und Antworten werden im Sinne eines bestmöglichen Datenschutzes umgehend gelöscht, verspricht VW.

Außerdem zeigen die Wolfsburger in Las Vegas das Facelift beim Golf in Form eines noch getarnten GTI.

Konzernmarken ziehen mit: Auch Skoda nutzt KI

Nach der Konzernmarke VW hat auch Skoda angekündigt, Chat-GPT in das Backend des Infotainmentsystems zu integrieren. Die Künstliche Intelligenz erlaubt den Fahrzeugnutzern Zugriff auf deutlich mehr Informationen. Skoda führt den Chatbot als Teil der neuesten Generation von Infotainmentsystemen ein, die voraussichtlich ab Mitte dieses Jahres bereitsteht. Verfügbar sein wird die KI zunächst für bestimmte Versionen des Enyaq, die neuen Modelljahrgänge von Superb und Kodiaq sowie den aufgewerteten Octavia.

Die Integration von Chat-GPT in die Sprachassistentin Laura eröffnet eine Vielzahl neuer Möglichkeiten bei der Sprachsteuerung. Mit Laura können Fahrer zum Beispiel Infotainment, Navigation und Klimaanlage steuern und allgemeine Wissensfragen beantworten lassen. In Zukunft bietet die Künstliche Intelligenz ein deutlich größeres Portfolio an Antworten auf komplexe Fragen, das zudem ständig wächst. So kann Chat-GPT während einer Fahrt auftauchende Fragen beantworten oder spezifische Fahrzeuginformationen abrufen und vieles mehr.



Aktiviert werden kann die neue Funktion über die Sprachassistentin mit einem einfachen „Okay, Laura“ oder via Lenkradtaste. Findet das Infotainmentsystem keine Antwort auf eine Frage, springt automatisch Chat-GPT ein. Die KI hat dabei laut Hersteller keinerlei Zugriff auf Fahrzeuginformationen oder persönliche Daten. Alle Interaktionen werden anschließend wieder gelöscht, um maximalen Datenschutz zu gewährleisten.

Die neue Funktion basiert auf der Software Cerene Chat Pro des Technologiepartners Cerene und wird auch in anderen Marken des Volkswagen-Konzerns zum Einsatz kommen.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#VW #ChatGPT #KI #AI #CES #Skoda



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Skoda Kodiaq wird größer
Die zweite Generation des Skoda Kodiaq überschreitet Klassengrenzen: Mit 4,76 Metern ist er sechs Zentime...

50 Jahre VW Golf
Man könnte sagen: Er ist ein Biedermann. Der Begriff klingt nach Langweile. Da ist was dran. Oder diese E...

VW Golf 8 Facelifting 2024
Die achte Generation des Volkswagen Golf geht in ihre zweite Lebenshälfte: Passend zum 50. Jubiläum der B...

KI und Social
Ob für Chats, Content-Produktion oder Datenanalysen - Künstliche Intelligenz (KI) hat 2023 eindrucksvoll ...

Faules ChatGPT?
Der populäre KI-Chatbot ChatGPT von OpenAI in der aktuellen Bezahlversion 'GPT4' wird immer denkfauler. S...

KI Assistent am Smartphone
Die auf KI basierende Software ChatGPT, die eigenständig im Internet recherchiert und auf dieser Grundlag...

KI im KMU
Zwei Drittel aller Kleinunternehmen in Kanada und den USA mit meist zwei bis fünf Mitarbeitern wollen kün...

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

 

 

 


Gewinnspiel: A Quiet Place


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple