Auto.At   29.2.2024 03:46    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Elektroautos  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Wo der Ladeanschluss sein soll...
Ladeinfrastruktur ausbaufähig in Österreich
BYD Seal U im Test
Kia Niro EV im Test
Bessere Brennstoffzellen
Lithium Metall Akku
Graphen für bessere Motoren
eAuto ohne Förderung nicht wirtschaftlich
Dayun ES3: billiges Elektroauto?
Volvo EM 90
mehr...








R5 Elektroauto


Aktuelle Highlights

Dacia Spring 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Elektroautos

Marken & Modelle  28.06.2023 (Archiv)

Peugeot E-2008 Facelifting

Halbzeit für den Peugeot 2008: Nach knapp 700.000 verkauften Einheiten, davon 75.000 als elektrische Version, bekommt das kompakte SUV eine gründliche Überarbeitung.

Unter den Elektro-SUV gehört das Modell zu den erfolgreichsten in Europa. Damit das so bleibt, bekommt er – anders als die Verbrenner – eine Leistungssteigerung. Wie das Topmodell 508 bekommt der 2008 eine neue Lichtsignatur an der Front, so dass jetzt drei vertikal verlaufende Lichtkrallen das neue Markenzeichen einrahmen. Auch am Heck wiederholt sich das Dreikrallen-Design der Marke, die den Löwen von Belfort in ihrem Wappen trägt. Die Frontpartie ist nun breiter und unterstreicht den Anspruch, in das höhere Segment seiner Klasse aufzusteigen.

Während sich bei den Verbrenner-Versionen die Leistungsdaten nicht verändert haben, kommt der elektrische 2008 deutlich stärker aus der Halbzeitpause. Die Leistung stieg von 136 PS (100 kW) auf 156 PS (115 kW), und die Batterie erhielt ebenfalls eine Leistungskur, so dass sie jetzt 54 kWh statt wie bisher 50 kWh leistet. Resultat ist eine größere Reichweite von 406 Kilometern (nach WLTP-Messverfahren) statt wie bisher 341 Kilometer. Die schwächere E-Version kann noch bestellt werden, wird aber in absehbarer Zeit aus dem Angebot verschwinden. Der Antrieb wird in Zukunft auch beim e-308 eingesetzt werden.



Das Design strahlt zwar eine gewisse Robustheit aus, doch einmal in Fahrt zeigt das nun – mit großen statt kleinem Buchstaben – E-2008 getaufte SUV seine typischen französischen Eigenschaften. Das Fahrwerk ist eindeutig in Richtung Komfort abgestimmt, verschweigt die meisten Unebenheiten der Infrastruktur Die Lenkung ist präzise, die Sitze bieten einen guten Seitenhalt und die Geräuschentwicklung hält sich in angenehmen Grenzen.

Der Fahrer hinter dem kompakten, abgeflachten Lenkrad blickt auf das übersichtliche sogenannte i-Cockpit, das, so die Philosophie der Entwickler, ein Head-up-Display ersetzen soll. Im Zentrum platziert ist ein zehn Zoll großer Bildschirm, über den Navigation, Klimatisierung und die Konnektivität gesteuert werden. In Zukunft wird eine neue deutlich vergrößerte Version an Bord kommen, die sich wie ein Kokon um den Fahrer biegt.

Peugeot verspricht einen Verbrauch von 12,7 kWh. Auf einer ersten Ausfahrt über Landstraßen im südlichen Spanien meldete der Bordcomputer 16,0 kWh. An einer Schnellladesäule ist der E-2008 nach 35 Minuten zu 80 Prozent wieder aufgeladen.

„Bis Ende 2023 werden alle Peugeot-Modelle elektrifiziert sein. In den nächsten Jahren werden wir fünf vollelektrische Modelle auf den Markt rollen, und wir wollen die erste vollelektrische französische Marke werden“, erklärt Marketing- und Kommunikationsdirektor Phil York die Elektrostrategie der Marke. Die Preisliste für den E-2008 ist noch nicht ausgerechnet worden, doch werden für das Modell wahrscheinlich rund 40.000 Euro den Besitzer wechseln, wenn die Basis-Version Active gewählt werden. Daneben stehen noch die Varianten Allure und GT im Angebot.

Im nächsten Jahr wird die 2008-Palette zusätzlich um eine Version mit 48-Volt-Hybridtechnik (100 kW / 136 PS), die mit einem neuen elektrifizierten Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert ist, erweitert. Neben dem E-2008 verstärken nun auch der 3008 Hybrid und der 5008 Hybrid das elektrifizierte Angebot. Sie haben bereits das 48-Volt-System mit kleinem Elektromotor, der die sich während der Fahrt aufladende Batterie nutzt, um so zusätzliches Drehmoment zu erzeugen, was wiederum den Benzinverbrauch um 15 Prozent reduzieren soll. Im städtischen Verkehr rollten die beiden Modelle bei einer ersten Testrunde überwiegend elektrisch, und auf der Autobahn ermöglicht die Technik das sogenannte Segeln. Wenn der Fuß bei einer Geschwindigkeit bis 145 km/h das Gaspedal verlässt, kann sich der Verbrennungsmotor abschalten.

Im kommenden Jahr werden die vollelektrischen Versionen des 5008 und 408 auf den Markt rollen. Das Topmodell 508 wird beim Wechsel auf die neue Stellantis-Plattform ebenfalls vollelektrisch vorfahren.

ampnet/red/Walther Wuttke

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Peugeot #Elektroauto #SUV #Facelifting



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Peugeot 208 Facelifting für 2024
Im vergangenen Jahr war der Peugeot 208 das meistverkaufteste Auto in Europa. Eine wichtige Rolle spielt...

Peugeot 308 Elektro-Kombi
Nach der Limousine kann bei Peugeot der E-308 jetzt erstmals auch in der Kombivariante als Elektroauto be...

Im Vergleich: VW ID.4, Tesla Y, Volvo xc40, Kia eNiro, Peugeot e2008
Auch der DS3 eTense und Hyundai Kona wurden in dem geleakten Dokument verglichen, das aufgetaucht ist. Di...

Neue Autos 2020
Das neue Jahrzehnt beginnt mit Neuheiten am Automarkt am laufenden Band. Und das in jedem Bereich, auch d...

Peugeot 2008 im Test
Der neue 2008er ist ein Erfolgsgarant, darf man annehmen. Weil er die boomende kompakte SUV-Liga bereiche...

Mehr Cabrio: 308 CC
Bis Ende November 2008 sind bei Peugeot knapp 650.000 Coupé-Cabriolets vom Band gelaufen. Damit setzte si...

Peugeot 4007: Erster Löwen-SUV
Peugeot hat mit dem 4007 sein erstes Sports Utility Vehicle (SUV) jetzt im Pariser Umland vorgestellt. Mi...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Peugeot...

 

 


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift

Aktuell aus den Magazinen:
 Schaltjahr! Der Februar hat 29 Tage.
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple