Auto.At   1.7.2022 07:49    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

EU: Neuwagen ab 2035 elektrisch
Das Auto wurde wichtiger
Elektrotage in Wien
Autokauf 2022: Darum lohnt sich ein Kreditvergleich
Mehrheit setzt auf Mobilität mit dem Auto
Verschreckte Assistenten
Lada ohne Renault
Brabus 900
Klima: Physik statt Politik gefragt
Stellantis arbeitet mit Qualcomm
mehr...









Aktuelle Highlights

Delorean



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  24.03.2022

Warum stehen so viele Schanigärten in Wien leer?

Das Ärgernis der vielen Schanigärten in Wien betrifft mit der Lärmbelästigung nicht nur die geplagten Anrainer sondern auch Autofahrer, deren Parkplätze weiter vernichtet werden. Und das selbst durch nie genutzte Schanigärten.

Wer durch die Stadt geht und nicht gerade in den 'besseren' Locations unterwegs ist, trifft auf viele Schanigärten auf Parkplätzen. Und sehr viele davon werden nie genutzt, nicht nur in Corona-Zeiten und da auch im Winter, wo diese Flächen eigentlich gar nicht vorgesehen wären. Waren Schanigärten früher eher die Ausnahme in den Sommerferien-Monaten, wurden diese unter grünem Regime deutlich breiter gestreut, um die Autofahrer zu ärgern. Und die Rahmenbedingungen, die geschaffen wurden, sind für Gastronomen verlockend: Es zahlt sich aus, einen Garten vor das Lokal zu setzen um dafür zu werben, selbst wenn der Gastgarten gar nicht genutzt wird.

Die einmaligen Anmeldegebühren sind nämlich überschaubar und eher ein formaler Akt, der zu bewältigen ist. In Top-Locations kommt dann noch ein Preis von ca. 10 bis 21 Euro pro Quadratmeter und Monat dazu, der zu bezahlen ist - da sprechen wir dann aber von Bereichen wie der Mariahilfer Straße. Abseits dieser ist das Stadtgebiet aber 'praktisch gratis', denn die Monatsgebühr für den Quadratmeter Parkplatz ist dann nur 2,10 Euro. Ein Autofahrer zahlt in der Stunde mehr für einen Kurzparkschein als ein Gastronom für den Quadratmeter im Monat...

Selbst geschlossene Lokale lassen daher ihre Schanigärten Parkplätze und Gehsteige verstellen, weil nichts dagegen spricht. im Gegenteil, in Coronazeiten wurden Sondergenehmigungen, winterliche 'Nutzung' und Gebührenbefreigungen auch noch drauf gelegt. Das Ärgernis für Anrainer und Parkplatzsuchende bleibt groß und wird größer während für die Betreiber der Schanigärten auch noch zugeschossen wird. Muss man das verstehen können? Nein, aber zumindest kann man den zweckwidrigen Missbrauch öffentlicher Fläche nicht auch noch unterstützen: Also meiden wir solche Lokale doch einfach!

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wien #Schanigarten #Gastronomie #Corona #Parkplatz



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Öffentlicher Raum wird immer mehr privatisiert
In der Stadt vorhandener Raum für die Allgemeinheit wird vermehrt für wenige Personen oder private Intere...

Schanigärten in den Winter verlängert
Wien erlaubt wieder, die Schanigärten der Lokale zu verlängern. Wer im Sommer einen Gastgarten auf der St...

Parkplatznot für Anrainer und Wirtschaft
Die leeren Schanigärten auf den Straßen blieben stehen, die Baustellen blockieren menschenleer die Straße...

Schanigärten und Nachtbars
Die Lokale im Bezirk sind einerseits gerne genutzte Einrichtungen. Andererseits verursachen sie aber auch...

Wiener Parkpickerl wird Thema
Während in der Stadt die Parkplatzvernichtung weitergeht, wenn aktuell die Schanigärten der Lokale in den...

Wien öffnet Schanigärten
Diese Woche durften die Gastgärten der Lokale wieder öffnen, die der Öffentlichkeit gehören. Bis Mitte No...

AutoPartei.at - Autofahrer ergreifen Partei!
Bei Abzocke, ungerechtfertigten 'grünen' Angriffen, willkürlichen Maßnahmen und jeder Menge Fake News mus...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 

 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Europa ohne Verbrenner Umweltminister wollen 2035 elektrisch fahren
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple