Auto.At   23.4.2024 10:53    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Frontera und neues Opel-Design
Medizinische Kontrolle des Fahrers
Gefährlich: Frauen im Auto unsicherWegweiser...
Audi ändert Namensschema
150 Mio. $ für Fisker
Wiener Öffis versuchen es mit WasserstoffWegweiser...
Zupf di, zupf di
Dacia Spring im Sommer neu
Mini Cooper E
ATU geht auch aus Österreich weg
mehr...








UGC-Video-Werbung im Trend


Aktuelle Highlights

Skoda Kodiaq 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen

Service  15.03.2022 (Archiv)

Teurer Treibstoff: Wer kassiert hier ab?

Das Rohöl wurde seit Jahresbeginn je nach Berechnung um ca. 40% teurer. An der Tankstelle sind die Preise doppelt so hoch gestiegen. Wohin fließt das ganze Geld?

Die aktuellen Preissteigerungen an den Tanksäulen kommen mit Sicherheit nur zum Teil von den tatsächlichen Preiserhöhungen für den Rohstoff. Auch die aktuelle Unsicherheit über die weitere Versorgung mit Angst vor Engpässen läßt die Lage nur zum Teil erklären. Viel eher aber kann man die Preise mit fehlendem Wettbewerb erklären, denn wir haben sowohl nur wenige große Player am Markt als auch eine gesetzliche Preisregulierung mit 'Mittagssprüngen', die Steigerungen am Markt einpreisen müssen. Es versagen die staatlichen Rahmenbedingungen, die Wettbewerb sichern würden, aber existieren Gesetze, die eine freie Preisentwicklung behindern.

Dabei sind es gar nicht die Ölkonzerne, die von den aktuellen Preisen am Ölmarkt profitieren, schon gar nicht die kleinen Tankstellenbetreiber. Es ist wiederum der Staat, der von den Einnahmen bei hohen Preisen gute Zusatzeinnahmen lukriert. Zwischen rund 40 und 50 Cent auf den Liter Treibstoff entfällt alleine auf die Mineralölsteuer. Die MöSt ist die bisherige Verbrauchsteuer für Autofahrer, die sich am Treibstoffpreis orientiert. Und darauf kommt ja auch noch die 20% Umsatzsteuer, die ebenfalls abgeführt wird.

Doch dem nicht genug. Der Staat greift per CO2-Steuer noch einmal verbrauchsabhängig zu. Fast 10 Cent am Literpreis kommen in diesem Jahr noch obendrauf, die 'für das Klima' zusätzlich eingehoben werden. Schon bisher waren die Steuern im Spritpreis bei rund 50% der gesamten Kosten, die Hälfte geht also auf Steuern zurück und nicht auf den Treibstoffmarkt. Wenn die hohe Politik sich jetzt über die hohen und vielleicht nicht gerechtfertigten Preise mokiert, dann hätte sie die Hälfte davon in der eigenen Hand.

Foto: ideenwerk/adobe stock

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sprit #Treibstoff #CO2 #Steuern #Benzin #Öl #Diesel



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
CO2-Steuer für Reiche
Die zehn Prozent der Amerikaner mit den höchsten Einkommen sind für 40 Prozent der Treibhausgasemissionen...

Automarkt unter Druck
Die Lage auf dem europäischen Neuwagenmarkt entspannt sich laut der Oktober-Analyse des Consulters EY wei...

Treibstoff viel zu teuer
Die Bundes-Wettbewerbsbehörde hat den Markt für Treibstoffe analysiert und dabei deutlich zu große Preiss...

Mit Tempo 100 Sprit und CO2 sparen?
Die Forderung aus grünen Medien und Aktivisten werden nicht einmal von der grünen Partei unterstützt. Tro...

Klima: Physik statt Politik gefragt
Die Elektromobilität wird im Zeitraum bis 2030 noch zu keiner nennenswerten Treibhausgasminderung führen....

Das Internet wird teuer, wenn das Monopol Preise festsetzt
Alle Jahre wird die Regulierung des Telekom Austria-Monopols (heute A1) in Österreich hinterfragt, die ma...

Ab heute ist Wien Kurzparkzone
Die Stadt Wien hält Nicht-Wiener mit dem Auto aus der Stadt und macht es auch den Wienern schwerer. Das S...

Änderungen für Autofahrer 2022
Auch das kommende Jahr bringt Änderungen für Autofahrer, wie üblich wird meist mehr Geld von den geplagte...

Teure Koalitionsverhandlungen
Unsere Demokratie krankt nicht nur an der Realverfassung, die Marionetten an den Händen der Bundesländer-...

AutoPartei.at - Autofahrer ergreifen Partei!
Bei Abzocke, ungerechtfertigten 'grünen' Angriffen, willkürlichen Maßnahmen und jeder Menge Fake News mus...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich
 Aprilscherze im Web 2024 kann lustig werden!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple