Auto.At   19.8.2022 03:24    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Tipps und Service  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Das Auto - wie wichtig ist es in der heutigen Zeit?
Stau-Gründe mit Drohnen zu finden
Das richtige Ladekabel für das E-Auto finden
Weniger Alternative
Free2move will Share Now
Schwarmwissen bei VW
Scheibentausch beim Kfz - wann ist er notwendig?
Was die Stadt Wien am Autofahrer verdient...
Autokredit von der Bank vs. Händler
mehr...









Aktuelle Highlights

Mustang Mach 1



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Service  17.06.2021 (Archiv)

Neues Parkpickerl in Wien ab 2022

Mit März 2022 kommt in Wien die neue Kurzparkzonenbewirtschaftung - und das flächendeckend mit angepassten Regelungen. Die Stadt wird damit vorwiegend Mehreinnahmen lukrieren.

Die Kurzparkzonen in Wien gelten ab März 2022 von 9 bis 16 Uhr und man darf dann, sofern kein Parkpickerl vorhanden ist, nur noch zwei Stunden parken. Das Parkpickerl für Anrainer kostet dann 120 Euro.

Was sich mit der Neuregelung ändert, ist einerseits das Hinzufügen jener Bezirke zu den Kurzparkzonen, die bisher darauf verzichtet hatten. Andererseits werden die Regeln, die außerhalb des Gürtels weniger streng waren, an jene der Innenstadt angehoben - zwei statt drei Stunden Parkzeit und längere Geltungszeiträume etwa. Auch die Sonderregelungen im 15. Bezirk fallen weg.

Es gibt auch Ausnahmen von der Regelung, doch die betreffen nur noch Sondefälle wie den Bisamberg. Die Stadt Wien kann durch die neuen Regeln deutlich mehr Geld von den Autofahrern einnehmen. Das Grundproblem löst sie aber weiterhin nicht: Es gibt zu wenig Stellfläche für die Einwohner und die Wirtschaft und diverse 'grüne' Projekte vernichten sogar Parkraum. Zum Abkassieren kommt also auch noch der Druck auf die Autofahrer, lange suchen zu müssen, um Parkplätze zu finden - und das steigert wiederum den Verkehr zusätzlich.

Und auch das Umland von Wien muss sich etwas überlegen, denn die Pendler werden kaum mehr Abstellfläche innerhalb der Stadtgrenzen finden. Die 200.000 Autos von Berufstätigen, die nach Wien kommen, dürften an der Stadtgrenze neue Parkplätze suchen - aber kaum finden. Dass es dort ebenfalls zu Kurzparkregelungen im Domino-Prinzip kommen wird, ist anzunehmen. Die Strategie der damaligen Verkehrsstadträtin, das Abkassieren und Verärgern der Autofahrer durch den Schneeball-Effekt möglichst weit auszudehnen, scheint aufzugehen. Die Situation nach der Parkraumbewirtschaftung nach diesen Änderungen ist jedenfalls genau die gleiche wie vorher, nur die Einnahmen im Steuersack werden mehr.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wien #Kurzparkzone #Parkpickerl



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Was die Stadt Wien am Autofahrer verdient...
Die Kurzparkzonen in Wien wurden auf die ganze Stadt ausgeweitet, was nicht nur Autofahrer ärgert, sonder...

Ab heute ist Wien Kurzparkzone
Die Stadt Wien hält Nicht-Wiener mit dem Auto aus der Stadt und macht es auch den Wienern schwerer. Das S...

Änderungen für Autofahrer 2022
Auch das kommende Jahr bringt Änderungen für Autofahrer, wie üblich wird meist mehr Geld von den geplagte...

Rotes Verkehrskonzept für Wien
Dass die SPÖ mit dem grünen Verkehrschaos nicht glücklich war, ist nicht erst seit den Koalitionsverhandl...

Kurzparkscheine in Wien teurer
Pro halbe Stunde 5 Cent mehr: Die neuen Parkscheine ab 2020 kosten 1,10 für 30 Minuten....

Kettenreaktion bei Kurzpark-Abzocke
In Wien wird durch die neue grüne Bezirksvorstehung, die das zweimalige Votum der Bürger gegen das Parkpi...

Parkpickerl-Statistik
Die grüne Idee, durch Parkpickerl Autos aus der Stadt fern zu halten, ist gescheitert. Die eigene umjubel...

Schwachsinn mit Methode
Wenn die Politik - insbesondere die grüne - Verkehrspolitik machen will, dann ist nicht selten im Ergebni...

Parkkarten für Firmen in Wien
Die Kurzparkzonen sind ein Ärgernis auch für Unternehmen. Denn auch betrieblich erforderliche Fahrzeuge b...

Kurzparken per SMS in Wien
Kurzpark-Gebühr via Handy bezahlen? Kein Problem, die Technik macht´s möglich. In Wien läuft im Spätherbs...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Wieder kein Sechser im Lotto 1,9 Mio. zusätzlich beim Dreifachjackpot in Österreich
 Doppeljackpot am Mittwoch Nach dem Jackpot im Bonus wieder kein Sechser
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple