Auto.At   22.1.2022 09:45    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Elektroautos  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

VW ID Buzz wird im März gezeigt
Elektroautos ohne Förderung nicht wirtschaftlich
Renault Mégane E-Tech Electric
Elektroauto-Förderung 2022
XPeng versus Tesla
Hyundai Ioniq 7 kommt
Schnelladen fremder Autos
Skoda baut eFlotte aus
Schnelles Laden ruiniert Akkus
Mercedes EQE
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

VW ID.BUZZ 2022



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Elektroautos
Unternehmen  28.05.2021 (Archiv)

Autopilot-Überwachung

Immer wieder kam es in den vergangenen Jahren bei Tesla-Elektroautos zu Vorfällen aufgrund unvorsichtiger Nutzung des Fahrerassistenten 'Autopilot'. Das Unternehmen hat jetzt reagiert, um Ähnliches in Zukunft zu verhindern.

In den Modellen 3 und Y wird jetzt die Kamera aktiviert, die sich beim Rückspiegel im Innenraum befindet, um den Fahrer zu überwachen, wenn er das Assistenzsystem nutzt. Immer wieder tauchen auf YouTube und Tik Tok Videos auf, die fahrende Elektroautos von Tesla zeigen, deren Fahrersitz leer ist. Am 18. April endete ein solches waghalsiges Manöver mit dem Tod der beiden Insassen. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum. Auch Nutzer, die wenigstens noch im Fahrersitz verbleiben, gefährden durch mangelnde Aufmerksamkeit sich und andere.

Dem versucht Tesla mit einem Software-Update entgegenzuwirken. Dabei wird die Kamera laut Unternehmen so geschaltet, dass die 'Kamera über dem Rückspiegel die Unaufmerksamkeit des Fahrers erkennen und warnen kann, während der Autopilot aktiviert ist.' Das Unternehmen versichert, dass ein geschlossener Regelkreis dafür sorgt, dass die von der Kamera aufgenommenen Bilder das Auto nicht verlassen. Tesla teilte allerdings keine Details über das Fahrerüberwachungssystem mit - also zum Beispiel, ob es Blickrichtung und Kopfposition überprüft.

Tesla stand in der Kritik, weil es kein Fahrerüberwachungssystem gab, obwohl es genügend Beweise gibt, dass der angebliche Autopilot missbräuchlich genutzt wurde. Manche Fahrer filmten sich, als sie auf der Rückbank hockten, während ihr Tesla über eine Autobahn flitzte. Bisher hat Tesla die in seinen Fahrzeugen installierte Kamera nicht verwendet und sich stattdessen auf Sensoren im Lenkrad verlassen, die das Drehmoment messen. Wenn das Steuer nicht vom Fahrer gelenkt wird, sondern sich selbstständig bewegt, gibt es einen Alarm. Doch kundige Zeitgenossen haben in sozialen Medien beschrieben, wie sie die Sensoren überlisten können.

Die Drehmomentsensoren könnten, auch wenn sie nicht ausgeschaltet sind, nicht erkennen, ob der Fahrer tatsächlich die Straße beobachtet, kritisiert zudem Jake Fisher, Senior Director im Bereich Auto Testing bei der US-Verbraucherschutzorganisation Consumer Reports. 'Wenn sich das neue System als wirksam erweist, könnte es dazu beitragen, Ablenkungen zu vermeiden und die Sicherheit erheblich zu verbessern und möglicherweise Leben retten', meint Fisher.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Tesla #Assistenz #autonom #Überwachung #Unfall



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kollektive Sicht um die Ecke
Eine neue Technik soll Autofahrern und autonomen Fahrzeugen noch mehr Sicherheit ermöglichen - insbesonde...

Ein Mustang zerfällt nicht
Tesla bekommt heftig Konkurrenz: Die großen Hersteller gehen mittlerweile mit ihren Elektroautos in alle ...

Porno: Sex im Tesla mit Autopilot
Das war ja klar: Wenn ein Auto mit Autopilot dem Fahrer die Arbeit abnimmt, dann hat der andere Dinge im ...

Nomenklatur zur Fahrerassistenz
Fahrerassistenzsysteme wie die Einparkhilfe oder der Bremsassistent haben zu viele Bezeichnungen, klagt d...

Selbstfahrende Autos
Mehr Verkehr durch selbstfahrende Autos? Das scheint die Konsequenz zu sein, wenn man die Hände am Steuer...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Unternehmen | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Tesla...

 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R

Aktuell aus den Magazinen:
 DSA in den EU-Trilog Neuregulierung des Internets einen Schritt weiter
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert
 Pickerl tauschen: Stickermania 2022 Spar holt Sammler nach Atlantis
 Exchange 2022-Bug - weltweit Fehler eMails werden nicht zugestellt - ein Bugfix ist möglich.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple