Auto.At   24.11.2020 10:02    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

BMW iX: Richtige Nase für Elektro?
Arteon im Test
Test: Mercedes S-Klasse, die beste 2021
VW Touareg V8 TDI im Test
VW Golf: Starker Diesel und Clubsport GTI
Jaguar XE D200 2021
Hyundai i20 N-Line
VW ID.4 2020
Motornight September 2020 - Fotos & VideoFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Porsche Panamera 2021
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

VW Golf R 2020



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News

Marken & Modelle  11.11.2020

BMW iX: Richtige Nase für Elektro?

Überlegene Leistung: Das ist beim Auto noch immer der Weg in Führungspositionen. Doch diese Leistung manifestiert sich längst nicht mehr in PS, sondern in Intelligenz.

Ein schönes Beispiel dafür ist der BMW iX, der ab Ende 2021 als Speerspitze des Markenprogramms dient. Er wurde direkt aus der Studie iNext entwickelt. Beim BMW iX handelt es sich - im Gegensatz zu klassischen Spitzenmodellen - nicht um eine Luxuslimousine und nicht um einen Sportwagen. Sondern um einen vollelektrischen Crossover-SUV mit wegweisenden autonomen Fahrfunktionen und einer Leistung von satten 500 PS (370 kW).

Das sehr hohe Leistungsniveau korrespondiert mit entsprechender Dynamik: Der Sprint von 0 auf 100 km/h ist in weniger als fünf Sekunden erledigt, im direkten Vergleich, so BMW, 'sieht ein X5 M alt aus'. Für Vortrieb sorgen zwei Elektromotoren, über die Höchstgeschwindigkeit spricht BMW noch nicht. Klar ist aber: 250 km/h, die Schwelle des 'Gentlemen's Agreement' in der deutschen Automobilindustrie, werden auch die gehobenen Elektroautos von BMW erreichen.





Der Stromverbrauch ist im Vergleich zu ähnlich starken Elektroautos deutlich gesunken; vielleicht sinkt der iX sogar noch unter die 20-kWh-Marke pro 100 Kilometer. Damit schafft er locker über 600 Kilometer Reichweite. Und der ökologische Rucksack, den Elektroautos prinzipiell mit sich herumschleppen, fällt beim bayerischen Exemplar etwas kleiner aus: Bei der Produktion werden keine seltenen Erden verwendet, und der Strom für den Bau der Batterien - der sich natürlich auch nur aus dem regulären Netz speist - wird als 'erneuerbar' deklariert.

Mit seiner im Vergleich zu anderen Premium-Fahrzeugen nochmals massiv gesteigerten Rechenleistung kann der iX in Rekordzeit Daten verarbeiten; er ist damit hervorragend für die Stufen des autonomen Fahrens vorbereitet, die in den nächsten Jahren schrittweise freigegeben und ausgerollt werden. Und er ist der erste BMW, der sich die Möglichkeiten der 5G-Datenübertragung zunutze macht.

Der BMW iX nutzt eine Rahmenstrukturbauweise aus Aluminium mit erheblichem Einsatz von Kohlefaser-Elementen in Seitenwand, Heck und Dach. Die Kohlefaser-Käfigstruktur ist eine Weiterentwicklung aus dem 7er. Das optionale Panorama-Glasdach lässt sich über eine Polymer-Matrix per Kommando verschatten.

Neben dem Leichtbau hat BMW größtes Augenmerk auf die Aerodynamik gelegt; mit glattem Unterboden, einer Klappensteuerung für die Lufteinlässe und optimierten Rädern der Dimensionen 20, 21 oder 22 Zoll ist es gelungen, den cW-Wert auf ganze 0,25 abzusenken. Und das macht sich nicht nur bei den Fahrleistungen, sondern auch bei Verbrauch und Reichweite bemerkbar.





Das Interieur präsentiert sich als komfortabel ausstaffierte Lounge, die sich ebenso deutlich vom klassischen BMW-Stil abhebt, wie vor zwei Jahrzehnten die 7er-Baureihe E65. Ein breiter, gebogener Bildschirm erstreckt sich bis weit in die Fahrzeugmitte, die angewinkelten Luftausströmer verweisen auf die einst markenprägende Fahrerorientierung. Und während man lange Zeit aus prinzipiellen Gründen unten abgeflachte Lenkräder ablehnte, vollzieht man mit mit einem sechseckigen Zweispeichen-Lenkrad in München nunmehr einen Quantensprung.

Das Farb- und Materialkonzept im Interieur geht ebenfalls neue Wege, unter anderem mit Akzenten in Goldbronze, Oberflächen aus Mikrofaser oder schonend behandeltem Leder sowie optionalen Flächen und Bedienelementen aus Holz und Kristallglas.

Von außen bleibt der iX bei klassischen SUV-Proportionen, die allerdings in kühl-futuristischem Stil umgesetzt sind. Die glatte Form wird von der Basisversion besonders gut vermittelt, das Sportpaket setzt hingegen auf klassischere Elemente und angedeutete große Lufteinlässe. Und die große BMW-Niere passt gut zu den eindrucksvollen Dimensionen dieses hochmodernen SUV, das ungefähr die Verkehrsfläche eines BMW X5 in Anspruch nimmt. BMW-Markendesignchef Domagoj Dukec spricht von 'empathischem Design'.

Und so bleiben wenig Fragen offen - bis auf diejenige nach dem Preis. Dazu wird sich BMW äußern, wenn der Marktstart im Herbst 2021 näherrückt. Je nach Ausstattungsniveau darf man auch hier von einem durchaus anspruchsbetonten Ansatz ausgehen.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#BMW #Elektroauto



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

BMW iX3 im Test
Auf dem Weg in die elektrische Zukunft holt BMW ein längst vergessenes Antriebskonzept aus der Schublade. Und endlich wieder Schub von hinten mit Heckmotor.

8 Mio. Elektroautos
Im Jahr 2019 ist der Bestand an Elektroautos weltweit auf rund 7,9 Millionen gestiegen – ein Plus v...

Autoshow Vienna 2020
Die Vienna Auto Show in der Messe Wien 2020 bietet Weltneuheiten und Österreichpremieren, muss aber mit w...

Neue Autos 2020
Das neue Jahrzehnt beginnt mit Neuheiten am Automarkt am laufenden Band. Und das in jedem Bereich, auch d...

Flinker BMW 3 Touring im Test
Aller guten Dinge sind drei, das arg strapazierte Volksprichwort ist bei BMW zumindest in der Statistik v...

Brennstoffzelle und Elektro ergänzen sich
Das Fraunhofer Institut hat den Vergleich gemacht und Brennstoffzellen, Elektroautos und Diesel-Fahrzeuge...

BMW X7
Mit dem X7 legt BMW noch eins auf seine SUV-Baureihen drauf. Das größte Sport Utility Vehicle der Bayern ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu BMW...

 

 


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp

Aktuell aus den Magazinen:
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern
 Luft vor Viren reinigen Geräte für den Innenraum
 Google Fotos nicht mehr gratis One-Cloudspeicher will mehr Geld haben

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple