Auto.At   5.12.2020 12:44    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Elektroautos  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Elektroauto-Förderung 2021 in Österreich
Skoda Enyaq iV Produktion startet
BMW iX3 im Test
Zoe: Verkauf verdoppelt
Hummer EV von GMC
Autonom in die Menschenmenge
Superkondensator statt Akku
Polestar rechnet CO2-Unterschiede aus
Skoda Enyaq
ID.3 fährt weiter
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

VW Golf R 2020



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Elektroautos
Technologie  24.05.2020 (Archiv)

Autonome Taxis nicht mehrheitsfähig

Selbstfahrende Autos wie jene der Alphabet-Tochter Waymo stoßen bei der US-Bevölkerung noch auf große Skepsis. Das zeigt eine aktuelle Umfrage der Interessensgruppe Partners for Automated Vehicle Education (PAVE).

Fast die Hälfte der Befragten würde demnach nie in ein selbstfahrendes Taxi steigen und 20 Prozent denken, dass autonome Fahrzeuge nie sicher sein werden. Nur etwas mehr als ein Drittel denkt, dass die Vorteile selbstfahrender Autos die Nachteile überwiegen werden. Doch immerhin: Mehr Erfahrung mit modernen Fahrerassistenzsystemen scheint eine positivere Einstellung gegenüber der Vollautonomie zu fördern.

PAVE ist eine Interessengruppe von Unternehmen, universitären Einrichtungen und Non-Profit-Organisationen, die die Öffentlichkeit besser über autonome Autos aufklären will. Das scheint der Umfrage nach gerade in den USA auch dringend nötig. Denn wenngleich es aus heutiger Sicht nicht wirklich überraschend sein mag, dass fast drei Viertel der selbstfahrenden Fahrzeuge noch nicht reif für den Massenmarkt sind, so geht die Skepsis in den USA viel tiefer. Immerhin glaubt ein Fünftel der Befragten nicht, dass autonome Autos jemals sicher sein werden, berichtet 'The Verge'. Dabei erwarten Befürworter der Technologie dadurch mehr Verkehrssicherheit.

Gar 48 Prozent wollen der Umfrage zufolge nie ein selbstfahrendes Taxi oder Ride-Sharing-Fahrzeug nutzen. Das scheint allerdings eben damit zusammenzuhängen, dass sich die breite Öffentlichkeit nicht gut über Selbstfahr-Technologien informiert fühlt. Drei von fünf Befragten gaben nämlich laut 'CNET' an, dass sie größeres Vertrauen in autonome Fahrzeuge hätten, wenn sie besser verstehen würden, wie die Technologie funktioniert. Immerhin 58 Prozent denken, dass sie mehr Vertrauen fänden, wenn sie denn tatsächlich einmal mit einem autonomen Auto fahren könnten.

Tatsächlich scheint Erfahrung mit der Technologie oder zumindest Vorstufen davon, wichtig zu sein. Denn der Umfrage zufolge sind Personen, die bereits Erfahrung mit fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen wie Spurhalteassistenten oder Totwinkelerkennung haben und diese für gut befinden, auch vollautonomen Fahrzeugen gegenüber positiver eingestellt sind. PAVE geht daher davon aus, dass das Misstrauen gegenüber autonomen Autos praktisch von selbst zurückgehen wird, wenn mehr davon tatsächlich im Alltag zu sehen sind. Die Frage ist freilich, wie lange es dauern wird, bis selbstfahrende Fahrzeuge wirklich breiter zum Einsatz kommen. Prognosen aus den frühen 2010er-Jahren, dass es 2020 so weit sein wird, haben sich nicht ganz erfüllt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#autonom #selbstfahrend #Taxi #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Autonomes Taxi von Weymo und Volvo
Der schwedische Autohersteller Volvo will gemeinsam mit dem US-Tech-Konzern Waymo elektrische Robo-Taxi...

Autonome Autos nicht sicherer
Die überwältigende Mehrheit aller Verkehrsunfälle ist auf menschliches Versagen zurückzuführen. Dennoch w...

Fahrerlos in der Simulation
Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben ein Simulationssystem für fahrerlose Autos...

Magna fährt nicht mit Lyft
Der kanadisch-österreichische Autozulieferer Magna International hat seine Partnerschaft mit US-Fahrdien...

Einride: Elektro-Güter
Einride, der schwedische Hersteller von autonomen, elektrisch betriebenen Transportfahrzeugen, hat in ein...

KI und Unfälle
Ingenieure um Amir Khajepour von der kanadischen University of Waterloo haben ein intelligentes System f...

Mobbing selbstfahrender Autos
Autonome Autos von Uber sind täglich Schikanen durch Fußgänger und Autofahrer ausgesetzt. Gewalt gegen R...

Autonome Briten oder Autos
Großbritannien wird massiv von autonomen Autos profitieren, vorausgesetzt, es findet kein Hard Brexit sta...

Selbstfahrend in den Wohlstand
Selbstfahrende Autos bringen den USA bis 2050 bis zu sechs Bio. Dollar an wirtschaftlichen und sozialen V...

Autonome Autos
Selbstfahrende Autos sind in aller Munde und so mancher Hersteller will mit selbstfahrenden Autos verblüf...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Technologie | Archiv

 

 

 


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar

Aktuell aus den Magazinen:
 Vignette 2021 gültig Neue Autobahn-Pickerl jetzt kleben?
 Förderung Elektroautos 2021 Österreich subventioniert Stromer weiter
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple