Auto.At   27.6.2022 14:46    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Das Auto wurde wichtiger
Elektrotage in Wien
Autokauf 2022: Darum lohnt sich ein Kreditvergleich
Mehrheit setzt auf Mobilität mit dem Auto
Verschreckte Assistenten
Lada ohne Renault
Brabus 900
Klima: Physik statt Politik gefragt
Stellantis arbeitet mit Qualcomm
Lidar für Autonome
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Delorean



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  03.05.2017 (Archiv)

Fahr-Roboter statt selbstfahrende Autos?

Experten der Ben-Gurion University of the Negev haben einen Roboter entwickelt, der jedes Auto in ein selbstfahrendes Fahrzeug verwandelt.

Der 'Intelligent Vehicle Operator' (IVO) ist derzeit noch ein Prototyp und setzt auf eine Handvoll einfacher Kameras, Bewegungssensoren und wenige mechanische Geräte, um seine Umwelt zu erfassen und beispielsweise die Bremsen oder das Lenkrad zu betätigen. Ein Algorithmus sorgt dafür, dass Passagiere auch bei schwierigen Licht- und Wetterverhältnissen sicher ans Ziel kommen.

'Andere Konzepte, wie die von Google, Tesla oder Uber, basieren darauf, dass das komplette Fahrzeug in ein selbstfahrendes Auto verwandelt werden muss. Das bedeutet zehntausende von Dollar mehr auf dem Preisschild', zitiert 'Livescience' Oded Yechiel, Student am Department of Electrical & Computer Engineering der Ben-Gurion University of the Negev. Das neue System, das eines Tages einfach und praktisch in einem Koffer verstaut werden könnte, sei aber kein Umbausatz, sondern ein 'autonomer Fahrroboter'. Diesen könne man in jedes beliebige Auto setzen. 'Auf diese Weise kann die weltweite Flotte an Autos weiterverwendet werden', so Yechiel.

'Außerdem ist es ein riesiger Vorteil, wenn man nur ein einziges generisches Produkt hat, weil sich damit eine große Kostenersparnis erzielen lässt, wenn man in die Massenproduktion geht', ergänzt der Forscher. In der aktuellen Prototypversion würde die Produktion von IVO nur rund 1.600 Dollar (rund 1.465 Euro) kosten. 'Wenn wir größere Stückzahlen herstellen, werden die Kosten noch weiter sinken', ist Yechiel überzeugt. Auch das gegenwärtige Gewicht von 15 Kilogramm soll noch reduziert werden. 'Unser Ziel ist es, dass jeder einen IVO-Roboter tragen und installieren kann', so der Experte.

Was das Sammeln von Praxiserfahrung betrifft, kann der Prototyp aus Israel aber mit der Konkurrenz anderer Hersteller nicht mithalten. Während Firmen wie Tesla, Uber oder Google mit ihren Systemen teilweise bereits Millionen von Testkilometern hinter sich gebracht haben, blieb der Einsatz von IVO bislang vor allem auf die Parkplätze rund um die Universität beschränkt. 'Wir haben auch schon Tests auf Straßen in China absolviert, wo die Vorschriften etwas lockerer sind als in Israel', sagt Yechiel.

Auch am Design und am eingesetzten Computer-Algorithmus hat das Team rund um den israelischen Wissenschaftler eigenen Angaben zufolge noch einiges an Verbesserungsarbeit zu leisten. 'Wir wollen unsere Betatests gegen Ende des Jahres abschließen. Danach geht es dann darum, größere finanzstarke Investoren zu finden, um unseren Roboter für den Markt weiterzuentwickeln', lässt Yechiel wissen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Forschung #Enwicklung #Roboter #Autos #Assistenten



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Lidar für Autonome
Okan Atalar, Elektrotechniker der Stanford University, hat ein radarähnliches Lidar-System entwickelt, da...

Mobbing selbstfahrender Autos
Autonome Autos von Uber sind täglich Schikanen durch Fußgänger und Autofahrer ausgesetzt. Gewalt gegen R...

GPS und Kamera
Zur Orientierung in neuem Terrain reichen selbstfahrenden Autos künftig nur mehr Kamera und GPS-Karte. Fo...

Autonome Briten oder Autos
Großbritannien wird massiv von autonomen Autos profitieren, vorausgesetzt, es findet kein Hard Brexit sta...

Autonome Autos: Fehleranfällig
Forscher der an der University of Southern California angesiedelten Viterbi-Ingenieursschule haben mit K...

Roboter für Lego und Ikea
Wer es hasst, IKEA-Möbel zusammenzuschrauben, könnte das in Zukunft womöglich einem Roboter überlassen....

Teurer Autopilot
Der Elektroauto-Vorreiter Tesla hatte im März mit Berichten über einen tödlichen Unfall zu kämpfen, bei ...

KFC stoppt selbstfahrende Autos
Um sinnvoll am Straßenverkehr teilzunehmen, müssen selbstfahrende Autos auch Verkehrszeichen erkennen. Eb...

KI-Katze für ältere Menschen
Der US-Spielzeughersteller Hasbro will mit Forschern der Brown University seine Roboter-Katze 'Joy for ...

VW und Nvidia fahren alleine
US-Chiphersteller Nvidia und der deutsche Automobilriese Volkswagen wollen im Bereich der Künstlichen ...

Autonome Autos
Selbstfahrende Autos sind in aller Munde und so mancher Hersteller will mit selbstfahrenden Autos verblüf...

Idiotentest in Washington
Im US-Bundesstaat Washington könnten in 60 Tagen Straßentests selbstfahrender Autos auch ohne menschliche...

Langweilige Roboter
Wenn es um ein möglichst gutes Zusammenarbeiten von Menschen und Robotern geht, dürfen Letztere offensich...

Roboterautos müssen Gesetze brechen
Google bringt seinen selbstfahrenden Autos derzeit bei, nicht so streng auf die Straßenverkehrsordnung zu...

Kindlicher Roboter gegen Pädophile
Sogenannte 'Sexbots' sollen zur therapeutischen Behandlung von Pädophilen eingesetzt werden - zumindest w...

Evolution mit Robotern
Forscher der Neural Computation Unit am Okinawa Institute of Science and Technology haben mithilfe von n...

Roboter schreiben Artikel
Wenn es um die möglichst zeitnahe Berichterstattung zu lokalen Erdbeben geht, hat die Los Angeles Times a...

Menschliche Roboter
Bis zum Jahre 2029 sollen Roboter klüger als die intelligentesten Menschen sein. Zu diesem waghalsigen Sc...

Roboter werden Menschen ähnlicher
Der japanische Robotiker Hiroshi Ishiguro hat auf dem Global Futures 2045 International Congress in New Y...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Tesla...

 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre
 Sanktionen für Yandex Russisches 'Google' schwer getroffen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple