Auto.At   18.6.2024 08:17    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Citroen in der extremen Mitte
Xpeng G6
VW ID Buzz GTX
Grünes Alu bei Nissan
Billiger grüner Wasserstoff
BMW ändert Namen mit neuer Klasse
Weitere 500 Kündigungen bei Magna
Frontera und neues Opel-Design
Medizinische Kontrolle des Fahrers
Gefährlich: Frauen im Auto unsicherWegweiser...
mehr...








Porsche Solitude Revival


Aktuelle Highlights

Cadillac Optiq Elektroauto



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Service  03.06.2015 (Archiv)

Assistenten verkürzen Fahrzeiten

Eine personalisierte automatische Fahrerberatung im Auto kann den Verkehrsfluss verbessern und so Fahrzeiten reduzieren, meint der niederländische Forscher Wouter Schakel.

Er hat an der TU Delft ein System entwickelt, das beispielsweise helfen soll, dass sich Fahrzeuge optimal auf mehrere Fahrspuren verteilen. In Simulationen konnte er zeigen, dass damit im Idealfall eine Reduktion von Fahrzeiten um 40 bis 50 Prozent möglich ist. Bis Endkunden davon profitieren können, wird es allerdings noch etwas dauern.

'Heutige Systeme arbeiten entweder auf kleinen Skalen - Fahrzeugsteuerung wie Abstandsregeltempomaten - oder auf großer Skala - wie Routenplaner', sagt Schakel. Er setzt dagegen darauf, Information auf einer 'dazwischenliegenden taktischen Skala' zu bieten. Sein System gibt Auskunft sowohl bezüglich des Abstands zum Vorderfahrzeug als auch zur Geschwindigkeit und Spurwahl. Potenzielle Probleme werden so vermieden, die erst in ein oder zwei Kilometern zum Tragen kämen.

Sensoren und Daten

Schakels System setzt darauf, Verkehrsdaten sowohl über Sensoren in der Fahrbahn als auch von fahrenden Autos zu beziehen. Dadurch wird es möglich, die aktuelle Verkehrssituation besser einzuschätzen - nämlich für einzelne Fahrspuren statt nur komplette Straßen. Das verspricht die Möglichkeit, Fahrern individuellere Ratschläge zu erteilen, damit sie besser zu einem möglichst ungehemmten Verkehrsfluss beitragen können.

Zunächst setzt das System auf drei Ratschläge. Erstens mahnt es früh zum Spurwechsel, wenn sich auf der aktuellen Spur eine Stauung abzeichnet. Zweitens rät es den Fahrern, keinen unnötig großen Sicherheitsabstand zu halten, nachdem sich eine Stauung löst. Letztlich erkennt das System auch, ob vor einer Ausfahrt von einer Schnellstraße ein Rückstau droht. In diesem Fall hält es den Lenker rechtzeitig dazu an, auf eine weiter links gelegene Spur zu wechseln.

Alles bleibt im Fluss

In Computersimulationen hat sich der Ansatz als effektiv erwiesen. Für bis zu 50 Prozent kürzere Fahrzeiten müsste zwar jeder Autolenker das System nutzen und seinen Rat auch befolgen. 'Das wird in der Praxis nicht gleich der Fall sein', räumt Schakel ein. 'Aber wenn nur zehn Prozent der Fahrzeuge mitmachen, ist schon einen beachtlicher Effekt zu sehen.'

Bis das machbar ist, wird aber noch etwas Zeit vergehen, da es noch technische wie organisatorische Hürden zu bewältigen gibt. 'Ich denke, es ist möglich, dass in fünf Jahren Autos mit Apps unterwegs sind, die diese Art von Rat bieten', so der Forscher. Es sei sinnvoll, mit einem einfachen System anzufangen, um es dann zu erweitern.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Assistenten #Fahren #Auto



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Belohnung für gute Fahrt
Die neue App 'UbiCar' zeichnet den Fahrstil ihres Nutzers auf und vergibt Punkte für das Einhalten der Ve...

Rad oder Auto: Was ist besser?
Umweltfreundlicher und billiger soll das Rad sein. Nun haben sich Wissenschaftler in Wien an eine Gesamtr...

Ampeln gegen Stau
Ampeln, die sich selbst steuern, können Staus verhindern, Benzin sparen und Abgase reduzieren. Das behaup...

Motorsport mit Visionen
Die Los Angeles Auto Show hat die Auto-Design-Studios der Region Südkalifornien aufgerufen, nicht ganz er...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


Jeep Wagoneer Elektro-SUV


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS

Aktuell aus den Magazinen:
 AK: Amazon Prime Kosten zurückholen Preiserhöhung war nicht legal
 Lancia Ypsilon startet auch wieder im Oldtimer-Bereich aktiv
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple