Auto.At   31.7.2021 07:27    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Tipps und Service  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Europa CO2-frei?
Neues Parkpickerl in Wien ab 2022
Leiwande Grafiken zum Auto
Frühe Gefahrenwarnung
Sommerreifentest 2021
Neue Strafen für Autofahrer 2021
Kat bei Minusgraden im Winter
mehr...








Style.at Heft 07/2021


Aktuelle Highlights

Porsche Macan 2022



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Service  28.04.2015 (Archiv)

Wieder weniger Unfälle und Tote

Im Jahr 2014 gab es auf Österreichs Straßen weniger Verkehrsunfälle, Verletzte und Verkehrstote als 2013: Laut Statistik Austria wurden bei 37.957 Unfällen (-545; -1,4%) 47.670 Personen verletzt (-374; -0,8%) und 430 getötet.

Die Zahl der Verkehrstoten sank damit um 25 oder 5,5% gegenüber 2013, womit erneut das niedrigste Ergebnis seit Einführung der Unfallstatistik im Jahr 1961 erreicht wurde. Durch Verkehrsunfälle sterben nach wie vor hauptsächlich Männer: 315 der 430 Verkehrstoten waren Männer (73%), in der Altersklasse der 16- bis unter 30-Jährigen waren es sogar 87%.

Weniger als die Hälfte aller Getöteten (44%) verunglückte mit Pkw, 21% mit einspurigen Kraftfahrzeugen, 17% waren zum Zeitpunkt des Unfalls zu Fuß unterwegs, 10% benutzten ein Fahrrad. Weitere 8% entfielen auf die übrigen Verkehrsarten (Lkw, Traktoren, etc.).

Risiko Radfahrer

Mit 71 getöteten Fußgängern (2013: 82; -13%) wurde der bisher geringste Wert erreicht; 2014 verunglückten etwa gleich viele Fußgänger im Ortsgebiet (36) wie im Freiland tödlich (35). Zehn Jahre davor war mit 70% der Großteil der damals 132 getöteten Fußgänger Opfer von Unfällen in Ortsgebieten; seither ist ein Minus um 61% zu verzeichnen (von 92 auf 36), auf Freilandstraßen nahm die Anzahl getöteter Fußgänger von 40 auf 35 ab (-13%). Auch die Anzahl verletzter Fußgänger sank 2014 um 5%.

45 Radfahrer - gegenüber 51 im Jahr davor (-12%) - erlitten 2014 im Straßenverkehr tödliche Verletzungen. Allerdings stieg die Zahl der verletzten Radfahrer um 5% auf 6.654. Die Zahl der Motorradtoten verringerte sich von 87 im Jahr 2013 auf 75 (-14%); nur geringfügig weniger Motorradbenutzer als 2013 wurden verletzt. Nach dem starken Rückgang von in Pkw getöteten Personen um fast ein Drittel von 2012 auf 2013 verringerte sich ihre Zahl im Berichtsjahr nur leicht (von 193 auf 189; -2%).

Wenig Kinder in der Unfallstatistik 2014

Die Zahl der Alkoholunfälle nahm gegenüber 2013 um 6% auf 2.213 ab, ebenso die Zahl der dabei Verletzten (2.890; -6%); 32 Personen wurden bei Alkoholunfällen getötet, im Jahr davor waren es 31. Mit 2.794 verletzten Kindern kam es gegenüber 2013 zu einem fünfprozentigen Rückgang (-147 verletzte Kinder), acht Kinder bis zum 14. Lebensjahr – gegenüber zehn im Jahr davor – wurden getötet.

Quelle: Statistik Austria

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Unfälle #Verkehr #Sicherheit #Österreich #Statistik #Zahlen #Daten



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Junk Food und Unfälle
Lkw-Fahrer, die Junk-Food bevorzugen und dazu noch unregelmäßig essen, haben ein größeres Risiko, Unfälle...

19% weniger Verkehrstote
Im Jahr 2020 kamen in Österreich laut vorläufigen Zahlen des BMI insgesamt 338 Menschen bei Verkehrsunfäl...

Verkehrstote 2015
Wieder einmal nutzen die Anti-Auto-Lobbyisten eine Statistik für ihre Argumentation - ohne damit richtig ...

Bäume töten Autofahrer
Erfreulich ist zwar, dass die Zahl der Baumunfälle insgesamt sinkt, dennoch ist noch immer jeder fünfte V...

Unfallstatistik wird weiter besser
Im Jahr 2008 ereigneten sich auf Österreichs Straßen 39.173 Verkehrsunfälle mit Personenschaden, um 1923 ...

Kein Licht am Tag
Der Ministerrat hat das Gesetz nun passieren lassen: Mit 1.1.2008 ist damit die Pflicht zu Licht am Tag n...

Halbjahresbilanz Unfallstatistik
Die aktuelle Bilanz zu den Unfällen in Wien ist interessant - schließlich fließen erste Ergebnisse von 'L...

Auf dem Weg zur besten Unfallstatistik seit 1961
Bisher um 117 getötete Unfallopfer weniger als im Vorjahr....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen

Aktuell aus den Magazinen:
 Profilvideo in LinkedIn Video statt Portraitbild zur Vorstellung
 Mercedes EQS Das beste Auto der Welt?
 Delta - und dann? Das griechische Alphabet
 Youtube Premieren optimieren Trailer und Live-Redirect nutzen
 Youtube startet mit 'Shorts' Tiktok-Konkurrenz durch Youtube

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple