Auto.At   29.2.2024 20:24    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Tipps und Service  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fitcamx Dashcam im Test
Zulassungsschein auch am Smartphone
SUV in Städten verbieten?
Versicherung mit Selbstbehalt verbilligen?Wegweiser...
Grüne StVO für mehr Willkür in Gemeinden
Änderungen für Autofahrer 2024 in Österreich
90000km bis zum Vorteil für Elektroautos
Autobahnvignette 2024 jetzt verfügbarWegweiser...
Vergleich der Ladetarife in Österreich
Winterreifen 2023/24
mehr...








R5 Elektroauto


Aktuelle Highlights

Dacia Spring 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Produkte  11.12.2013 (Archiv)

Wachhalte-Assistent

Die australische Firma Seeing Machines hat ein neuartiges Sicherheitskontrollsystem für Busfahrer entwickelt, das die Unfallgefahr durch Sekundenschlaf deutlich reduzieren soll.

Die innovative Technologie nennt sich 'Driver Safety Solution' (DSS) und kombiniert eine Reihe von Sensoren, Kameras, Warnsignalen und Softwareprogrammen, um rechtzeitig gefährlichen Sekundenschlaf oder Konzentrationsmangel zu erkennen. Hierfür analysiert das System kontinuierlich die Gesichts- und Augenbewegungen des Fahrers. Wenn dieser droht am Steuer einzuschlafen, sorgt ein Vibrationsmotor in seinem Sitz dafür, dass er wieder wachgerüttelt wird.

'Busunfälle sind nicht sehr häufig, aber wenn sie passieren, sind sie meistens so katastrophal, dass sie es bis auf die Titelseiten der Zeitungen schaffen. In vielen Fällen bedeutet das automatisch das Ende für das betroffene Busunternehmen, da niemand mehr mit einer solchen Firma verreisen möchte', fasst Ken Kroeger gegenüber BBC News die Problematik zusammen. Genau hier setze das DSS-System an. Erste Tests mit insgesamt fünf europäischen Busfirmen sollen in den kommenden neun Monaten die Praxistauglichkeit der neuen Technologie unter Beweis stellen. 'Über die Wintermonate werden diese Fahrzeuge von den Niederlanden aus zu Skigebieten in Österreich, der Schweiz und Italien fahren. Im Sommer geht die Reise dann in das südliche Frankreich, Italien und Spanien', verrät Kroeger.



Technisch gesehen setzt das DSS-System auf eine Infrarotkamera, die während der Fahrt kontinuierlich auf das Gesicht und die Augen des Autofahrers fokussiert. Dies funktioniert auch dann, wenn der Fahrer dunkle Sonnenbrillen trägt. Bei der Analyse wird besonders genau auf die Pupillengröße geachtet oder überprüft, wie oft der Fahrer blinzelt und wie lang er währenddessen die Augen geschlossen hält. Gleichzeitig wird auch sein Mund kontrolliert, um mögliche Ablenkungen zu registrieren. Ein Beschleunigungsmesser und GPS-Chip geben Aufschluss über den Aufenthaltsort und die Geschwindigkeit, mit der sich das Fahrzeug bewegt.

Die gesammelten Daten werden von einem kleinen Computer, der auf der Rückseite des Fahrersitzes montiert ist, in Echtzeit erfasst und ausgewertet. 'Wenn der Kopf für einen längeren Zeitraum über einen gewissen Grad hinaus gedreht wird, ertönt eine 'Augen auf die Straße'-Warnung', beschreibt Kroeger eines der zentralen Sicherheits-Features. Bei unmittelbarer Einschlafgefahr löst das System ein schrilles Warnsignal aus und versetzt den Fahrersitz in heftige Schwingungen.

Interessant ist, dass Seeing Machines seine innovative Fahrassistenzlösung ursprünglich für ein sehr spezielles Einsatzgebiet entwickelt hat: die Minenarbeit. Erste Testläufe verliefen derart erfolgreich, dass Caterpillar, immerhin der weltgrößte Hersteller von Bau- und Bergbaumaschinen, bereits Ende Mai angekündigt hat, alle seine Trucks mit der Technologie auszustatten.

Der Einbau des DSS-Systems lässt sich angeblich auch bei älteren Fahrzeugen durchführen und kostet je nach Spezifikation zwischen 10.000 (rund 7.760 Euro) und 20.000 Dollar (rund 15.520 Euro). Für Busse soll es aber auch eine 'abgespeckte' Version für rund ein Viertel des Preises geben, so Kroeger.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Assistenz #Sekundenschlaf #Autobus #Fahrer



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Nomenklatur zur Fahrerassistenz
Fahrerassistenzsysteme wie die Einparkhilfe oder der Bremsassistent haben zu viele Bezeichnungen, klagt d...

App gegen Sekundenschlaf
Software-Experten der Hong Kong Baptist University haben eine Smartphone-Anwendung entwickelt, die über ...

Kopfstütze gegen Sekundenschlaf
Die US-Firma Freer Logic hat auf der Consumer Electronics Show 2017 ein neues Assistenzsystem vorgestellt...

Mit KI auf Kurs
Der Algorithmus 'Psychic Robot' sagt die Handlungsabsichten des Fahrers vorher und kann somit im Falle vo...

Sekundenschlaf verhindern
Das von vier jungen Mailänder Studenten gegründete Start-up Advicy Technology hat ein Alarmsystem zur Ver...

Ermüdung am Lenkrad erkennen
Forscher haben ein System entwickelt, das anhand von Unregelmäßigkeiten in der Lenkradbewegung erkennt, o...

Mitsubishi kennt des Fahrers Vorlieben
Eine Technologie mit Vorhersagekraft der täglichen Routine soll künftig in den Autos von Mitsubishi Elect...

Tödlich: Sekundenschlaf
Die Nacht war kurz, die Fahrt zur Arbeit monoton wie immer, und plötzlich passiert es: Für wenige Augenbl...

Schwerpunkt: Auto und Sicherheit
...

Müdigkeitswarnsystem soll Sekundenschlaf verhindern
Im Zuge eines EU-Projekts testen derzeit Forscher des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Orga...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Produkte | Archiv

 

 

 


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric


Vegan oder gesund?


Schräge Lotto-Strategie


Munter am Steuer


Q8 Facelift

Aktuell aus den Magazinen:
 Schaltjahr! Der Februar hat 29 Tage.
 ID 7 Tourer der e-Kombi von VW
 Mini Elektroauto Cooper E kommt
 6 Mio am Sonntag Fünffachjackpot in Österreich
 Events bleiben digital online und hybrid im Trend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple