Auto.At   9.8.2020 00:51    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Behüter der Kinder waren unterwegsFotoserie im Artikel!
Auto-Absatz steigert sich wieder
Autokino am Parkplatz
Assistenten sehen um die Kurve
Benziner noch stark optimierbar
Autonome Autos nicht sicherer
Hertz insolvent
Comeback bei Mazda
DS3 Crossback E-Tense
Neuwagenkauf: So finanzieren Sie einen neuen PKW
mehr...









Aktuelle Highlights

Motornight 2020



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  04.09.2012 (Archiv)

Packpickerl - ohne Fragen mit Details

In Wien werden die Packpickerlbereiche erweitert, das Geld soll künftig also aus mehr Bezirken in die Stadtkasse fließen, wenn ein Auto abgestellt werden muss. Die Befragung der Bevölkerung hingegen bleibt aus.

Über 100.000 Stimmen gab es bei der Befragung durch die ÖVP, um eine Volksbefragung zu ermöglichen. Aus der rot-grünen Stadtverwaltung kommt nun aber das Ende dieser Idee, denn über Gebüren könne man nicht abstimmen lassen. Dass Bürgermeister Häupl just solche Fragen bei 'seiner' Befragung vor der letzten Wahl genehmigt bekommen hatte, steht auf einem anderen Blatt. Die Opposition tobt und wird den Instanzenweg gehen. Doch das ändert weder an der Einführung der Parkraumbewirtschaftung etwas, noch an dem Ausbleiben der Befragung darüber davor.

Die Stadt pulvert dazu aber gleich die passende 'Info-Kampagne' ins Gratisblatt 'heute' (und schießt in 'Österreich' auch gleich eine Seite nach). Wohin die ersten Gelder gehen, die durch Parkpickerl erwirtschaftet werden, läßt sich damit schon jetzt sehen. Eine ganze Seite verrädt den U-Bahn-Fahrern dabei, dass die neuen Parkzonen zwischen 9 und 19 Uhr werktags (Stadthalle: 9-22 Uhr werktags und 18-22 Uhr am Wochenende) gelten und drei (zwei) Stunden benutzt werden dürfen.

Überschneidende Zonen zwischen den neuen Bezirken wurden zwischen Hernalser Hauptstraße und Thaliastraße sowie bei der oberen Gablenzgasse ('hinter' dem Stadthallen-Gebiet) gefunden und fixiert. Und Penzing sowie Rudolfsheim-Fünfhaus haben eine generelle gemeinsame Zone. Das ist für die Parkpickerlbesitzer wichtig, die jeweils in den angrenzenden Bezirken auch 'gratis' stehen dürfen.

Die Kosten für das Parkpickerl für Anrainer belaufen sich auf 170 Euro bei der Stadthalle und 140 Euro in den neuen Bezirken Rudolfsheim-Fünfhaus, Meidling, Penzing, Ottakring und Hernals. Die Gelder werden 'ins Verkehrssystem' Wiens investiert. Vermutlich auch in die Umgestaltung der Parkplätze, die man gerade für einen privaten Carsharing-Anbieter abzweigt und die passende Kampagne in Gratiszeitungen, oder?

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Wien #Meinung #Parken #Kurzparken #Parkpickerl #Politik



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Parkpickerl-Statistik
Die grüne Idee, durch Parkpickerl Autos aus der Stadt fern zu halten, ist gescheitert. Die eigene umjubel...

Auch Hietzing: Kein Parkpickerl
Immer dann, wenn die Bürger ehrlich befragt werden (also echte Antworten geben können), wird das Parkpick...

Volksbefragung 2013 in Wien
Also auch dieses Mal: Wahlbegleitende Befragung der Bevölkerung aus dem Rathaus erwartet die Wiener. Hier...

Die Frage des Parkpickerls
Die Wiener ÖVP hat eine Befragung eigentlich erzwungen, das Parkpickerl kam trotzdem ohne Wählerbefragung...

Häupls Fragen an das Volk
Zunächst war da die Parkplatz-Misere und die Unfähigkeit der Stadt, sich dem Thema ordentlich anzunähern....

Kurzparkzonen kurios
Die Einigung in Wien ist gescheitert, das Machtwort des Bürgermeisters ist gefordert und die grünen Ambit...

Tempo 30 auf Hauptstraßen
Nach dem Parkpickerl-Debakel der Grünen in Wien kommt die nächste Idee: Nun sollen auch Hauptstraßen in d...

Wiener Parkpickerl wird Thema
Während in der Stadt die Parkplatzvernichtung weitergeht, wenn aktuell die Schanigärten der Lokale in den...

Parkkarten für Firmen in Wien
Die Kurzparkzonen sind ein Ärgernis auch für Unternehmen. Denn auch betrieblich erforderliche Fahrzeuge b...

Parkpickerl und Demokratie
Wien Währing lebt die direkte Demokratie vor: Anläßlich des rot-grünen Parkpickerl-Versuchs westlich des ...

Wien erweitert Kurzparkzonen
Die westlichen Bezirke 15 bis 17 werden mit Oktober das Parkpickerl einführen. Das verschärft auch die Si...

Kurzparken: Studie und Ablaufdatum
In Wien wird ab 1.3. das Parken teurer. Die alten Kurzparkscheine müssen also nun endgültig getauscht wer...

Anrainerparken in Wien
Weil nicht genügend Parkplätze für die Bewohner der Bezirke zur Verfügung gestellt werden, die für Parkpl...

Neue Parkgebühren in Wien
Die grüne Stadträtin Maria Vassilakou hat heute die neue Preisstruktur für die 'bewirtschafteten' Parkplä...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 

 

 


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise
 Ab 2021: Zoll auf China-Pakete Einfuhr wird immer versteuert und verzollt
 Privacy Shield wurde beendet Datenschutz in den USA ungenügend
 Twitter-Hacker Bitcoin über bekannte Personen gefordert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple