Auto.At   21.10.2020 14:54    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Lexus LC Cabriolet
Schlimme autonome Autos
EuroNCAP-Tests wurden verschärft
Halbe Million Nissan Leaf
CO2 aus der Luft filtern
Video: Rock-Roll im Autokino 2020Video im Artikel!
29% Tote ohne Gurt
Treibstoff aus Reifen
Behüter der Kinder waren unterwegsFotoserie im Artikel!
Auto-Absatz steigert sich wieder
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Fotos: Ventilspiel Spielberg



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  17.07.2012 (Archiv)

Kurzparkzonen kurios

Die Einigung in Wien ist gescheitert, das Machtwort des Bürgermeisters ist gefordert und die grünen Ambitionen für Kurzparkzonen ein politisches Desaster.

Der Termin für die Einführung der Parkraumbewirtschaftung in weiteren Bezirken ist nicht mehr zu halten, der Unmut in der Bevölkerung ohnehin enorm. Eine kommende Volksbefragung zum Thema kann trotz Aufweichung der Forderungen kaum zum erwünschten Ergebnis führen.

Nun wird es aber nach der Planlosigkeit und Kurzsichtigkeit auch noch kurios: Man munkelt, Maria Vassilakou könnte die Befragung mit einer Radfahrer-Frage ('Nummerntafeln für Radfahrer?') kombinieren, damit ihre Klientel auch zur Abstimmung geht. Das Ergebnis soll so in ihrem Sinn ausgehen.

Damit drängt die grüne Verkehrsverantwortliche auf eine Polarisierung zwischen Autofahrern und Radfahrern. Die einen, die Autofahrer zahlen lassen wollen, die anderen, die Radfahrer endlich unter Kontrolle haben wollen, stimmen damit gegenseitig ab. Das Ergebnis kann man sich ausmalen: Die überzähligen und aufgrund der Belastungen sicher stärker zu den Urnen gehenden Autofahrer werden die Nummerntafeln für Fahrräder erzwingen.

Ob Michael Häupl das alles voraus gesehen hat, als er den Grünen das Verkehrsressort gegeben hat? Auf jeden Fall scheint es halbwegs klar, dass von den Grünen kaum ein Gegenwind bei der nächsten Wahl drohen wird. Die stellen sich selbst ins Abseits...

Update: Das Parkpickerl kommt im Herbst, Bürgermeister und Verkehrsstadträtin haben sich auf eine 'light'-Variante geeinigt. Das Pickerl wird außerhalb des Gürtels billiger (Pickerl für 90 statt 120 Euro, Kurzparkscheine bleiben gleich teuer) und kürzer (Kurzparkzone bis 19 Uhr statt bis 22 Uhr) fixiert. Ausnahme bleibt der Bereich um die Stadthalle, hier wird an den Bereich innerhalb des Gürtels angepasst (9 bis 22 Uhr, 120 Euro).

Die Kurzparkgebiete werden nicht so weit gefasst sein, wie ursprünglich geplant. Kurzparkpickerl soll es auch für Menschen außerhalb der Bezirke ('Überlappung') geben.

Eine Befragung der Menschen soll es auch noch geben, allerdings wird daran erst gearbeitet und die Fragestellung soll breiter sein als nur die eigentliche Kernfrage. Man darf hier wohl eine verwässerte Befragung erst in ferner Zukunft erwarten.

Die ÖVP hatte 150.000 Unterstützungserklärungen für eine Volksbefragung noch vor der Einführung gesammelt und den Unmut der Autofahrer der Stadt aufgegriffen. Die rot-grüne Allianz im Rathaus übergeht diese Personen allerdings, um den Termin im Oktober nicht zu gefährden. Die bisher 60 Mio. Euro Einnahmen sollen scheinbar störungsfrei vermehrt werden, man darf auf die Antwort darauf bei der nächsten Wahl gespannt sein.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Kurzparkzone #Wien



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Anrainerparken in Wien neu geregelt
Zwischen 8 und 16 Uhr werden die Parkplätze, die für Anrainer reserviert wurden, nun auch für Betriebe ge...

Internet spaltet nicht
Die Polarisierung des politischen Parketts hat nichts mit der Nutzung des Internets und entsprechender Ec...

Währing wehrt sich
Nach zwei negativen Befragungen wollen die Grünen in Währing nun trotzdem das Parkpickerl durchpeitschen....

Parkpickerl-Statistik
Die grüne Idee, durch Parkpickerl Autos aus der Stadt fern zu halten, ist gescheitert. Die eigene umjubel...

15 Minuten Kurzparkscheine für Wien
Ab heute gilt die neue Regelung, dass man eine Viertelstunde gratis in Kurzparkzonen stehen darf. Doch en...

Schwachsinn mit Methode
Wenn die Politik - insbesondere die grüne - Verkehrspolitik machen will, dann ist nicht selten im Ergebni...

Parkpickerl: Kein großer Wurf
In Wien sollte die Stadtregierung aus rot und grün ein neues Parkpickerl-Modell erarbeiten. Nach fast ein...

Wien: Kaum Neuerungen am Parkplatz
Eigentlich hat die Rathausregierung der Stadt angekündigt, die Forderungen der Bevölkerung in einer neuen...

Auch Hietzing: Kein Parkpickerl
Immer dann, wenn die Bürger ehrlich befragt werden (also echte Antworten geben können), wird das Parkpick...

Parkpickerl: Man kann auch so fragen...
Im 18. Bezirk Wiens hat sich der Vorsteher zu einer Befragung der Bürger entschlossen. Einer, die auch ec...

Die Frage des Parkpickerls
Die Wiener ÖVP hat eine Befragung eigentlich erzwungen, das Parkpickerl kam trotzdem ohne Wählerbefragung...

Trennung von Kirche und Staat
Die Initiatoren des Kirchenvolksbegehrens haben ausreichend Unterschriften, um dieses starten zu können. ...

Häupls Fragen an das Volk
Zunächst war da die Parkplatz-Misere und die Unfähigkeit der Stadt, sich dem Thema ordentlich anzunähern....

Rot-Grün scheitern am Parkpickerl
Eine aktuelle Umfrage für die bz zeigt, was die Stammtische schon länger prophezeien: In Wien ist die Rat...

Tatort: Kurzparkzone
Die Wiener Kurzparkzonen sind seit heute in der Größe und Anzahl gewachsen. Die ersten Erfahrungen damit ...

Packpickerl - ohne Fragen mit Details
In Wien werden die Packpickerlbereiche erweitert, das Geld soll künftig also aus mehr Bezirken in die Sta...

Wiener Parkpickerl wird Thema
Während in der Stadt die Parkplatzvernichtung weitergeht, wenn aktuell die Schanigärten der Lokale in den...

Parkkarten für Firmen in Wien
Die Kurzparkzonen sind ein Ärgernis auch für Unternehmen. Denn auch betrieblich erforderliche Fahrzeuge b...

Wien erweitert Kurzparkzonen
Die westlichen Bezirke 15 bis 17 werden mit Oktober das Parkpickerl einführen. Das verschärft auch die Si...

Kurzparken: Studie und Ablaufdatum
In Wien wird ab 1.3. das Parken teurer. Die alten Kurzparkscheine müssen also nun endgültig getauscht wer...

Änderungen 2012 für Autofahrer
Das neue Jahr steht unmittelbar bevor und die Änderungen, die Autofahrer betreffen, stehen fest. Hier sin...

Neue Parkgebühren in Wien
Die grüne Stadträtin Maria Vassilakou hat heute die neue Preisstruktur für die 'bewirtschafteten' Parkplä...

Forum: Ihre Meinung dazu!

Wolfgang Petrounig 16.12.2012 22:39
Parkpickerl
wir besitzen in 1. Bezirk ein Antiquitätengeschäft, da wir auch Möbel führen haben wir auch einen 3.5 LKW. Diesen haben wir ohne Probleme bei Nichtbenützung ausserhalb des Flötzersteigs abgestellt, da ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 

 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum
 Welche Inhalte im Business-Video? So kommt man zu guten Contents für Videos.
 Bewerbung mit Video Film-Portrait statt Bewerbungsmappe?
 Autobahnvignette 2021 Grünes Pickerl für die Autobahnmaut
 Corona-Besucherregistrierung Elektronische Erfassung mit Mehrwert!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple