Auto.At   27.5.2024 12:28    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Tipps und Service  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

VW ID 7 mit Rekordwerten
eloop Tesla-Carsharing wird beendet
Finanzierung mit KI gerechter?Wegweiser...
Wie viel KW/PS soll ein Auto haben?
Fitcamx Dashcam im Test
Zulassungsschein auch am Smartphone
SUV in Städten verbieten?
Versicherung mit Selbstbehalt verbilligen?Wegweiser...
Grüne StVO für mehr Willkür in Gemeinden
Änderungen für Autofahrer 2024 in Österreich
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

VW Golf GTI 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
03.03.2009 (Archiv)

VCÖ polarisiert mit neuer Studie

Dass der VCÖ für Bahn und Bim eintritt, sieht man in Diskussionen und Studien immer wieder. Für gute Schlagzeilen provoziert der Verband auch gerne - so wie heute.

Reiche fahren mehr mit dem Auto, Arme fahren umweltfreundlicher. Reiche fahren auf Kosten der Armen. Solche Ergebnisse bei einer Studie zum Verkehr gibt es klarerweise im aktuellen Dokument aus dem VCÖ.

Grundannahme für diese These ist eine angenommene fehlende Kostenwahrheit - der Autofahrer sei nicht Melkkuh der Nation, sondern Schmarotzer der Allgemeinheit. Folgekosten sind also nicht durch die Verursacher getragen, heißt es. Und da wohlhabendere Menschen mehr Auto fahren, nutzen sie die Ressourcen auch stärker.

Forderung auch aufgrund von dieser Rechnung des VCÖ: Mehr Geld für öffentliche Verkehrsmittel wäre notwendig, weil davon die ärmeren profitieren, die ja deshalb auch effizienter fahren. Womit wir wieder beim Ausgangspunkt und Ziel des VCÖ wären.

Kostenwahrheit auf der Straße hat real wohl mehr mit der Umverteilung der Straßenteilnehmer zu tun (LKW/PKW als Beispiel) als zwischen arm und reich. Vom öffentlichen Verkehr profitieren außerdem sogenannte 'Reiche' genauso, auch wenn diese - klarerweise - mehr Geld für das Autofahren besitzen. Dass Österreich insgesamt auch noch von seiner Autoindustrie gut lebt, darf man auch nicht vergessen.

Und so bleibt mehr die Verwunderung, warum einer solchen Studie die Dimension Gehör zuteil wird und der ewige Fingerzeig auf Autofahrer immer noch so populär ist. Gerade in der Krise gibt es genug andere Dinge zu berechnen...

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Lobbyismus als Medien-Problem
Anfütterung von Politikern und Entscheidungsträgern versucht man per Gesetz den Riegel (erfolglos) vorzus...

VCÖ stellt Falschaussage klar
Im Streit mit VW (bzw. Porsche Salzburg) stellt der VCÖ die fehlerhafte Aussage bezüglich des Klimarankin...

Volkswagen gegen VCÖ
Der VCÖ ist bekannt für seine einseitigen Darstellungen und Studien, die die Straße verteufeln und die Sc...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Archiv

 

 

 


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple