Auto.At   27.5.2024 10:58    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Auto-News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Skoda Octavia für 2024 erneuert
Cadillac wieder in Europa
Das Auto? Nein, Your Wagen!Video im Artikel!
Opel Grandland im neuen Design
Alfa Milano wird zum Junior
Skoda Kodiaq wird größer
AMG GT 43 Coupe
Honda elektrifiziert
Peugeot e5008
VW Passat nur als Kombi
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

VW Golf GTI 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
06.09.2002 (Archiv)

Ford sagt ade zu Elektroautos

Der amerikanische Autokonzern Ford gibt die Entwicklung von Elektrofahrzeugen auf.

Ebenso wie General Motors und Honda, die bereits seit 1999 keine batteriebetriebenen Autos mehr bauen, will sich Ford auf die Produktion von Fahrzeugen mit Brennstoffzellen- und Hybrid-Technik - einer Kombination von Elektro- und Benzinmotor – konzentrieren. Analysten schätzen, dass durch den Baustopp des Autokonzerns die Entwicklung von Elektroautos endgültig zum Stillstand kommen wird. Nissan und Toyota sind derzeit die einzigen großen Autoproduzenten, die noch Elektroautos produzieren.

1999 glaubte Ford noch, mit der Einführung des Think City (Bild), einem elektrischen Zweisitzer, den Markt für Elektroautos dominieren zu können. Jährlich sollten 5.000 Autos produziert werden. Aufgrund der geringen Nachfrage betrug die jährliche Produktionsrate nur 1.000 Stück, berichtet das Fachmagazin New Scientist. 'Wir glauben nicht, dass in Elektroautos die Zukunft des umweltfreundlichen Transports für den Massenmarkt liegt', erklärte Times Holmes von Ford Europa.

Als wesentlicher Grund des schwachen Absatzes wurde die durchschnittlich kurze Reichweite der E-Autos von rund 85 km genannt. Die teuren Batterien müssen bereits nach sechs Stunden wieder aufgeladen werden. Dadurch stiegen die Kosten für die Elektroautos enorm. Hybrid-Fahrzeuge von Honda und Toyota haben sich dagegen in den vergangenen Jahren relativ gut verkauft. Sie besitzen eine höhere Reichweite als herkömmliche Benzin-Autos und die Batterien laden sich bereits während der Fahrt wieder selbst auf.

Fords Entscheidung könnte eine weitere Verlagerung der Autoindustrie weg von der Produktion von Null-Emissions-Fahrzeugen hin zu Autos mit reduziertem Schadstoffausstoß sein.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Think City: Elektroauto mit Bremsproblemen
Der von Denzel in Österreich vertriebene Elektrowagen muss in die Werkstatt zurück. 175 ausgelieferte Wag...

Think City ab 44.400 Euro
Das norwegische Elektroauto Think wird jetzt offiziell in Österreich angeboten. Den Import übernimmt die ...

Denzel importiert Think
Die Denzel-Gruppe übernimmt ab sofort neben den bestehenden Marken die norwegische Elektrofahrzeugmarke '...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Ford...
  Mehr zu Honda...
  Mehr zu Nissan...
  Mehr zu Toyota...

 

 


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple