Auto.At   8.12.2022 23:39    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Informationen & Guides  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Ebene darüber

Verkehrsregeln und Recht

Auf gleicher Ebene

Abstand zum vorderen Fahrzeug
Glatteis - wer zahlt bei Unfall?
In Europa verpflichtend: Was im Auto dabei sein sollte...
Ist das die Polizei?
Kreisverkehr
Massenkarambolage: Schuld und Haftung
Rettungsgasse im Stau
Tempolimits in Europa
Verkehrsregeln am privaten Parkplatz
Vorrang bei Nebenfahrbahnen
Wo Strafen in Europa eingetrieben werden können










Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Was bringt Tempo 100?



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 

Auto.At Informationen

Übersicht | Verzeichnis
      Verkehrsregeln und Recht
           Wo Strafen in Europa eingetrieben werden können


Wo Strafen in Europa eingetrieben werden können

Seit 1. März 2008 müssen Österreicherinnen und Österreicher damit rechnen, dass die in einem EU-Staat begangene Verkehrsübertretung von den österreichischen Behörden daheim kassiert wird. Für die Vollstreckung von Verkehrstrafen ab 70 Euro, welche im EU-Ausland verhängt wurden, ist aber Grundvoraussetzung, dass das Land, indem die Verkehrsübertretung stattgefunden hat und das Land, in dem der Wohnort des Fahrers liegt, die gesetzlichen Möglichkeiten zur zwangsweisen Eintreibung von Geldstrafen geschaffen haben, informiert der ARBÖ. Viele EU-Staaten sind jedoch noch säumig.

Österreich hat die gesetzliche Grundlage mit 1.3.2008 geschaffen, doch viele andere EU-Staaten sind hier noch säumig. Laut ARBÖ haben folgende Staaten den EU-Rahmenbeschluss über die Anwendung des Grundsatzes der gegenseitigen Anerkennung von Geldstrafen und Geldbußen umgesetzt: Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Lettland, Litauen, Niederlande, Österreich, Polen, Rumänien, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern. Alle anderen EU-Staaten (einschließlich Deutschland und Italien) sind noch nicht dabei.

Besonderes gilt jedoch bei Verkehrsübertretungen, die in Deutschland begangen wurden: 'Deutschland unterhält mit Österreich schon seit Jahren ein Gegenseitigkeitsabkommen, das die Eintreibung von Verkehrsstrafen ab einer Geldstrafe von 25 Euro ermöglicht', so Dr. Ralf Hasler, Leiter des ARBÖ-Rechtsreferates.

Vor der Vollstreckung einer Verkehrsstrafe auf Grund einer in einem anderen EU-Staat begangenen Verkehrsübertretung, müssen die österreichischen Behörden den Betroffenen Gelegenheit geben, sich zu äußern. 'Unzulässig wäre die Vollstreckung der Verkehrstrafe etwa, wenn die im Rahmenbeschluss vorgesehene Bescheinigung der ausländischen Behörde nicht vorliegt, wenn die Tat nach österreichischem Recht nicht strafbar ist oder die Vollstreckbarkeit nach österreichischem Recht verjährt ist', so der ARBÖ-Experte.

Ausländische Behörden haben jedoch auch die Möglichkeit, unabhängig von Vollstreckungsvereinbarungen einen nicht bezahlten Strafbetrag in Österreich einzufordern. Hasler: 'Das bedeutet, die ausländische Behörde wendet sich zuerst an den 'Täter' im Heimatstaat - erst wenn dieser nicht freiwillig zahlt, werden die Behörden im Heimatstaat eingeschaltet.'

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Auto von Rasern versteigern?
Hohe Geschwindigkeiten werden stärker bestraft. Für grüne Schlagzeilen der angeschlagenen Verkehrsministe...

Die besten Ausreden gegen Verkehrsstrafen
Er kennt sie alle - die Ausreden, mit denen die Verkehrsteilnehmer bei einer Polizeikontrolle versuchen, ...

Strafen künftig europaweit einzutreiben
Wer sich auf der Straße in einem der europäischen Ländern eine Strafe einhandelt, darf künftig davon ausg...

Strafen auf der Straße angehoben
Im Bereich der Verkehrsstrafen werden die Rahmen in Österreich angehoben. Gegen die Stimmen des BZÖ haben...

Tagfahrlicht wird Pflicht
Nicht in Österreich, wo die Pflicht wieder aufgehoben wurde. Andere Länder sind da vorbildlicher und führ...

Italien: Nachtzuschlag bei Verkehrsstrafen
Seit einer Woche wurden die Verkehrsstrafen in Italien verschärft. Alkoholdelikte werden noch strenger be...

Forum: Ihre Meinung dazu!

Hr. elmar johann peschetz 19.4.2011 20:18
Verkehrsstrafen !
Der oesterreichische Staat soll nur jenen Staaten Vollzugshilfe gewaehren , die dies auch bei V.Uebertretungen seiner Staatsbuerger in Oesterreich dies tun. Alles andere ist BUCKELN vor einem anderen ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Neuestes

 

 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple