Auto.At   6.8.2020 17:51    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Informationen & Guides  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Ebene darüber

Verkehrsregeln und Recht

Auf gleicher Ebene

Abstand zum vorderen Fahrzeug
Glatteis - wer zahlt bei Unfall?
In Europa verpflichtend: Was im Auto dabei sein sollte...
Ist das die Polizei?
Kreisverkehr
Massenkarambolage: Schuld und Haftung
Rettungsgasse im Stau
Tempolimits in Europa
Verkehrsregeln am privaten Parkplatz
Vorrang bei Nebenfahrbahnen
Wo Strafen in Europa eingetrieben werden können











Aktuelle Highlights

Motornight 2020



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 

Auto.At Informationen

Übersicht | Verzeichnis
      Verkehrsregeln und Recht
           Glatteis - wer zahlt bei Unfall?


Glatteis - wer zahlt bei Unfall?

Angepasste Geschwindigkeit und ausreichender Sicherheitsabstand sind bei Glatteis im Straßenverkehr lebenswichtig. Wer für die Folgen haftet, wenn es zu einem Glatteis-Unfall kommt, haben die ARBÖ-Verkehrsjuristen recherchiert.

Ralf Hasler, Leiter der ARBÖ-Rechtsabteilung: 'Laut Straßenverkehrsordnung muss der Lenker eines Fahrzeuges seine Fahrgeschwindigkeit immer dem Straßenzustand und den Sichtverhältnisse anpassen. Beim Hintereinander fahren muss zudem ein den Fahrbahnbedingungen angepasster Sicherheitsabstand eingehalten werden.' Wer sich nicht daran hält, dem drohen nicht nur saftige Strafen, sondern es können sich auch unangenehme versicherungsrechtliche Folgen ergeben, wobei jedoch zwischen Haftpflicht- und Kaskoversicherung zu unterscheiden ist.

'Die Haftpflichtversicherung ist bei Glatteis auch juristisch gesehen eine ziemlich glatte Sache,' so Hasler vom ARBÖ. 'Sie wird immer einspringen, um den Schaden des Unfallgegners zu bezahlen. Der Autofahrer könnte dadurch ins Malus rutschen. Jedoch für Schäden am eigenen Fahrzeug müssen Kfz-Haftpflichtversicherte auch bei Glatteis-Unfällen selbst aufkommen.'

Komplizierter wird's bei der Kaskoversicherung, die normalerweise Schäden an beiden Unfallautos deckt. Der ARBÖ-Verkehrsjurist: 'Sie zahlt bei Glatteis nur, wenn dem Versicherten keine grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann, was immer vom Einzelfall abhängig ist. Eine grobe Fahrlässigkeit könnte zu hohe Geschwindigkeit oder auch das Fahren mit Sommerreifen bei eisglatten Straßen sein.' Leistungsfrei könnte sich in Fällen der groben Fahrlässigkeit aber auch eine allfällig bestehende Rechtsschutzversicherung erklären.

ARBÖ

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
KFZ-Versicherungen im Vergleich
Die KFZ-Versicherungen nach Ihrem Wunsch können Sie hier in diesem Vergleich zeigen lassen. Die Anbieter ...

Tipps: Auf was bei KFZ-Versicherung achten?
Die Haftpflichtversicherung beim Auto ist standardisiert, weil gesetzlich vorgegeben. Trotzdem sollte man...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Neuestes

 

 

 


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise
 Ab 2021: Zoll auf China-Pakete Einfuhr wird immer versteuert und verzollt
 Privacy Shield wurde beendet Datenschutz in den USA ungenügend
 Twitter-Hacker Bitcoin über bekannte Personen gefordert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple