Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Modball in WienVideo im Artikel!
Tuning World Bodensee 2018Video im Artikel!
BMW in Le Mans
Geschenke für Motorsportfans
Gumball 3000 führt 2018 nicht nach ÖsterreichVideo im Artikel!
Missen, Mädchen, ModelsVideo im Artikel!
Tuning Days Teesdorf am 19.8.2018Video im Artikel!
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tuning-Kurzmeldungen
Racing-Sport  03.08.2008 (Archiv)

Porsche RS Spyder mit Direkteinspritzung

Nach den Serienfahrzeugen Porsche Cayenne und 911 profitiert nun auch der Sportprototyp RS Spyder von der Benzindirekteinspritz-Technologie (DFI). Seine Rennpremiere feierte der neue Motor mit einem Sieg in der American Le Mans-Series.

Auf dem anspruchsvollen Mid-Ohio Sports Car Course gewannen Timo Bernhard (Dittweiler) und Romain Dumas (Frankreich) die Klasse LMP2.

Die Leistung des erfolgreichen Rennwagens, mit dem Porsche 2006 und 2007 den Meistertitel in der American Le Mans Series holte und 2008 bereits vier von sechs Saisonrennen gewonnen hat, stieg mit dem neuen Motor von 476 auf 503 PS (370 kW) bei 10 000 Umdrehungen pro Minute. Auch das maximale Drehmoment verbesserte sich – von 370 Nm bei 7500 Umdrehungen auf 385 Nm bei 8500 Umdrehungen.

Die DFI-Version des erfolgreichen Porsche 3,4-Liter V8-Motors überzeugt vor allem durch eine verbesserte Energieeffizienz, die bei Langstreckenrennen der Schlüssel zum Erfolg ist. Die Leistung des Motors wurde gesteigert, gleichzeitig wurde der spezifische Kraftstoffverbrauch spürbar verringert. Thomas Laudenbach, Leiter Motorsport Entwicklung – Antrieb: 'Durch die deutliche Steigerung der Energieeffizienz haben wir trotz der signifikanten Mehrleistung keinen absoluten Mehrverbrauch. Im Gegenteil – wir liegen sogar etwas darunter.'

'Nachdem wir mit dem bisher eingesetzten Motor bereits ein sehr hohes Niveau erreicht hatten, bedurfte es bei der Entwicklung des Benzindirekteinspritzers gewaltiger Anstrengungen, um Performance und Effizienz noch einmal nachhaltig zu verbessern', sagt Laudenbach. 'Mit der DFI-Technologie Drehzahlen von bis zu 11000 Umdrehungen zu erreichen, bedeutete absolutes Neuland zu betreten.'

Bei Teillast, also zum Beispiel bei den vor allem bei Langstreckenrennen recht häufigen Safety-Car-Phasen, kann der Motor mit einem sehr mageren Benzin-Luftgemisch betrieben werden. Dadurch sinkt der Verbrauch zusätzlich. Mit dem bisher eingesetzten Saugrohreinspritzer war das nicht möglich. Außerdem bieten sich neue Möglichkeiten bei der Steuerung von hochdynamischen Abläufen, wie beispielsweise dem Schaltvorgang unter Volllast, die bisher noch nicht voll ausgeschöpft sind.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Porsche 911 Targa
Porsche hat seine neue Porsche-911-Familie nun komplett. Mit dem 911 Targa haben die Zuffenhausener Sport...

Mehr Leistung von Porsche
Porsche hat je ein Sondermodell des Boxster und des Cayman mit mehr Leistung aufgelegt. Der Boxster S Por...

Porsche Carrera 4
Wie zeigt man, dass ein Allradantrieb gegen über dem Heckantrieb große Vorteile bei Beschleunigung und Fa...

Neuer Porsche GT3 RSR
Porsche hat den GT3 RSR für das neue Modelljahr verbessert. Der stärkste Rennwagen auf Basis des 911 geht...

Boxster RS 60 Spyder
Limitiert in Bologna: Porsche wird Anfang Dezember auf der Bologna Motor Show 2007 eine neue Version des ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Racing-Sport | Archiv



 

Marken im AutoGuide:

  Daten und Fakten zu Porsche im AutoGuide...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at