Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Auto » AutoTalk.at » Forum  

23.10.2017 13:54      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 
Foren-Übersicht Motor-Treffpunkt Rat&Tat | Neueste Beiträge

Licht am Tag bei Kia

Diskussionsverlauf

Licht am Tag bei Kia (Redaktion, 22.11.2005)
    AW: Licht am Tag bei Kia (Leonard Swennen, 22.11.2005)

Beiträge

Redaktion
22.11.2005 12:32
Licht am Tag bei Kia

Feedbacks zum Artikel 'Licht am Tag bei Kia'
http://www.tripple.net/contator/auto/news.asp?nnr=18763&ber=14
 


Leonard Swennen
22.11.2005 12:32
AW: Licht am Tag bei Kia

Licht am Tag - ein Schildbürgerstreich? Vorausschicken möchte ich, dass ich bereits seit mehr als 25 Jahren unfallfrei fahre. Sportlich, rasch, gleitend, weder mich und Andere gefährdend und dabei trotzdem ohne "Licht am Tag!" Was da in den letzten Jahren rund um´s Autofahren zum Gesetz wurde, bringt jetzt mit der Neuregelung "Licht am Tag" in mir, sowie tausenden anderen Autofahrern, endgültig das Fass zum Überlaufen. Wir erinnern uns alle noch an die Einführung der berühmten Ohrwascheln, die den Einblick in den Kreuzungsbereich verbessern sollten. Und die im Anschluss um unser (!) teures Steuergeld wieder teilweise zurückgebaut werden mussten. Abgesehen davon gibt es nach wie vor - trotz Ohrwascheln - schlecht einsehbare Kreuzungen. Was hat das also, außer dass Parkplätze reduziert wurden, gebracht? Nicht wirklich viel. Die teure Neuregelung und Umbaumaßnahmen (welcher Architekt und Politiker war da noch dafür verantwortlich?) des Bereiches rund um den Franz-Josefsbahnhof haben, ausser dass das ganze Projekt Unsummen verschlungen hat, eines gebracht: Der Verkehr steht nun den größten Teil des Tages still. Stau und die damit verbunden Emissionen (einen Gruß an die armen Bewohner rund um diese Verkehrsmisere) sind angesagt. Teure Neuregelungen von Schienensträngen der Strassenbahn in Wien sowie der teure Umbau der Haltestellen wären durch einfachere und billigere Lösungen realisierbar gewesen. Ohne, dass dadurch der Individualverkehr unnötig gestört wird. So wie sich die Sache für mich - und viele, viele andere Verkehrsteilnehmer - darstellt, sind wir gern gesehene, zahlende Gäste. Nach dem Motto: Jeder soll ein Kraftfahrzeug kaufen, dafür Steuer bezahlen, aber bitte nicht benutzen! Nun also als neue Leistung unserer derzeitigen Regierung "Licht am Tag". Was versprechen wir uns davon? Es wird argumentiert: "Eine gewisse Verringerung der Prozentzahl an Unfällen unter Tags". Was aber sagen die zweirädrigen Verkehrsteilnehmer, die jetzt im Verkehrsstrom nicht mehr gut wahrgenommen werden können. Was sagen die Fahrradfahrer, die nun im Verkehrsgeschehen völlig untergehen? Was ist mit den Verkehrsteilnehmern, die durch "Licht am Tag" und durch eine Blendung gerade dadurch einen Unfall verursachen? Weiters lese ich: "Licht am Tag" wird von den Autofahrern angenommen. Antwort: Was bleibt uns schon anderes übrig, wollen wir bei Missachtung dieses neuen Gesetzes demnächst nicht durch Geldbußen bestraft werden. Natürlich werden Politiker sofort einwenden, dass das Tempolimit noch weiter reduziert werden muss. Völlig richtig, da gebe ich ihnen Recht! Gar keine Verkehrsunfälle mit Sach- oder Personenschäden wird es ab Tempo Null geben. Punkt. Dass das aber keine praktikable Lösung sein kann, wird jedem denkenden Mensch klar sein. Die durch uns eingesetzten Vertreter des Volkes, also die Politiker, sollten eher etwas unternehmen, damit der Verkehr wieder flüssiger wird. Dazu bräuchten sie zum Test nur mal über den Ring oder die 2er-Linie in Wien fahren. Und werden von einer roten Ampel zur nächsten stolpern. Was ist mit den PKW-Lenkern, die auf dem Überholstreifen der Autobahn den gesamten Verkehr mit Tempo 115 abblocken und niemanden vorbeilassen? Oder wie sehen das die Damen/Herren im Rathaus, dass ganze Bereiche der Stadt durch "clevere" Einbahnregelungen abgeblockt werden, der Verkehr dadurch nur noch durch wenige Verkehrsverbindungen geleitet wird? Auslöffeln dürfen diese Suppe in Folge die armen Anrainer. Ich kann gerade noch verstehen, dass "Licht am Tag" auf Landstraßen oder Autobahnen ein Thema sein könnte. Aber in unseren Breitengraden und der durch Ampeln und tausende Verkehrsschilder überreglementierten Stadt, ist das absoluter Unsinn. Höchste Zeit, dass wir uns überlegen, wer (?) von den ständig wechselnden Abgeordneten der derzeitigen Regierung für diesen Schildbürgerstreich "Licht am Tag" verantwortlich ist/war. Grund genug, bei der nächsten Wahl diese Partei nicht mehr zu wählen. Mit freundlichen Grüßen L.Swennen - ein Autofahrer
Bookmarken...    

Antwort schreiben:


23.10.2017 13:54:49
Betreff:

Nachricht:

Foren powered by AufZack.at Talk im contator.net!

 

  Sponsoren, Partner:
  


Gewinnmesse



Hyundai Kona SUV



Winterreifen-Vergleich 2017



Halloween Tipps



HSN 2017 Vösendorf


Lichtvolle Single



Mitarbeitersuche



Ventilspiel Fotos


King of Europe Drifting


BMW Alpina

Aktuell aus den Magazinen:
 Gewinn Messe Wien Eindrücke rund um die Angebote von Banken, Immobilien und mehr...
 Winterreifen 2017/2018 Das sind die besten Reifen für PKW und SUV
 Test: DJI Spark Was taugt die Drohne in der Spielzeuggrenze?
 Polizei in 24 Stunden Ein Tag der Exekutive in Twitter
 Monero statt Werbung? Mining aufgrund Adblocker als Alternative ungeeignet

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net