Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

PSA: Opel kündigt Händler
Österreicher führt Volkswagen in die Zukunft
Renault und Nissan zusammen freier
Cupra wird eigene Marke
Schlimm, diese Werkstätten!
VW und Nvidia fahren alleine
Wachsende Verkaufszahlen
Verkäufer statt Bankberater
Graphit und Natrium statt Lithium
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Passat Alltrack



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Aktuell  26.05.2011 (Archiv)

VW-Werk in Chattanooga eröffnet

Nach Jahren der Verhandlungen, Vorbereitungen und Planungen und nimmt das neue Volkswagen-Werk in Chattanooga heute offiziell seinen Produktionsbetrieb auf.

Zur großen Eröffnungszeremonie waren sie alle in den US-Bundesstaat Tennessee gekommen: Nahezu alle Vorstände des Volkswagen-Konzerns und Entscheider der Marke VW begleiteten Vorstands-Chef Martin Winterkorn auf das neue Werksgelände außerhalb der 155 000 Einwohner zählenden Stadt Chattanooga.

Chattanooga bedeutet für Volkswagen den Beginn einer neuen Ära. 1950 war VW erstmals in Amerika präsent und schrieb in den 1960er Jahren Geschichte mit den großen Erfolgen des Käfers in den Vereinigten Staaten. Amerika gehört neben China und Deutschland weltweit zu den wichtigsten Automobilmärkten. Im Rahmen der Mission 2018 – Volkswagen will bis dahin der weltweit führende Automobilhersteller sein – ist es daher ein wichtiger Schritt, dass mit dem Werk nun auch im Dollarraum Autos produziert werden.

Fast alle Bauteile für den neuen US-Passat werden von Zulieferern aus Amerika geliefert. Die Zulieferstruktur für das Werk in Chattanooga ist ausgereift. Dafür haben unter Anderem neu eingestellte Mitarbeiter gesorgt, die mit ihren langjährigen Erfahrungen mit der US-Zulieferindustrie für entscheidende Impulse gesorgt haben.

Chattanooga ist stolz auf sein Automobilwerk. Die Menschen dort identifizieren sich mit der Marke Volkswagen. 85 000 Bewerbungen gingen bei der Personalabteilung von VW-Chattanooga ein. „Wir haben das Ziel, rund 2000 Stellen in unserem Werk zu schaffen“, sagt Hans Herbert Jagla. Er ist Leiter des Personalwesens in Chattanooga. „Zurzeit haben wir 1804 Mitarbeiter. Davon arbeiten jetzt 1300 in der Produktion. Ihr Altersdurchschnitt liegt bei 36 Jahren“, berichtet Jagla. In der Zulieferindustrie werden zusätzlich mehr als 10 000 Jobs entstehen.



Die eigenen Mitarbeiter werden in der ans Werk angeschlossenen Volkswagen-Akademie geschult. Damit stellt VW sicher, dass die Belegschaft alle Arbeitsabläufe, Verfahren und Bauteile für die Produktion kennenlernt – es ist die Schule des so genannten Volkswagen-Weges.

Die jährliche Produktionskapazität des Standortes ist derzeit auf 150.000 Fahrzeuge ausgelegt. „Wir haben aber Kapazitäten, um uns zu steigern“, versichert VW-Sprecher Günther Scherelis am Rand der Eröffnung.

Das neue Werk 214 Kilometer südlich der Country-Metropole Nashville setzt in vielerlei Hinsicht Akzente. Die Gesamtfläche liegt bei circa 5,6 Quadratkilometern. Die Produktionsanlagen gehören zu den modernsten der Welt, soll heißen: Volkswagen setzt auf umweltschonende Prozesse. So sorgt ein füllerloser Lackierprozess allein für 20 Prozent weniger CO²-Ausstoss. Der Lackverbrauch wird durch ein neues Farbwechselsystem deutlich reduziert. Einsparung hier: 20.000 Dollar. LED-Licht und die Nutzung von Regenwasser in den Sanitäranlagen ergänzen die vielseitige Konzeption des „Green Plant“.

Martin Winterkorn – er feiert an diesem 24. Mai übrigens seinen 64. Geburtstag – ist zufrieden: „Volkswagen hat versprochen, eine Milliarde Dollar in Chattanooga zu investieren. Und wir haben geliefert.“ Und weiter: „Unser Werk in Chattanooga ist eines der modernsten und effektivsten der Welt.“ Mit dem neuen Standort sei Volkswagen auf Topkurs, um Toyota als Weltmarktführer einzuholen. „Mit neun Marken, weltweit 62 Werken und einem Absatz von mehr als sieben Millionen Autos im vergangenen Jahr ist die Volkswagen Gruppe heute die Nummer eins in Europa, China und Südamerika“, sagt Winterkorn und bezieht damit auch die Modelle wie den US-Passat, Beetle und Jetta mit ein. Für Winterkorn markieren die speziellen US-Modelle „den Beginn eines neuen Kapitels für Volkswagen of America.“ „Das Auto“ (Unternehmensslogan) ist mit dem neuen modernen Werk jetzt zurück in den Staaten.

ampnet/tm

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#VW #Volkswagen


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
VW-Diesel: Winterkorn tritt zurück
Volkswagens Konzernchef Prof. Dr. Martin Winterkorn ist heute nach einer Sitzung des Aufsichtsratpräsidum...

VW Beetle Cabrio im Test
Ein erster Test muss sein, auch wenn das Wetter gerade nicht nach Cabrio ist. Mit Hans-Joachim Stuck geht...

Chinas Probleme am Arbeitsmarkt
Unternehmen in China bekommen die Folgen der Ein-Kind-Politik immer deutlicher zu spüren. Die alternde Be...

Greenpeace 'Dark Side' VW Spot
Der Star Wars Werbespot von VW ging um die Welt. Es folgte eine Parodie vom Comicverlang Marvel zum Films...

Tiguan ab Juli in Auslieferung
Mitte Juni beginnt die Auslieferung des neuen Volkswagen Tiguan. On- und Off-Road-Varianten gibt es dann ...

VW: Golf Cabrio und Beetle
Das neue Golf Cabrio und der neue Beetle sind 2011 die Hingucker im kompakten VW-Angebot. Wir haben die b...

Premiere: Der neue VW Beetle
Lange hat das Warten gedauert, doch nun ist es so weit und Volkswagen präsentiert nach 13 Jahren eine neu...

VW Bulli in neuen Kleidern
Microbus nannte Volkswagen vor zehn Jahren die Studie eines neuen Bulli. Auf dem Auto-Salon in Genf (1.-1...

VW übernimmt Porsche Holding Salzburg
Volkswagen hat wie angekündigt den operativen Geschäftsbetrieb der Porsche Holding Salzburg (PHS) übernom...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:

Toyota  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Toyota-Forum...

VW  Daten und Fakten im AutoGuide...
  VW-Forum...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO in der Fotografie Fotografen sollten sich auf den Datenschutz vorbereiten
 VW Neo 2019 Elektroauto als Golf-Nachfolger
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at