Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » AutoBiz  

30.7.2016 13:11      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Mercedes bleibt in Salzburg
Saab kommt nicht auch elektrisch
Wertvollste Automarken der Welt 2016
Weniger Führerscheine
Boom bei Autoelektronik
VW und Skoda: 25 Jahre
Magna beliefert Chrysler und Jeep
mehr...








Content Marketing eBook


Aktuelle Highlights

Tuning Days 2016



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Aktuell  28.02.2011 (Archiv)

Elektroauto soll Strom speichern

Der japanische Elektronikkonzern Sharp hat einen Stromrichter entwickelt und getestet, der einer Verwendung von Elektroauto-Akkus als Stromspeicher für zuhause dient.

Speziell verfolgt das Unternehmen mit dem 'Intelligent Power Conditioner' das Ziel, dabei eine lokale Solarstromerzeugung und den Netzanschluss als Energiequellen unter einen Hut zu bringen. Das Modul soll helfen, das energiesparende Haus von Morgen Realität werden zu lassen. Sharp will den Stromrichter schon in naher Zukunft kommerziell anbieten.

Der Intelligent Power Conditioner dient dazu, eine Gebäude-Solaranlage, den Akku eines Elektroautos und das Stromnetz reibungslos zusammenarbeiten zu lassen und somit eine möglichst effiziente, durchgängige Stromversorgung zu sichern. Im Prinzip helfen die Fahrzeugbatterien dabei, die ungleichmäßige Verfügbarkeit von Solarstrom auszugleichen, indem es einen tagsüber anfallenden Überschuss für die Nacht speichert. Zudem ist es möglich, das Auto bei Bedarf mit Netzstrom vollzutanken. Weiters ist der Stromrichter darauf ausgelegt, auch künftige Gleichstrom-Haushaltsgeräte zu versorgen.

In Tests zum Konzeptnachweis ist es Sharp gelungen, mithilfe der Batterie eines handelsüblichen Mitsubishi i-MiEV acht Kilowatt Strom bereitzustellen. Das reicht laut Konzern für die Stromversorgung eines Durchschnittshaushaltes. Zudem konnte der Intelligent Power Conditioner den Fahrzeugakku in nur 30 Minuten mit vier Kilowatt Strom aufladen. Nun sollen weitere Tests die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Lösung nachweisen, damit diese möglichst bald kommerzialisiert werden kann.

Der japanische Konzern liegt mit seiner Entwicklung voll im internationalen Trend, die Akkus von Elektroautos auch als Strom-Zwischenspeicher zu nutzen. Denn das kann nicht nur die ungleichmäßige Versorgung durch Ökostrom-Quellen, sondern auch Bedarfsspitzen auszugleichen. Daher verfolgen beispielsweise Forscher in den USA oder Australien, aber auch die österreichischen Elektromobilitäts-Modellregionen VLOTTE und ElectroDrive die Idee der Auto-Speicher.

pte

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Elektroauto #Strom #Batterie #Solarstrom #Energie


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kabel als Ersatz für Batterien
Forscher an der University of Central Florida (UCF) haben eine Methode entwickelt, wie leitende Kupferkab...

Infrastruktur für eMobile
Wir haben uns letzte Woche den Elektro-Porsche angesehen und waren begeistert. Allerdings nicht nur des W...

KMU können bei Strom sparen
Der Wechsel des Stromanbieters bietet für kleine- und mittelständische Unternehmen ein enormes Einsparung...

Potential bei Energie
Man könnte eine Menge Energie sparen und damit dem Klima helfen. Forscher haben herausgefunden, dass alle...

eAutos wireless laden!
Der Gag am Stammtisch, statt mit dem Stromkabel doch besser wireless zu laden, wird auch für Autos immer ...

Innovationen bei Lithium-Ionen-Akkus
Wissenschaftlern der Northwestern University ist ein Durchbruch in der Batterieforschung gelungen. Eine n...

Akku zum Nachtanken
Für die Version eines Akkumulators, der durch eine Tankflüssigkeit schnell aufgeladen werden kann, melden...

Ein Haus als Kraftwerk
Niedrigenergiehaus, Nullenergiehaus oder sogar Energie im Überschuss? Ein Haus in Salzburg zeigt als 'mod...

Elektroautos und Atomstrom
Das Image der Elektroautos steht auf dem Spiel, wenn für ihren Betrieb Atom- und Braunkohlestrom zum Eins...

Thermische Sanierung: Förderungen holen!
Die staatliche Förderung für das Einsparen von Energie im Haus ist wieder angelaufen. Doch man sollte sic...

Investitionen in erneuerbare Energie
Die unfassbaren Ereignisse in Japan haben ihre Spuren an den Börsen hinterlassen. Ausschließlich die Erne...

Graphen-Elektronik vor Serienreife
Forscher der University of Pennsylvania haben ein neues Verfahren zur Herstellung des Elektronik-Wunderma...

Kauf keine Elektroautos!
Sie sind der Wunsch der Umweltbewegung, der Traum der Techniker und die Vision der Kunden: Elektroautos. ...

Elektro-Phantom
Als erster Autohersteller der obersten Luxusklasse präsentiert Rolls Royce im März ein Modell mit Elektro...

Mazda entwickelt Elektroauto
Als Basis dazu soll der Mazda2 dienen. Das Elektroauto soll 2012 im Frühjahr in Japan im Rahmen eines Lea...

Strom am Hof
Die Garage am Hof in der Wiener City wurde generalüberholt. Mit Bedacht auf weibliche Kundschaft wird auf...

Buckeye Bullet: Schneller Strom
Schneller als jedes bisherige Elektroauto fährt 'Buckeye Bullet'. In der Salzwüste Boneville im US-Bundes...

Schnelle Ladung für E-Autos
Das japanische Technologie-Unternehmen JFE Engineering hat eine Schnell-Ladestation entwickelt, die Elekt...

Elektroautos erst ab 2020 realistisch
Der Durchbruch des Elektroautos lässt noch mindestens zehn Jahre auf sich warten. Bis dahin kämpft die In...

Stromtankstellen statt Telefonzellen
Die Telekom Austria will die Telefonzellen-Infrastruktur für den Aufbau von Tankstellen für Elektroautos ...

Schwerpunkt: Auto und Umwelt
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

Hr. elmar johann peschetz 1.3.2011 09:31
Firma Sharp Akkuentwicklung Solarstrom
Es ist unverstaendlich , das bei Neubauten von Genossenschafts und Gemeindewohnungen , es nicht VERPFLICHTEND ist , daß Dach als Fotovoithekanlage auszubauen.Alle Großdaecher in Wien wuerden ein ENORM ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:

Mitsubishi  Daten und Fakten im AutoGuide...
  Mitsubishi-Forum...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Internet-Festplatten



Direkte Demokratie



Tuning Days 2016



Vorbilder



Sexy Car Wash Girls



Biografie Angeeckt



Honda NSX


Bankomatgebühren

Aktuell aus den Magazinen:
 Start-Ups zieht es nach Deutschland Mehr Geld und Förderung beschlossen
 Visitenkarte gegen Stalker Privatsphäre bei neuen Kontakten wahren!
 3 wird teurer 18 Verträge um bis zu drei Euro teurer
 Presseförderung fließt wieder Qualität, Anfütterung oder Marktverzerrung?
 Zombies und Politik Burgenland versus Zombieland?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net