Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

BMW Z4 2019
Lexus UX 250h
Toyota kommt wieder mit Corolla
Video: Motorkino 2018Video im Artikel!
Fotos: Motorkino 2018Fotoserie im Artikel!
Skoda Fabia erneuert
BMW M5 Competition
Tempo 140 km/h auf der A1
Volvo V90 Cross Country T5 AWD
Audi TTS mit 306 PS
mehr...









Aktuelle Highlights

Audi eTron 55



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Marken & Modelle  22.04.2018 (Archiv)

E-VW: Neo ab 2019

Mit dem GTE bzw. e-Golf konnte Volkswagen Erfahrungen bei Stromern sammeln und erste Duftmarken setzen. Doch ein Marktführer braucht mehr als das - und der VW Neo soll es ab 2019 richten.

VW kann nicht einfach nur einen Stromer ins Programm nehmen und sich zurücklehnen. Dass ein Golf mit Elektroantrieb ausreicht, um sich für die Zukunft zu positionieren, ist zu kurz gegriffen. Das ist man sich wohl auch in Wolfsburg sicher - die Infrastruktur-Frage hat man ja schon ein wenig beantwortet, wie einer der Links unterhalb zeigt.

Während andere schon fleissig neue Produkte den alten beiseite stellen und dabei keine großen Sprünge machen und wieder andere den Automarkt mit Startup-Agilität komplett neu aufmischen wollen, dabei aber auf klassische Stärken im Autobau verzichten müssen (und das schmerzlich in der - nicht - anlaufenden Produktion lernen), hat Volkswagen eine alte Tugend wiederentdeckt. Schon zwei Mal kam ein VW aus dem Nichts und sicherte nicht nur die Zukunft des Konzerns, sondern machte ihn sogar größer und mächtiger. Der erste Coup war der Käfer, der aus einer kleinen Autoschmiede eine große Marke machte. Der zweite war der Golf, der den Konzert zum Weltmarktführer begleitete.

Nun ist es wieder so weit: VW steht mit der PR-Krise rund um den Diesel in einem Eck, mit bisher vernachlässigter Elektromobilität in einer anderen. Der klassische Golf ist ein Erfolgsmodell, dessen Erfolgskurve nicht mehr nach oben gehen kann. Und Volkswagen befindet sich ohne Vision an der Spitze einer Branche im Wandel - keine gute Situation, wenn kein neuer Stern aufgeht und den Konzern in eine neue Richtung zieht.

Was Käfer und Golf leisteten, soll nun ein neuer richten. Den kennen wir schon als 'I.D.' Konzept, doch VW hat ihn in Ruhe und Konsequenz zur Serienreife gebracht. Er hört fortan auf den Namen VW Neo, ist ein von Grund auf neu entwickelter Stromer in klassischer VW-Tradition. Praktisch ist er, technisch sauber, im Design gefällig ohne Extravaganz und Reaktanz, ein typisch deutsches Auto für den Alltag. Und all das für die Masse geeignet, nicht für eine elitäre Klientel. Der VW Neo soll die breite Bevölkerung mit dem ausstatten, was Tesla für eine trendige Minderheit versprochen hat.

Dass VW Autos bauen kann, wurde mit Millionen PKW bewiesen. Dass diese bei den Käufern weltweit auch gut ankommen, genauso. Der nun endlich konsequente Schritt in die Elektro-Zukunft könnte (und muss) den Neo ab nächstem Jahr zum neuen Höhepunkt bei Volkswagen werden. Im Gegensatz zu Käfer und Golf wird der Neo aber schon kurz später nicht mehr alleine am Markt kämpfen: Ende 2019 startet der Neo im Golf-Segment, eine Cross-Variante kommt auch noch 2019 und bringt eine Art elektrischen Tiguan als langes Crossover dazu. Drei Jahre später soll 2022 ein Phaeton die Oberklasse elektrifizieren (und VW damit dann direkt mit Tesla konkurrenzieren lassen). Schon davor kommt spaßiger Lifestyle mit einem neuen Elektro-Bully auf die Straßen. All diese Varianten heißen noch 'I.D.', Namensspielereien mit 'neo' dürften dann auch am Plan stehen. Die Konzernmarken haben den neo-Baukasten für Elektroautos wohl auch schon gemustert, bei Skoda ist eine Ankündigung für e-Modelle auch schon da.

Der VW Neo muss ein Siegertyp werden, die Vorzeichen sind vielversprechend. Als größter Hersteller muss VW auch eine ganze Branche anführen, wenn es um den Wandel geht - schließlich sind die derzeit treibenden Kräfte eigentlich branchenfremd und wenig erfahren, was sich in den Produkten bemerkbar macht. Für die echten Gamechanger braucht es mehr als nur Visionen und das, was VW durchsickern lassen hat, hat das Zeug zu einem Entwicklungssprung, der 'nachhaltig' ist. Sehen wir hier die Leit-Produkte, die Europas Industrie für die nächsten Jahrzehnte prägen werden?

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#VW #Volkswagen #Elektroauto #Stromer #Neo


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

e.Go Life kommt noch 2018
Das Elektrostadtauto e.Go Life, dessen Serienwerk am vergangenen Freitag eröffnet wurde, soll ab Ende 2018 ausgeliefert und an die Endkunden direkt vermarktet werden.

Österreicher führt Volkswagen in die Zukunft
Herbert Diess, bisher Markenchef beim Volkswagen-Konzern, wurde mit der Leitung des Gesamtkonzerns beauft...

Vienna Autoshow 2018 - Highlights und Fotos
Die Automesse in Wien 2018 bringt viele Automarken und zahlreiche Neuheiten in die Messe Wien. Wir haben ...

Neue Autos 2018 - alle Neuheiten
Die Neuheiten 2018 am Automarkt sind wieder vielfältig. Die Marken bieten mit den 2018-Modellen jedenfall...

Tesla - gehts noch?
Die Zeichen stehen auf Sturm. Elektroauto-Produzent Tesla mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien, verliert in...

IAA 2017: Wohin weist der Weg?
Kann eine IAA noch Neuheiten bringen, wenn die Hersteller schon lange vorher die Zukunft zeigen? Ein Über...

Shanghai 2017
Was die Trends der Autoshow in China angeht, zeigt viel in Richtung Elektroauto. Auch die hiesigen Herste...

VW E-Golf und Golf GTE
Wohl dosiert und in bekömmlichen Portionen serviert Volkswagen die Vielfalt seines beliebtesten Menüs: di...

Steigende Nachfrage bei Elektroautos in Österreich
EU kämpft mit stagnierendem Absatz: Während in der Europäischen Union in Sachen Elektroautoabsatz nicht b...

Kreisel Electric liefert an VW
Bei der Autoshow Vienna wurde bekannt gegeben, dass die innovative Energie-Lösung von Kreisel aus Oberöst...

Audi Q7 E-Tron-Diesel im Test
Es könnte als eine Art Trotzreaktion gewertet werden, wenn eine VW-Konzernmarke gerade jetzt ein innovati...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Skoda...
  Mehr zu Tesla...
  Mehr zu VW...

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft wartet auch Hardware Der Managed Desktop ergänzt die 365 Cloud
 Audi Stromer Wettbewerbsfähiger Quattro in Paris
 Bewertungen im Web Studie zeigt die Akzeptanz vor dem Kauf
 Politische Netz-Baustellen Regulierung, Datenschutz, Meinungsfreiheit
 Mercedes EQC Erster Stromer von Mercedes Benz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at