Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

BMW Z4 2019
Lexus UX 250h
Toyota kommt wieder mit Corolla
Video: Motorkino 2018Video im Artikel!
Fotos: Motorkino 2018Fotoserie im Artikel!
Skoda Fabia erneuert
BMW M5 Competition
Tempo 140 km/h auf der A1
Volvo V90 Cross Country T5 AWD
Audi TTS mit 306 PS
mehr...









Aktuelle Highlights

Audi eTron 55



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News

Test Drive  20.12.2017 (Archiv)

Jeep Compass erneuert im Test

Als einer der Erfinder der SUV-Idee hat Jeep lange gebraucht, sich hier auch wirklich bemerkbar zu machen. Der Compass zeigt aber mächtig auf!

Stell Dir vor, Du erfindest ein vollkommen neues Fahrzeugsegment und niemand merkt es – am wenigsten Du selbst. Als Jeep im Jahr 1963 den Wagoneer an den Start rollte und so ein wenig Luxus in die Welt der Geländegänger brachte, sprach niemand von einem Sport Utility Vehicle, der Wagoneer blieb auf der Farm und die Farmer genossen den Komfort. Nach 28 Jahren verschwand das Modell ohne einen echten Nachfolger wieder aus den Katalogen.

Die SUV-Welle kam später und Jeep reagierte. Inzwischen ist die Marke mit einer vollständigen Palette im SUV-Segment unterwegs, wobei sich die Angebote gegenüber den meisten Mitbewerbern durch ihre Geländetauglichkeit unterscheiden. Frei nach dem Motto: Wo kein Weg, da ein Jeep. Jüngster Zugang ist der Jeep Compass, der die Lücke zwischen Renegade und Cherokee schließt und im Gegensatz zu seinem wenig erfolgreichen Vorgänger auf Anhieb als Familienmitglied zu erkennen ist.



Die Frontpartie übernimmt ganz bewusst Elemente des größeren Cherokee und auch im Innenraum setzt sich die enge Verwandtschaft fort. Das im mexikanischen Toluca gebaute Modell entspricht weniger einem rustikalen Geländegänger als vielmehr einem noblen Gefährt für den Ausflug abseits der Straße. Der wertige Materialmix schafft eine angenehme Atmosphäre, allerdings hätte man im Lenkrad durchaus weniger Schalter verteilen können. 16 sind eindeutig zu viel, doch irgendwie wollen die neuen Elemente der schönen Automobilwelt bedient werden.

Die Sitze, in den höheren Ausstattungsversionen serienmäßig in Teilleder ausgeführt, bieten ausreichend Seitenhalt, lassen sich angenehm temperieren und gegen Aufpreis auch belüften. Über den Bildschirm des Uconnect-Infotainmentsystems werden alle wichtigen Einstellungen des Compass vom Radio bis zur Navigation bedient. Zusätzlich können alle relevanten Informationen auf die Fläche vor dem Fahrer gespielt werden.

Der Compass kommt zwar in zwei Fronantriebsversionen auf den Markt, doch ansonsten dominieren die Allradler das Angebot. Dabei können die Kunden zwischen zwei Varianten wählen. Beim Jeep Active Drive startet der Compass grundsätzlich mit vier angetriebenen Rädern, um danach, wenn kein weiterer Bedarf besteht, als Fronttriebler weiterzufahren. Erst wenn sich die Verhältnisse ändern, schaltet die Elektronik innerhalb von Sekundenbruchteilen den Antrieb der Hinterachse zu. Über das Selec-Terrain-System kann der Fahrer zudem die für ihn optimale Einstellung für die unterschiedlichen Verhältnisse finden. Für die härtere Gangart ist die Variante Trailhawk gedacht, die zusätzlich einen „Rock“-Modus (Felsen) bereithält, um dahin zu kommen, wo sich sonst niemand hinwagt.



Auf verschneiten österreichischen Bergstraßen hielt die Einstellung „Snow“ den Compass souverän auf Kurs. Ohne Schnee auf der Straße und auf „Auto“ geschaltet, zeigt sich der Compass von seiner angenehmen Seite, wobei sich allerdings der Diesel durchaus deutlich bemerkbar macht. Hier wäre vielleicht etwas mehr Dämmmaterial hilfreich. Puristen mögen es bedauern, aber der Jeep Compass fährt sich mehr wie ein Komfort-Geländewagen. So lange Asphalt unter den Rädern ist, bietet das gut abgestimmte Fahrwerk ausreichend Bequemlichkeit und Sicherheit und stellt den Fahrer nicht vor Probleme. Auch im Gelände lässt sich der Compass souverän bewegen. Für die Vertreter der reinen Lehre gibt es dann demnächst den neuen Wrangler.

Der Jeep Compass ist im Segment der kompakten SUV unterwegs, also direkter Konkurrent von Volkswagen Tiguan, Ford Kuga oder Toyota RAV 4. Die Kunden können den Compass in den vier Ausstattungsstufen Sport, Longitude, Limited und Trailhawk ordern, wobei bereits die Basisversion ansprechend ausgestattet ist. Unter anderem gehört ein Tempomat, Spurhalteassistent, Auffahrwarnsystem und eine Klimaanlage zum Angebot.

Und was kommt als nächstes? In zwei Jahren wird wahrscheinlich auch für den Compass die elektrifizierte Zukunft beginnen. Ohne diese Nachhilfe werden die europäischen Abgaswerte nicht erreichbar, und deshalb wird wahrscheinlich auf dem Genfer Automobilsalon im März 2019 der erste Jeep als Plug-in-Hybrid mit Stecker stehen.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Offroad #Test #Geländewagen #SUV #Jeep


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Genfer Autosalon 2018
Die Motor Show in der Schweiz bietet neutralen Boden für die Automobilwirtschaft und schafft damit Platz ...

Jeep bringt neuen Wrangler
Jeep stellt auf der Los Angeles Auto Show den komplett neu entwickelten Wrangler vor. Allen Änderungen zu...

Fiat Chrysler und der Diesel
Nun wird es also auch für den Fiat-Konzern bzw. die US-Marke Chrysler spannend, was die Diesel-Normen bet...

Vienna Auto Show 2017 - Infos und alle Fotos
1000 Fotos von der Autoshow Vienna 2017 - und alle Informationen zur Automesse in Wien!...

Neue Autos 2017
Das Jahr geht zu Ende. Das ist immer die beste Zeit um nachzusehen, was uns die Marken im nächsten Jahr b...

Jeep Grand Cherokee Summit im Test
Der 'Summit' markiert im Jeep-Kontinuum die exponierteste Ausprägung und damit jenen Wagen, der Luxus und...

Top im Test: Jeep Grand Cherokee
Der 'Summit' markiert im Jeep-Kontinuum die exponierteste Ausprägung und damit jenen Wagen, der Luxus und...

Jeep Compass 2011 im Test
Der neue Jeep Compass ist der neue Einstieg in die Jeep-Familie. Er wurde grundlegend überarbeitet und ze...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Test Drive | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Ford...
  Mehr zu Jeep...
  Mehr zu Toyota...

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft wartet auch Hardware Der Managed Desktop ergänzt die 365 Cloud
 Audi Stromer Wettbewerbsfähiger Quattro in Paris
 Bewertungen im Web Studie zeigt die Akzeptanz vor dem Kauf
 Politische Netz-Baustellen Regulierung, Datenschutz, Meinungsfreiheit
 Mercedes EQC Erster Stromer von Mercedes Benz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at