Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Auto-News  

10.12.2016 04:15      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Opel Insignia Grand Sport in Genf
Gratis: Autobahn Vignette 2017 kostenlos
Förderung für Elektroautos in Österreich
Skoda Kodiaq im Test
Opel kommt in Fahrt
Winterreifen im Test 2016
Kia Sorento TestFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Modernere Seele
Bildschirm im Auto lenkt ab
Speedparty Ebreichsdorf 2016Fotoserie im Artikel!
mehr...








style.at Pictorial Magazin


Aktuelle Highlights

Kostenlose Vignette



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Marken & Modelle  09.11.2016

Opel kommt in Fahrt

Der deutsche Autohersteller überwindet die Krise immer mehr und kommt auch wirtschaftlich ordenrlich in Fahrt, nachdem Autos wie der e-Ampera auch noch die Zukunft aufbereiten.

Opel ist weiter auf Wachstumskurs und hat in den ersten zehn Monaten die europaweiten Neuzulassungen um rund 45 500 Einheiten oder umgerechnet knapp fünf Prozent auf mehr als 977 000 Stück gesteigert. Schon jetzt ist die Millionen-Marke beim Absatz überschritten worden – und damit etwa einen halben Monat früher als im Vorjahr.



Opel konnte damit in den vergangenen zehn Monaten den Marktanteil in Europa leicht auf 5,8 Prozent ausbauen. Dabei ging es auf zwölf Märkten nach oben. Trotz des vollständigen Rückzugs aus dem russischen Markt erzielte Opel damit im bisherigen Jahresverlauf das beste Ergebnis seit 2011.

Vom Astra wurden rund 235 000 Fahrzeuge abgesetzt und damit etwa ein Viertel mehr als im Vorjahreszeitraum. Mittlerweile liegen für „Europas Auto des Jahres 2016“ rund 300 000 Bestellungen vor. Auch die Nachfrage nach dem Mokka X ist ungebrochen: Obwohl das Auto erst seit wenigen Monaten europaweit bestellbar ist, sind bereits mehr als 75 000 Bestellungen eingegangen.

e-Ampera trumpft auf

Nach der Messepremieren im September beim Pariser Automobilsalon gewährte Opel nun einen weiteren Blick auf seinen Stromer, den Ampera-e. Dabei ging es den Rüsselsheimern darum, nicht nur die ungewöhnlich große Reichweite von 500 Kilometern noch einmal hervorzuheben. Sie wollten außerdem zeigen, dass die große Reichweite noch nicht das Ende einer Tour bestimmt. Ladetechnik im Auto und immer mehr Stromquellen unterwegs erweitern den Aktionsradius.



Der Opel Ampera-e präsentiert sich als Viertürer mit Heckklappe mit Platz für fünf Personen und der typischen Variabilität der Rüsselsheimer Kompakten. Sein Temperament wird vom Elektromotor bestimmt, der sofort bei der ersten Motorumdrehung des maximale Drehmoment von 360 Newtonmetern anbietet. Die maximale Leistung liegt bei 150 kW / 204 PS. Den Ampelstart von 0 auf 50 km/h schafft der Ampera-e in 3,2 Sekunden, den Zwischenspurt beim Überholen von 80 km/h auf 120 km/h in 4,5 Sekunden.

Weil die Batterien unter dem Wagen ihren Platz gefunden haben, bleibt oben Raum für die maximal fünf Passagiere und einem Kofferraum auf Klassen-Niveau. Auf dem Prüfstand haben die Techniker nach dem neuen Europäischen Fahrzyklus für Elektrofahrzeuge (NEFZ) eine Reichweite von mehr als 500 Kilometern ermittelt. Die Reichweite in der Praxis wird tiefer liegen. Dennoch erweist sich der Ampera-e – nach dem Tesla Model S – als zweites batterieelektrisches Fahrzeug, dessen Reichweite sich mit der von Benzinern messen kann. Fast täglich kommen in der Zwischenzeit Ladestationen dazu, an denen auch der Ampera-e seinen Aktionsradius erweitern kann. Wenn nötig kann er an einer öffentlichen 50-kW-Gleichstrom-Schnellladestationen in nur 30 Minuten für weitere 150 Kilometer „nachgetankt“ werden.



Für Daheim gibt es die Option einer 4,6-kW-Wallbox, am besten vom Fachmann entsprechende den landesüblichen Regeln für eine Heim-Installation angebracht. Auch eine übliche 2,3-kW-Haushaltssteckdose kann für frische Energie sorgen. Doch ein kompletter Ladevorgang von null auf 100 Prozent ist bei einer NEFZ-Reichweite von mehr als 500 Kilometern in den wenigsten Fällen notwendig, liegt doch die pro Tag zurückgelegte Strecke in Deutschland im Durchschnitt bei gerade einmal 60 Kilometern. Dennoch ist die Reichweite für ein kompaktes Familienautos wie den Ampera-e ein wesentliches Argument für alle, die sich nur ein Auto leisten wollen.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Opel #Elektroauto #Branche #Wirtschaft


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Opel Ampera-e schafft 400km
Mit dem Opel Ampera-e ist das größte Handikap eines Elektroautos Geschichte – die Angst aufgrund zu...

Opel Elektroauto steht fest
Der Ampera war der erste Ausflug von Opel in die Elekro-Welt. Im GM-Konzern wird derzeit an einem neuen S...

Opel Astra 2016
Dr. Karl-Thomas Neumann schlägt im September ein neues Kapitel in der rund 80-jährigen Geschichte erfolgr...

Opel muss sich aus Russland zurückziehen
General Motors ordnet sein Geschäft in Russland neu und zieht dabei nach Chevrolet auch Opel ab. Man will...

Oh! Opel Adam S mit 150 PS
Opel erweitert die Adam-Baureihe um den sportlichen S. Das kleine Kraftpaket schöpft aus 1,4-Litern Hubra...

Opel Adam Rocks
Noch eine Designlinie für den kleinen Opel. Vor einem Jahr als Studie zu bewundern erlaubt sie jetzt die ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Opel...
  Mehr zu Tesla...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



Wildstyle 2016



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna

Aktuell aus den Magazinen:
 Christbaumkerzen kosten Geld Mehr Energie als der Kühlschrank: So sparen Sie am Christbaum!
 GnR: Konzert in Wien 2017 kommen Axl Rose, Slash und Co. nach Österreich
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net