Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Manhart BMW M5
Classic Cars, Movie Stars im MaiFotoserie im Artikel!
Teurer Autopilot
Aston Martin Vantage 2018
Bugatti Chiron Sport
Rolls Royce Cullinan SUV
NAIAS Detroit 2018 - G und sonst?Video im Artikel!
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Premium-Luxus
Luxus  30.03.2016 (Archiv)

Extras bei Bentley

Wo andere einen Kleinwagen kaufen, kann man bei Bentley für das gleiche Geld kleine Extras ordern. Vor den heimischen Steuern freilich, aber so kleinlich wollen wir nicht sein.

Dass Extravaganz ihren Preis hat, bemerken Käuferinnen und Käufer eines Bentley Flying Spur W12 (Basispreis: 197 302 Euro) spätestens dann, wenn Sie für ihren Wagen ein paar ausgefallene Extras ordern.

Der Name Mulliner steht in England seit über 250 Jahren für die Exklusivität beim Bau vierrädriger Transportmittel. Die Wurzeln des Unternehmens liegen irgendwo im Dunkel des 16. Jahrhunderts. 1760 begann man damit, Kutschen für die Royal Mail, das britische Königshaus und den europäischen Hochadel zu bauen. Nach der Erfindung des Automobils 100 Jahre später gab es auf der Insel gleich vier Unternehmen gleichen Namens – alle im Besitz von Mulliner-Familienmitgliedern, die - unterschiedlich erfolgreich – auf die Produktion individuell gestalteter Auto-Karossen umgesattelt hatten.



Anfang der 1960er Jahre kaufte Rolls-Royce all das, was bis dahin von Mulliner übrig geblieben war und ließ dort ausgefallene Wünsche seiner Kunden für seine Rolls-Royce- und Bentley-Modelle nach dem Motto realisieren, anything is possible, nichts ist unmöglich. Nach der Pleite von Rolls-Royce ging dessen eine Hälfte an BMW, die andere – Bentley – an Volkswagen, und Mulliner schrumpfte zur Bentley-Abteilung für Sonderanfertigungen.

Dort ist auch heute noch alles möglich, vorausgesetzt, die Kundschaft findet Geiz nicht geil. Schon die Liste der optional zu bestellenden Extras vermittelt den Eindruck eines Wunschzettels für jene, denen das Wünschen schwer fällt, weil sie ohnehin schon alles haben. Das fängt mit den Farben an. Als Standard ohne Aufpreis sind 17 unterschiedliche Töne erhältlich, fast 90 Lacke – darunter einige gewöhnungsbedürftige wie Grüner Apfel, Orange oder Pink – kosten mehr. Wie viel, ist Verhandlungssache.

Dagegen schlägt mit einem Festpreis von 17 612 Euro die Mulliner Driving Specification mit 20-Zoll--Leichtmetallrädern im polierten Sieben-Doppelspeichen-Design zu Buche. Sie beinhaltet unverzichtbare Details wie zum Beispiel eine Chromleiste für die Kofferraumkante, Sitze und Türverkleidungen mit Nähten im Diamantmuster, einen Innenraumhimmel in geprägtem Leder oder Schmuckdeckel für Tankverschluss und Öleinfüllstutzen und anderes mehr. 4534 Euro kostet die sogenannte Convenience Specification, zu der unter anderem ein Tempomat mit adaptiver Geschwindigkeitsregelung und ein Zusatzschlüssel mit begrenzten Funktionen für den Hotelpagen gehören, der den Wagen in die Tiefgarage kutschieren soll. 1642 Euro Aufpreis sind für Hölzer der Innenverkleidung fällig, wobei die Wahl zwischen australischem Eukalyptus, Walnuss, Kastanie oder japanischer Esche schwer fallen dürfte.



Wem das immer noch nicht reicht, für den nahm Mulliner jetzt ein paar neue Extras ins Sortiment der Non-Plus-Ultra-Details. Dazu gehören 0,1 Millimeter dünne Stein-Dekorleisten aus indischen Steinen, ein handgefertigtes Fach in den Innenseiten der Türen für Zerstäuber aus Sterling-Silber für belebende Düfte, ein Schmucktresor in der Mittelkonsole, farbige, mit der Außenlackierung harmonierende Furniere oder ein Rautenmuster der Nähte für das Interieur in Leder der Sitze und der Innenverkleidung. Wie viel das jeweils kostet, will Mulliner nicht verraten, alles sei Verhandlungssache, heißt es. Außerdem würden die Preise je nach Region unterschiedlich kalkuliert. Fest steht aber, dass dafür eine ganze Herde von Sparschweinen dran glauben muss, weil jedes Extra in aufwändiger britischer Handwerkskunst entsteht.

In der Aufpreisliste erscheint ein Posten, der Mutmaßungen auf die Preise von Sonderwünschen zulässt: Handgesetzte Nähte im Kreuzstich auf Lenkrad, Sitzen und Verkleidungen erscheinen auf der Rechnung mit 3 350 Euro. Zu den Neuigkeiten gehört auch ein Extra, das mit 9044 Euro gelistet ist. Es handelt sich um einen Champagnerkühler zwischen den beiden Fondsitzen mit dazu passenden Sekt-Flöten, deren Füße im Felgen-Design samt Bentley-Logo gestaltet sind. Daran arbeiten ausgesucht fähige Mulliner-Handwerker über 15 Stunden.

So lässt sich der Preis für einen wahrhaft luxuriösen Bentley Flying Spur mit sechs Liter großem Zwölfzylinder, 460 kW / 625 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h spielend auf abenteuerliche Höhen treiben. Der majestätische British Way auf Driving erfordert halt einen höheren Einsatz, obwohl seit 1998 Volkswagen dahinter steht. Die betuchte Kundschaft mag sich mit den Worten trösten, mit denen der Schauspieler Günther Strack einst für den Malteser Aquavit warb: Man gönnt sich ja sonst nichts.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Bentley #Aufpreise #Preis #Geld #Luxus


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Rolls-Royce-Phantom 8
Tradition und Modernität verknüpfen, Authentizität bewahren - das beschreibt Rolls-Royce-Chef Torsten Mül...

Rolling Steel in Reichenau
Das Schloss bei der Rax ist eine Stunde von Wien entfernt und das Areal als Erholungsgebiet bekannt. Im M...

Rolls-Royce Dawn
Eigentlich ist jeder Aspekt des Rolls-Royce Dawn eine Übertreibung. Und so muss es wohl sein, wenn man ei...

Bentley fährt Mulsanne mehrfach auf
Bentley wird auf dem Autosalon in Genf (1.–13.3.2016) den umfangreich aufgefrischten Mulsanne vorst...

Bentleys erstes SUV: Bentayga
Zu den mit Spannung erwarteten Premieren der IAA in der kommenden Woche gehört der Bentley Bentayga, das ...

Bentley in Genf aufgewertet
Bentley präsentiert auf dem Genfer Automobilsalon (6.- bis 16. März) aufgewertete Ausstattungspakete und ...

Bentley Flying Spur 2013
Bentley wird auf dem Genfer Autosalon mit dem Flying Spur die schnellste Limousine der Firmengeschichte p...

Bentleys schnelle Cabrios
Mit dem Continental GT Speed Convertible präsentiert Bentley auf der North American International Auto Sh...

Bentley Mulsanne
Die extreme Erscheinung auf weit über 5 Meter Länge fällt überall auf. Die große Limousine von Bentley im...

Bentley Motors Limited
Vom heutigen Tage an wird der Automobilhersteller Bentley wieder unter Bentley Motors Limited firmieren, ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Luxus | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Bentley...
  Mehr zu Rolls-Royce...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Sex-Abzocke in Instagram Investigative Leistung oder Selbstjustiz gegen Beichtstuhl
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at