Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Auto-News  

1.10.2016 15:52      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Bildschirm im Auto lenkt ab
Speedparty Ebreichsdorf 2016Fotoserie im Artikel!
Gewinnen: Chip-Tuning, Leistungsmessung, Tuning Days und Fotos
Video: Tuning Days Wieselburg 2016Video im Artikel!
BMW i3 inkognito im Test
Honda NSX im ersten Test
Mazda3 2017 aufgewertet
LaFerrari als Cabrio
mehr...








Sozial: Gratis-Cocktail!


Aktuelle Highlights

Back to Melk 2016



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Aktuell  30.12.2015 (Archiv)

Ford und Google kooperieren

Vom Silicon-Valley aus betrachtet ist Detroit Symbol einer dem Untergang geweihten Technologie, die eigentlich nicht mehr auf die Straßen, sondern ins Museum gehört.

Für Google und Co sind Automobile, die von Menschen gesteuert werden, schlicht so aktuell wie Fred Feuersteins Steinzeit-Mobil. Google-Mobile fahren autonom über die Straßen, und diese Technik, vor wenigen Jahren noch allenfalls in Science-Fiction-Romanen unterwegs, soll schon bald zum automobilen Standard gehören.

So sieht es auch Ford und wird sich deshalb demnächst mit dem Internet-Giganten Google verbünden, um gemeinsam autonom fahrende Automobile zu entwickeln. Der Deal soll nach Informationen des renommierten US-Branchendienstes „The Detroit Bureau“ auf der Consumer Electronic Show in Las Vegas am 5. Januar bekannt gegeben werden. Auf der Messe in der Wüste Nevadas wird Ford-CEO Mark Fields über die Zukunft seines Unternehmens sprechen. Fields gilt als die treibende Kraft hinter den Bestrebungen, Ford von einem klassischen Automobilhersteller zu einem Mobilitätsanbieter umzuwandeln, um so „auch noch in fünf, zehn und 15 Jahren erfolgreich zu sein.“

Autonomes Fahren

Mit der überraschenden Verbindung könnte Ford sein Entwicklungsprogramm autonomes Fahren deutlich beschleunigen und Google hätte endlich den lange gesuchten Partner in der Welt der konventionellen Hersteller gefunden. Aktuell stehen bei Ford im kommenden Monat die ersten Fahrten einer autonom gesteuerten Version des Fusion auf den Straßen in Silicon Valley auf dem Programm, wo Ford wie die meisten anderen Hersteller ein Entwicklungszentrum unterhält. Die Testfahrten gehören zum „Ford smart Mobility Programm“, mit dem der Konzern verschiedene künftige Mobilitätsangebote testet. „Wir sprechen mit vielen Unternehmen, doch halten wir unsere Gespräche aus nachvollziehbaren Gründen geheim“, erklärte Ford zur Google-Connection. Außerdem testet Ford die Technik auf einer Strecke, die zur University of Michigan gehört.

Ford gehört in Sachen autonomes Fahren zu den Nachzüglern, während Google an der Spitze der Bewegung fährt. In den kommenden Jahren werden entsprechende Modelle unter anderem von Mercedes-Benz, General-Motors, Nissan und Volvo auf den Markt rollen. Im Jahr 2025, so Marktbeobachter, wird diese Technik zum Standardangebot gehören. Allerdings müssen bis dahin noch zahlreiche juristische Probleme gelöst werden. In Kalifornien zum Beispiel muss stets ein Chauffeur mit Führerschein an Bord sein. Was wiederum die Google-Pläne, Autos ohne Fahrer und ohne Lenkrad auf die Straßen zu bringen, auf die Kriechspur befördert.

Nach einer Untersuchung des britischen Instituts Juniper Research, fährt Google an der Spitze der autonomen Bewegung vor Tesla, Mercedes-Benz und General-Motors. Nach Informationen von „The Detroit Bureau“ wird der Verbindung mit Ford die Herauslösung der Fahrzeugeinheit aus dem Google-Konzern folgen und fortan als selbstständige Einheit fungieren. Geleitet wird die Einheit von John Krafcik, der seine Karriere einst bei Ford begonnen hat.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Ford #Google #Assistenten


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Google-Autos von Fiat
Wie es scheint, dürfte Google und Fiat/Chrysler (FCA) einer Vereinbarung nahekommen. Der Autohersteller k...

NAIAS Detroit 2016
Wien haben wir hinter uns. die US-Automesse hat für das Publikum gerade erst geöffnet. Die Highlights sin...

Rinspeed verläßt Alpen mit Drohne
Erstmals feiert Autovisionär Frank M. Rinderknecht mit dem Hybrid-Sportwagen Rinspeed Etos auf der CES in...

Google-Autos hängen am Gas
Google-StreetView-Autos können über spezielle Sensoren Methangas in Ballungszentren aufspüren. Das soll E...

Autonomer Ford
Ford enthüllt die neueste Version seines fahrerlosen Fusion Hybrid, die über vier LIDAR-Systeme (Light De...

Autonomes Fahrzeug: Yeti
US-Forscher haben in einem von der National Science Foundation finanzierten Projekt ein autonomes Fahrzeu...

Google lenkt Autos
Ein Auto, das sich im Verkehr völlig selbstständig bewegt und dabei kaum Hilfe vom Fahrer braucht - das k...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Ford...
  Mehr zu Mercedes-Benz...
  Mehr zu Nissan...
  Mehr zu Smart...
  Mehr zu Volvo...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Buchpreise



Porto Österreich 2017



Back to Melk 2016



Game City 2016



Hochzeitsfotograf planen



Oldtimer in Melk



Vitaminbombe


4x4 Allradmesse 2016

Aktuell aus den Magazinen:
 Ende des Bankgeheimnisses Österreich bekommt Register für alle Konten
 Türkis: Autobahn-Vignette 2017 wieder teurer Regierung holt sich Geld vom LKW von der Straße
 Thalia teurer Buchpreise werden offline aufgerundet
 Hacker in Dropbox 68 Mio. Passwörter geklaut
 Datum und Wirtschaftsblatt Sperre und Neuanfang bei den Printmedien

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net