Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Mercedes-Benz GLC F-Cell
BMW Z4 2019 wird größer
Audi R8 V10 Quattro
Kein Karl und Adam bei Opel mehr
Highlights vom Autosalon ParisVideo im Artikel!
Ferrari V12 in Paris
Winterreifentest 2018
BMW Z4 2019
Lexus UX 250h
Toyota kommt wieder mit Corolla
mehr...









Aktuelle Highlights

Custom Wheels Wien



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Test Drive  14.10.2015 (Archiv)

Audi A4 Avant 2015 im Test

Der Kombi A4 Avant ist hierzulande der Renner der Reihe. Da wäre es eigentlich schon längst logisch gewesen, den Avant nicht ein halbes Jahr nach der Limousine zu präsentieren.

Doch erst in der neuen Generation erleben beide Varianten ihre Premieren zeitgleich. Im November werden sie bei den Händlern in stehen, der Kombi für einen Aufpreis gegenüber der Limousine.

Rund 2,5 Millionen aller Versionen des A4-Kombi wurden seit seinem ersten Auftritt verkauft. Damals – so Audi – habe man das Segment der Premium-Kombis eröffnet. Seitdem sei der Avant immer der schönste gewesen. Diese Überzeugung mag der Grund gewesen sein, warum beim Neuen am Äußeren so wenig geändert wurde. Dieses Ingolstädter Selbstbewusstsein trifft vielfach den herrschenden Geschmack. Hier finden Viele ein Kombiheck sowieso schöner als einen Kofferraum. In dieser Klasse geht es nicht nur um Nützlichkeit.



Wenn wir schon beim Thema sind: Der Kofferraum misst 505 Liter, 15 Liter mehr als beim Vorgänger. Werden die Rücksitze umgeklappt, stehen 1515 Liter an Volumen zur Verfügung. Die Durchladebreite der Heckklappe beträgt einen Meter, die Landekante – wie immer edelstahlgeschützt – liegt 63 Zentimeter über dem Boden. Die Rücksitze lassen sich mit Haken im Kofferraum entriegeln. Sie sind 40:20:40 geteilt. Die Kofferraumabdeckung schwingt elektrisch nach oben, wenn die Heckklappe geöffnet wird und legt sich beim Schließen wieder als Sitzschutz über die Ladung. Die Heckklappe selbst wird elektrisch betrieben. Der Mechanismus kann mit einer Fußbewegung unter dem hinteren Stoßfänger ausgelöst werden – auch eine Form von Gestensteuerung. Der Kofferraumboden hat zwei Seiten. Eine eignet sich, weil leicht zu reinigen, auch für den Transport schmutziger Ladung.

Das alles gehört zum Serien-Lieferumfang. Dennoch wiegt der aktuelle Avant bis zu 120 Kilogramm weniger als sein Vorgänger. Das trägt erheblich zur Spritzigkeit bei und sorgt gleichzeitig für günstige Verbrauchswerte. Natürlich spielt auch die Aerodynamik eine Rolle. Mit einem Luftwiderstandsbeiwert von 0,26 spielt der Avant in der Championsleague für Kombis. Windschlüpfigkeit ist dabei das Eine, die Windgeräusche das andere. Hier brilliert der A4 Avant. Nur der A8 liege bei den Innenraumgeräuschen noch niedriger, meinte der Techniker jetzt bei der Vorstellung des Neuen in der Nähe von Marseille. Nach den ersten Probegalopps sind wir geneigt, ihm zu glauben.



Bei den übrigen Fähigkeiten steht der Avant der Limousine nicht nach. Fahrverhalten, Komfort, Sicherheit, Konnektivität sind gleich. Auch das Angebot von 30 Assistenzsystemen gilt für beide. Letztlich geht es hier eben nur um zwei Karosserievarianten, über deren Sinnfälligkeit es sich prächtig streiten lässt. Wir würden uns immer für den Kombi entscheiden. Aber zur Zeit scheint sich in Deutschland die Mode zugunsten der Limousinen-Form zu ändern. Aber beim Audi A4 entscheiden überwiegend die Flottenmanager und nicht der Privatkäufer, was ins Haus kommt. Die Manager haben anderes als Moden im Sinn.

Als Motorvarianten bietet Audi zwei Benziner (TFSI) und drei Diesel (TDI), alle mit zwei Litern Hubraum, mit Turbolader und Direkteinspritzung. Die Leistungsbreite reicht von 110 kW / 140 PS bis 140 kW / 190 PS und beim Drehmoment von 320 Newtonmetern (Nm) bis 400 Nm. Nur der Drei-Liter-TDI mit 200 kW / 272 PS und 600 Nm ragt nach oben heraus. Den gibt es nur mit dem Allradantrieb Quattro und der Acht-Gang-Automatik Tiptronic, sonst arbeitet an Bord das Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe S-tronic. Sechs-Gang-Handschalter werden nur für die Diesel-Einsteiger-Modelle 2.0 TDI oder 2.0 TDI Ultra mit 110 kW / 150 PS angeboten. Mit solch einem handgeschalteten Ultra erreichten wir bei unseren Touren durch Innenstadt und übers kurvenreich Land sowie auf französischen Autobahnen einen Durchschnittsverbrauch von rund 6,5 Litern.

Audi gibt nicht auf und steht zum Erdgasantrieb. Es wird einen Audi A4 Avant G-Tron geben, der mit seinen vier Gasbehältern Compressed Natural Gas (CNG) für 500 Kilometer Reichweite an Bord haben wird. Zusammen mit den 25 Litern aus dem Benzintank soll der G-Tron eine maximale Reichweite von 950 meistern. Die vier Tank sind so untergebracht, dass vom Kofferraum nur 30 Liter geopfert werden mussten. 125 kW / 170 PS uns Nm Drehmoment werden für standesgemäßes Fortkommen sorgen.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Audi #Kombi #Test


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Audi A4 2019 gezeigt
Audi spendiert dem A4 zum Modelljahr 2019 neu gestaltete Stoßfänger und die neue Ausstattungslinie S Line...

Audi Q7 E-Tron-Diesel im Test
Es könnte als eine Art Trotzreaktion gewertet werden, wenn eine VW-Konzernmarke gerade jetzt ein innovati...

Audi A4 Avant im Test
Der A4 ist für Audi das Brot- und Butterauto, ein Fahrzeug, das den Außendienstler genauso begeistern sol...

Audi A4 Allroad Quattro
Der Audi A6 war als Allroad schon erfolgreich. 125 000 von diesen Allrad-Kombis für gute und schlechte We...

Audi A4 erfolgreich gestartet
'Zur Markteinführung in den ersten europäischen Ländern liegen uns bereits 33.000 Kundenbestellungen vor'...

Audi liefert 100.000sten A4 aus
Porsche Austria freut sich über ein rundes Jubiläum an ausgelieferten A4 in Österreich. Der Audi A4 zählt...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Test Drive | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Audi...

 

  Sponsoren, Partner:
  


VieCC 2018 Wien


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars

Aktuell aus den Magazinen:
 Sechsfach-Jackpot Zweiter Super-Jackpot in diesem Jahr
 Vermummungsverbot im Web? Warum diese Idee bedenklich ist...
 Urheberrecht in Europa Youtube profitiert von den Filtern!
 Chrome blockiert Mitbewerb? Mehr Blockierung bei Google
 Hacker fordern Geld Erpressung per Spam - was tun?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at