Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.


» contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Premium-Luxus  

9.12.2016 02:51      Benutzerkonto

Partner:

eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                   














Neueste Artikel

Jaguar bringt Elektroauto iPace
Test: Porsche 718 Boxster
BMW 5er startet bei Magna!
Professionelle Fahrzeugrückführung durch Berliner Detektive
Mercedes-Benz GLC Coupé im Test
mehr...








style.at Pictorial Magazin


Aktuelle Highlights

Kostenlose Vignette



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Premium-Luxus
Marken & Modelle  30.09.2015 (Archiv)

1000 km mit Tesla

Gerade hat Audi angekündigt, mit seinem e-SUV über die Tesla-Grenzen der Reichweite zu kommen. Nun legt Tesla eine neue Latte vor.

Der E-Auto-Hersteller Tesla Motors will die Praxistauglichkeit seiner Fahrzeuge künftig deutlich verbessern. Nachdem der kalifornische Konzern erst kürzlich mit dem 'Model X' den ersten SUV aus eigenem Hause präsentiert hat, lässt Firmenboss Elon Musk nun mit sehr ambitionierten Plänen für die Zukunft aufhorchen.

Der Techmogul glaubt etwa, mit seinen Autos schon in 'ein, zwei Jahren' die magische Marke von 1.000 Kilometern Reichweite knacken zu können. Außerdem sollen Besitzer eines 'Tesla S' bald mithilfe eines nachgelieferten Software-Updates in der Lage sein, ihre Flitzer in selbstfahrende Autos zu verwandeln.

1000 Kilometer in 2 Jahren

'Es ist eines der zentralen Ziele von Tesla Motors, dafür zu sorgen, dass bald deutlich mehr elektronisch betriebene Autos auf unseren Straßen unterwegs sind', erklärt Musk in einem Interview mit einem dänischen Fernsehsender. 'Denn die Zukunft des Transports liegt in der nachhaltigen Fortbewegung', ist der Experte überzeugt. Um die Entwicklung und Verbreitung entsprechend ausgestatteter Fahrzeuge voranzutreiben, müsse vor allem deren Praxistauglichkeit noch weiter verbessert werden.

Musk nennt zwei zentrale Aspekte der E-Autos: die deutliche Erhöhung der Reichweite und die Möglichkeit, die Autos auch völlig autonom auf den Straßen herumfahren zu lassen. In puncto Reichweite könnte dem Tesla-CEO zufolge bereits in 'ein, zwei Jahren' die magische Marke von 1.000 Kilometern überschritten werden. 'Spätestens 2017 ist es soweit', gibt sich Musk zuversichtlich.

Auch beim zweiten Punkt, der Autonomie der Fahrzeuge, soll sich bald einiges tun. Erst kürzlich hat Tesla ein Software-Update veröffentlicht, das 'das Model S' mit einem automatischen Spurhaltesystem für längere Fahrtstrecken und einem Einpark-Assistenten ausrüstet. Bald soll auch ein weiteres Update nachgereicht werden, das überhaupt einen 'Autopilot'-Modus bringt, der es dem Lenker ermöglichen soll, seine Hände gänzlich vom Steuer zu nehmen. 'Im Moment befindet sich diese Software noch im Beta-Teststadium', schildert Musk.

Dass der Tesla-Boss sehr interessiert daran ist, seine E-Autos sobald als möglich in echte selbstfahrende Vehikel zu verwandeln, hat er bereits im Sommer 2013 durchblicken lassen. 'Technologien, die für den Lenker das Fahren übernehmen, sind ein logischer Schritt in der Evolution der Auto-Entwicklung', betonte Musk damals gegenüber der 'New York Times'. Er habe sich deshalb bereits intensiv mit den verschiedenen Ansätzen in diesem Bereich auseinandergesetzt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Tesla #Elektroauto #Reichweite #Zukunft #Entwicklung


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Tesla macht Gewinne
Erstmals seit drei Jahren kann Tesla in einem Quartalsergebnis Gewinne vermelden. Diese sind noch beschei...

Fahrerlose Fiat für Uber
Der italienisch-amerikanische Automobilkonzern Fiat Chrysler erwägt eine Zusammenarbeit mit dem US-Fahrt...

Tesla Model S P90D im Test
Der Name des kroatischen Physikers und Erfinders elektrisiert Autofahrer rund um den Erdball, seit der US...

Selbstfahrende Autos
Mehr Verkehr durch selbstfahrende Autos? Das scheint die Konsequenz zu sein, wenn man die Hände am Steuer...

Google-Autos von Fiat
Wie es scheint, dürfte Google und Fiat/Chrysler (FCA) einer Vereinbarung nahekommen. Der Autohersteller k...

9,5 Mio. Euro für Sechser im 5fach-Jackpot
Und wieder kein richtiger Sechser! Im Lotto 6 aus 45 geht es am Sonntag demnach bereits um 9,5 Mio. Euro....

Toyota will 2020 selbst fahren
Toyota hat mit dem 'Highway Teammate' ein Testfahrzeug vorgestellt, das auf der Autobahn ohne Zutun eines...

Tesla Model S 85 Performance im Test
Selten ist ein Auto mit derartigen Vorschusslorbeeren bedacht worden: Obwohl der exzentrische Gründer Elo...

Tesla Model X
Der Roadster war der sportliche Start für die Elektroauto-Marke Tesla. Mit dem Model S hat man dann eine ...

Tesla S gehackt
Moderne Hightech-Karossen aus dem Hause Tesla Motors sind zwar gut für die Umwelt, aber nicht für den Dat...

Tesla ist meistverkauftes Auto
Norwegen ist anders: Zum Start des neuen Tesla S übernimmt der Elektrowagen die Führung in der Zulassungs...

Tesla will Autos selbst fahren lassen
Tesla Motors möchte die Entwicklung fahrerloser Fahrzeuge vorantreiben. Helfen soll das Auto von Google, ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Audi...
  Mehr zu Tesla...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Postfaktum



Medienmanipulation



Kostenlose Vignette



Spielespass



Wildstyle 2016



Weihnachtstraum



Spikes


ComicCon Vienna

Aktuell aus den Magazinen:
 Christbaumkerzen kosten Geld Mehr Energie als der Kühlschrank: So sparen Sie am Christbaum!
 GnR: Konzert in Wien 2017 kommen Axl Rose, Slash und Co. nach Österreich
 Gratis Vignette 2017 Auch heuer wieder: Aktionen rund um die Autobahnvignette
 Illegale Spams für Hofer Wahlwerbung mit Daten der Wahlbehörde
 Comics und Spiele ComicCon, Videocon und Spielespass in Wien

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2016    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net