Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Ganzjahresreifen: worauf ist zu achten?
Anrainer: Kurzparkzonen in Wien geändertWegweiser...
Der nächste L200
Situative Winterreifenpflicht startet
Social Media im AutoWegweiser...
Tempolimits bringen mehr Unfälle
Toyota Camry kommt wieder
Neuer Kunststoff für die Ökobilanz
mehr...








Advent.at Magazin 2018


Aktuelle Highlights

Autobahnbignette 2019



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Tipp  18.12.2013 (Archiv)

Ratgeber Versicherungswechsel

Das Angebot an Versicherungen ist groß. Doch genauso schwierig, wie ein passendes Auto zu finden, ist es die perfekte Versicherung für sein Fahrzeug zu wählen.

Lohnt sich eine Vollkasko, oder reicht auch ein Teilkasko-Schutz? Und wie sieht es mit der Selbstbeteiligung aus?

Der Schein trügt: Prämie und Selbstbehalt

Die Versicherungskonditionen können sogar Auswirkungen auf die Wahl des neuen Autos haben. Denn abhängig von Modell und Häufigkeit der durch diesen Kfz-Typ verursachten Unfällen und Schäden ist die Typenklasse. Hier gilt als Faustregel: Je exotischer und älter das Auto, umso höher auch die Typenklasse und somit die Versicherungsprämie.


BY Perth HD

Der Abschluss einer KFZ-Versicherung ist in Österreich gesetzlich vorgeschrieben. Grundsätzlich unterteilen sich Autoversicherungen in die drei Sparten Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko.

Niedrige Versicherungsprämien verleiten Autohalter schnell dazu, übereilt zu entscheiden. Doch nur ein Blick in das Kleingedruckte gibt Aufschluss über die tatsächlichen Leistungen der Police! Wie hoch sind Deckungssumme und Selbstbehalt? Der Selbstbehalt wird bei jedem Schaden verrechnet und der Versicherer übernimmt nur den darüber hinweg reichenden Anteil. Unter Umständen ein teurer Spaß! Auch hier gilt: Je höher der vereinbarte Selbstbehalt, umso günstiger die laufende Versicherungsprämie!

Welcher Versicherungsschutz sollte ausgewählt werden?

In Österreich ist ebenfalls die Motorleistung ein wichtiges Kriterium für die Prämienhöhe ebenso wie die Einstufung des Fahrzeuglenkers in das sogenannte Bonus-Malus-System. Junglenker werden in dem System, welches aus 17 Stufen besteht, in die Grundstufe 9 eingestuft. Jedes Jahr wird der Pkw-Halter neu eingestuft und sinkt, sofern er unfallfrei blieb. Wurden Schäden gemeldet, wird er höher gestuft.

Doch das Bonus-Malus-System ist freiwillig für den Versicherer. Deswegen lohnt es sich, bei einem Neuvertrag zu verhandeln. Es gibt in Österreich kein Gesetz, welches regelt, dass beispielsweise Neueinsteiger in die Stufe 9 müssen.

Eine bestehende Kfz-Versicherung lässt sich jährlich kündigen und muss stets auf dem Schriftweg erfolgen – bestenfalls per Einschreiben. Das Kündigungsschreiben sollte mindestens ein Monat vor Ablauf des Vertrages beim Versicherer sein, damit die Fristen gewahrt bleiben.

Der Versicherungsnehmer kann freiwillig zwischen Teil- und Vollkaskoschutz wählen. Von der Teilkasko werden Diebstahlschäden sowie Schäden, die durch Glasbruch oder Wild entstanden sind, erstattet. Aber auch Elementarschäden wie Sturm und Hagel sind in diesem Versicherungsschutz enthalten. Die Vollkasko übernimmt darüber hinaus auch Vandalismus-Schäden sowie die Reparaturkosten des Autos bei selbst verschuldeten Unfällen.

Ob nun Teil- oder Vollkasko gewählt werden sollte, hängt vom Alter des Fahrzeugs sowie vom eigenen Schadensfreiheitsrabatt ab. In der Regel muss bei einem Auto, welches über vier Jahre alt ist, überlegt werden, ob sich eine Vollkaskoversicherung noch Sinn macht. Gerade bei preiswerteren Modellen rechnet es sich, die Kosten für eine Vollkaskoversicherung durch die Vereinbarung eines Selbstbehaltes zu reduzieren.

Generell gilt, dass bei der Wahl der Kfz-Versicherung Online-Versicherer günstiger sind und zudem noch Zusatzleistungen, wie beispielsweise drei Unfallschäden ohne Umstufung in eine höhere Prämienklasse, anbieten.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Versicherung #Auto #KFZ


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Wenig private Unfallvorsorge
Wintersportler stehen in den Startlöchern. Mit dem ersten Schnee werden viele Österreicher zum Ski- und S...

Kfz-Versicherungen werden teurer
Nächste Woche wird Justizminister Böhmdorfer den Entwurf für ein neues Kfz-Haftpflichtgesetz präsentieren...

Höhere Kfz-Versicherungssummen überfällig
Auch zwei Jahre nach dem Inferno im Tauerntunnel gibt es noch immer keine Konsequenzen....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Tipp | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


AutoSzene Magazin


VieCC 2018 Wien


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live

Aktuell aus den Magazinen:
 Weihnachts-Magazin Das neue Advent.At-Heft ist da!
 Cebit abgesagt Keine IT-Messe in Hannover mehr
 Anrainerparken für Unternehmen Wien ändert Kurzparkregeln im Dezember
 Vignette 2019 Alle Infos und Aktionen zur Autobahnvignette
 7-Fach Jackpot Lotto 6 aus 45 hat neuen Rekord!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at