Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Hyundai Tucson erneuert
Opel X erfolgreich
Audi A4 2019 gezeigt
Mercedes erneuert die C-Klasse
Porsche Mission E wird Taycan
Opencars Kleinhaugsdorf 2018: Fotos!Fotoserie im Artikel!
Cabrio und Sportwagentreffen 2018
Neue Mercedes G-Klasse aus Graz
Golf GTI TCRWegweiser...
E-VW: Neo ab 2019
mehr...









Aktuelle Highlights

McLaren 600 LT



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Test Drive  02.04.2013 (Archiv)

Muskelprotz: Toyota GT86 im Auto.At-Test

Einer der weniger Sportler auf dem Markt kam im letzten Jahr aus Japan. Toyota hat nach langer Zeit in diesem Segment wieder nachgelegt.

Die letzten “Sportler”, die Toyota auf dem Markt hatte, waren der MR2 und der Toyota Celica. In den letzten Jahren herrschte Flaute in diesem Segment, weil man sich bei den Japanern auf einen anderen Fokus konzentrierte: umweltschonende und benzinsparende Autos zu bauen.

Was eigentlich nicht zwingend sportliche Autos ausschließt. So hat man jetzt den Toyota GT86 in die Schauräume und auf die Straße gebracht. Und entschied sich dazu, einen Sportler zu bauen, bei dem der Fahrer selbst im Vordergrund steht und nicht das Auto: Extremen Fahrspaß, das soll der GT86 bieten. Wir haben den Japaner während winterlicher Extremverhältnisse getestet und dennoch versucht, Fahrspaß rauszukitzeln - natürlich mit gewisser Vorsicht auf glatter und schneebedeckter Fahrbahn. Unseren früheren Test des Wagens auf Asphalt finden Sie unten bei den Links.

Sportliche Autos bauen heutzutage eher auf Kompaktwagen- oder Hatchback-Karosserievarianten auf. Toyota hat sich beim GT86 nicht auf diesen Kompromiss eingelassen und gleich ein echtes Coupé gebaut. Auf den ersten Blick könnte man beim schnellen Hinschauen auch eine Corvette oder ähnliche Schlitten vermuten.


Fotos: GT86 im Test
Video: GT86 im Test

Die Form des GT86 ist markant, aber dennoch schlicht, ohne viele Spielereien. Jede mitgegebene Linie erfüllt auch einen dynamischen Zweck. Die Motorhaube ist nach unten gezogen und unterstreicht die Sportlichkeit.

Die Ingenieuere haben sich ins Zeug gelegt, um den Fahrer in den Mittelpunkt des Geschehens zu platzieren. Der Heckgetriebene wird durch einen 200 PS starken Boxermotor mit 2 Litern Hubraum angetrieben, der extra weit hinten unten sitzt, um den Schwerpunkt niedrig anzusetzen. Der Fahrer selbst sitzt 40 cm über dem Asphalt und bekommt recht genau mit, was sich da unter ihm abspielt. Bei 7000 Umdrehungen wird das maximale Drehmoment erreicht.

Der Toyota GT86 erfüllt durchaus alltägliche Pflichten. Was man bedenken sollte ist, dass es sowohl Sportler als auch Coupé ist. Sprich, auf einen großen Kofferraum muss man verzichten. Wichtiger aber, er hat einen Heckantrieb. Was lustig ist, wenn die Fahrbahn trocken ist, weniger lustig ist, wenn sich Eis und Schnee auf der Fahrbahn befinden. Er ist aber auch dann noch gut fahrbar. Acht geben sollte man, wenn es im Schnee bergauf geht. Solange man nicht stehen bleibt, kommt man oben an. Kommt der Toyota aber einmal zu stillstand auf steiler beschneiter Straße, dann wird man ohne Wendemanöver nicht mehr vorankommen.

Die Serienausstattung ist schon umfangreich und auf Wunsch kann man dem GT86 auch noch ein Aerodynamik-Paket und ein Navi verpassen. Die gefühlte Wertigkeit ist in der besseren Ausstattung sehr gut und schon in der Basis ober dem Sportwagen-Üblichen. Ein Cabrio für wärmere Tage ist auch angekündigt.

Fazit:
Der Toyota GT86 ist ein Sportler, dem möglicherweise ein Turbomotor ein bisschen mehr Schub verschaffen würde als der Boxermotor. Für alle, die sich das AHA-Erlebnis erwarten - es kommt, aber wie beschrieben, muss man den GT86 dann doch auf 7000 Touren bringen, um es zu verspüren. Ansonsten ist es laut und schnell und gut anzusehen.

Gefällt uns:
+ Design
+ Sportlichkeit
+ Innenausstattung
+ Verarbeitung + Fahrspaß

Gefällt uns nicht:
- Heckantrieb im Winter - Boxermotor



Technische Details des Toyota GT86
Motorleistung: 200 PS
Durchschnittlicher Verbrauch: 7,8 l Benzin (Testverbrauch: 8,5 l)
CO2-Ausstoß: 181 g/km
Beschleunigung: 7,6 Sek von 0 auf 100 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 226 km/h
Ausmaße: Länge 4.240 m / Breite 1.775 m / Höhe 1.425 m
Kofferraumladevolumen: 243 l
Preis des Testwagens inkl. aller Sonderausstattungen rund: 38.034 EUR (Basispreis: 34.284 EUR)

nr

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Toyota #Autotest #Sportwagen


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Toyota Avensis 2015
Dieser neue Avensis ist das Flaggschiff von Toyota in Europa. Mit 4,75 Metern Länge (Kombi sogar 4,82 m) ...

BMW und Toyota bauen gemeinsamen Sportwagen
Die Gerüchteküche brodelt, denn Toyota und BMW haben eine Kooperation geschmiedet, die in einem gemeinsam...

Toyota mit Rallye-Neuling
Seinen ersten öffentlichen Auftritt wird der Toyota GT86 CS-R3 beim neunten Lauf der Rallye-Weltmeistersc...

GT86 an Playstation
Der Toyota GT86 verfügt mit dem Sports Drive Logger nun über ein Telemetrie-System, mit dem jede Runde vi...

Driving Pleasure
Spaß am Fahren - Toyota und Lexus wollen das beide gemeinsam auf der Teststrecke zeigen. Dazu wird der ne...

Toyota GT86 Cabrio
Auf dem Genfer Salon präsentiert Toyota erstmals die Konzeptstudie FT-86 Open Concept. Die Studio für den...

Neuer Toyota Auris: Hybrid
Dass Toyota im Segment der Hybridantriebe höchst erfolgreich ist, braucht man nicht extra zu betonen. Ein...

Rennserie für den GT86
Toyota richtet ab 2013 eine eigene Rennserie für den GT86 aus. Der Cup wird im Rahmen der Langstreckenser...

Toyota Yaris im Test
Der Toyota Yaris hat sich mittlerweile im Kleinwagen-Segment etabliert und hat erst vor Kurzem eine Frisc...

Toyota GT86 im Test
Wie erfährt man alles über einen Wagen, dessen Designer nur eine Aufgabe gestellt bekommen haben, nämlich...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Test Drive | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Corvette...
  Mehr zu Toyota...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2

Aktuell aus den Magazinen:
 Leistungsschutzrecht kommt so nicht EU-Parlament stimmt gegen Urheberrechtsreform
 Teure Google Maps Wer Landkarten auf Websites einsetzt, muss zahlen.
 IGTV statt Youtube Videos im Hochformat produzieren...
 Halteverbot, ausgenommen Stromer Elektroautos bekommen mehr Platz
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at