Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Ford Edge erneuert
Autoszene 12/2018Wegweiser...
Porsche 911 Modell 992 ab 2019
Rallye-F-Type zum Jubiläum
Mercedes-Benz GLC F-Cell
BMW Z4 2019 wird größer
Audi R8 V10 Quattro
Kein Karl und Adam bei Opel mehr
Highlights vom Autosalon ParisVideo im Artikel!
Ferrari V12 in Paris
mehr...








Advent.at Magazin 2018


Aktuelle Highlights

Autobahnbignette 2019



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Marken & Modelle  05.09.2012 (Archiv)

VW Golf 7 - so sieht er 2012 aus!

Der neue Golf VII 2012 ist also die siebente Generation des Namensgebenden Modells der Kompaktklasse. In der Nacht wurde er in Berlin präsentiert, noch in diesem Jahr kommt er zu den Händlern. Doch was steckt hinter dem Golf 7 - und wie sieht er aus?

Der Golf 6 war ein technisch weniger stark veränderter 5er mit neuem Design. Der Golf 7 macht es diesmal umgekehrt und verbindet ein äußerlich wenig forderndes Facelift mit neuer Technik im Inneren. Und mit neuen Werten im Cockpit plus großen Ambitionen an Sparsamkeit. All das ist eine Mischung, die dem Golf auch als 'VII' noch sicherstellen wird, dass er sich besser als alle anderen Modelle verkauft.


Fotos: Golf 7

Noch steht er, der neue Golf. Und zwar auf einem Podest in der Neuen Nationalgalerie des Stararchitekten Mies van der Rohe in Berlin. Nicht nur Volkswagens Stardesigner Walter da’Silva wird diese Umgebung als angemessen empfunden haben. Schließlich hat der Golf seine Laufbahn als Stilikone begonnen, und es sieht ganz so aus, als könne er auch dieses Mal den Schritt zum automobilen Kulturgut schaffen. Seit 1972 - also in 38 Jahren seiner Marktpräsenz - verkaufte er sich rund 29 Millionen Mal.

Jedenfalls bemühte Volkswagen den Geist dieses Ortes Nationalgalerie nicht ohne Hintergedanken. Wie sagte Walter da’Silva? Es sei die schwerste Aufgabe eines Designers, einen neuen Golf zu gestalten. Er muss ein Golf bleiben und dennoch auf der Höhe der Zeit sein, nicht nur beim Aussehen, sondern auch in allen anderen Belangen. VW-Vorstandschef Prof. Martin Winterkorn legte die Latte für den Neuen jedenfalls sehr hoch, als er zum bekannten Ziel, VW zum größten Autohersteller werden zu lassen, noch ein neues formulierte: 'Wir wollen der beste Autobauer der Welt werden.'

Sanfte Kraft im Design

Beim Design sind die Wolfsburger dabei einen deutlichen Schritt weitergekommen: Die Vorderachse rückte um 43 Millimeter nach vorn, was den Überhang verkürzt und den Radstand verlängert. Zusammen mit der etwas geringeren Höhe der sanft ansteigenden Motorhaube und dem Schwung in der Dachlinie entstehen so Proportionen, die den Golf kraftvoller und sportlicher wirken lassen. Die Fenstergrafik, die umlaufende Charakterlinie, die auf Breite angelegte Front, die typische und markante C-Säule und die großen Heckleuchten im ebenfalls auf Breite getrimmten Heck geben ihm einen soliden Stand.



Video: Golf 7

Auch der neue Golf 2012 verzichtet auf optische Spielereien. Er wirkt sachlich und schlicht und dennoch nicht langweilig, auch wenn er nicht überrascht. Die Überraschung hebt er sich für den Innenraum auf. Dort erwartet den Golf-Fahrer ein in der üblichen Weise auf den Fahrer zugeschnittenes Cockpit, dessen Funktionen auf den ersten Blick niemanden irritieren. Auch hier ist Evolution und nicht Revolution angesagt, das Ganze aber eine Klasse wertiger. Steigt man ein und erweckt den Golf zum Leben, kann man was erleben.

Breite1799mm
Länge4199mm
Höhe1452mm
Kofferraum380 l
Gewicht1150 kg
Verbrauchab 3,2 l
CO2ab 85g


Denn der Touchscreen in der Mittelkonsole entpuppt sich als Schaltzentrale. Was man alles schalten kann, hat man über die Preisliste selbst in der Hand. Der Golf lässt sich hochrüsten bis auf Oberklassenniveau. So fordert der Golf fordert schon beim ersten Kontakt die Bemerkung heraus: Auch Verwöhnte brauchen eigentlich nicht mehr.

Dazu passt auch der gewachsene Innenraum. Der lange Radstand kommt den Passagieren und dem Gepäck zugute. Hinten finden auch Große Kopf- und Kniefreiheit und der Kofferraum wuchs um 30 Liter. Bei der Ausstattung kommt Oberklasse-Feeling auf, und zahlreiche Assistenten wie City-Notbremsfunktion, Abstandsradar, Ermüdungserkennung oder Spurhalteassistenz stehen optional zur Verfügung, um das Autofahrerleben leichter zu machen.

Sparsamer, sicherer

Zu jedem neuen Auto gehört heute der Hinweis, dass es leichter ist und weniger verbraucht als sein Vorgänger. Beim Golf sind es bis zu 100 Kilogramm. Ultrahochfester Stahl macht’s möglich, dass allein bei der Karosserie 23 Kilo fielen.

Und als niedrigsten Verbrauch nennt VW 3,2 Liter auf 100 Kilometer für den Golf TDI Blue Motion (105 PS). Für den 140-PS-Benziner mit der neuen Zylinderabschaltung rufen die Wolfsburger einen Durchschnittsverbrauch von 4,8 Liter auf 100 km auf, 23 Prozent weniger als beim vergleichbaren Vorgänger-Modell. Der Einstiegs-TDI begnügt sich mit 3,8 Litern. Alle Motoren sind in der Serie mit Start-Stopp-System ausgestattet.



Auch für die Sicherheit hat sich Volkswagen etwas einfallen lassen. Die City-Notbremsfunktion ist nun auch an Bord und als erstes Fahrzeug der Kompaktklasse erhält der Golf eine Multikollisionsbremse. Viele Unfälle bestehen aus zwei Kollisionen. Die neue Bremse behält die Bremsleistung (0,6g) bei, wenn der erste Einschlag geschehen ist und verhindert so den zweiten Crash oder setzt zumindest die Energie herab.

Auch das gehört zu der Substanz, von der Winterkorn in der Nationalgalerie sprach. Die Menschen suchen Substanz, sagte er und meinte damit natürlich den Golf und dessen mit dem Modell Nummer Sieben weiter gesteigerte Wertigkeit. Auch die siebte Evolutionsstufe des Golf ist in den drei Ausstattungslinien Trendline, Comfortline und Highline erhältlich. Den Einstieg markiert der Golf 1.2 TSI Trendline mit 85 PS. Zur Grundausstattung jedes neuen Golf gehören sieben Airbags und die Electronic Stability Control (ESC) sowie die neue Multikollisionsbremse, eine elektronische Parkbremse mit Auto-Hold-Funktion, die Quer-Differenzialsperre XDS, der Rekuperationsmodus und das Start-Stopp-System.

Der Golf VII ist der erste VW-Vertreter, der auf dem sogenannten Modularen Querbaukasten basiert. Nach dem MQB-Prinzip sollen viele gleiche Komponenten die Entwicklung und Produktion günstiger machen. Zum Preis hat er auch etwas gesagt: Der Neue kostet 'keinen Cent mehr als der Vorgänger' und damit vor unseren lästigen Steuern ab rund 17.000 Euro. Die Vorbestellungen laufen bereits an, Auslieferungen werden mit 10.11.2012 beginnen.

red/ampnet/ar/up

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#VW #Volkswagen #Golf #2012 #Kompaktauto #Vorschau #Fotos #Video #Präsentation #Berlin


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
VW Golf 8 ab 2017 als Trendsetter
In der Automobilindustrie ändern sich die üblichen Verhaltensweisen gerade nachhaltig, die die Marken in ...

VW Golf 8 ab 2018
Wie die bei den Wolfsburgern immer ganz gut informierte Bild berichtet hat, arbeitet VW schon fieberhaft ...

Golf
Der Golf wird als 'Das Auto' vermarktet. Er steht namensgebend für die ganze Kompaktklasse und wird mit j...

Golf 7: Was noch kommt!
Der VW Golf ist nun also da und hat ein kräftiges Lebenszeichen für den Namensgeber der Kompaktklasse abg...

Essen Motor Show 2012
Einen gelungenen Start hat die 45. Essen Motor Show hingelegt. Rund 112000 Besucher kamen an den ersten d...

Golf 7 TDI mit DSG im Test
Golf 7, 7 Gänge. Das sollte passen, dachten wir uns und haben für den dritten im Bunde des Golf 7 Verglei...

Golf 7 Test: Basis-Benziner statt Diesel?
In der letzten Woche musste der Golf 7 Bluemotion-TDI mit 105 PS antreten. Wir haben gleichzeitig aber au...

VW Golf 7 und das Tuning
Unsere Testreihe zum Start der Golf-Klasse Version 7.0 von VW hat auch einige Fragen für das Golf-Tuning ...

VW Golf 7 im Test und Vergleich
Mit dem 105PS-TDI starten wir den Vergleich der Golf 7-Kompakten und wollen die Antworten auf die relevan...

Viel Technik im neuen Golf
Der Golf 7 im ersten Test und die Technik im Detail: Der neue VW Golf bietet Elemente höherer Klassen im ...

Mehr Golf 7: Neue Benziner
Volkswagen erweitert das Motorenangebot für den neuen Golf VII um drei Benziner mit Blue-Motion-Technolog...

Unfälle per Notbrems-Assistent verhindern
Moderne Notbrems-Assistenzsysteme für Autos können jeden 13. Auffahrunfall komplett verhindern, so das Er...

Golf 6 und 7: Unterschiede und Vergleich
In einer Infografik haben wir die beiden Modelle gegenüber gestellt und damit herausgefunden, welche Neue...

Die CC-Zukunft
Wenn ein Automagazin in die weitere Zukunft blickt, dann ist die Glaskugel oft nicht weit. An der Reaktio...

VW Golf VII
Der Golf-Strom bei Volkswagen versiegt nicht. Noch in diesem Jahr erscheint der Golf 7 und die nächsten E...

Golf 6 Cabrio
Volkswagen präsentiert auf dem 81. Genfer Autosalon das neue Golf Cabriolet. Der Viersitzer hat ein innov...

VW Golf 7 ab 2012
Eigentlich sollte der Volkswagen Golf VII schon rasch als Ablöse für den Golf VI kommen. Doch der aktuell...

VW Golf R
Der neue Volkswagen Golf R ist da –mit 199 kW / 270 PS die stärkste, jemals gebaute Variante der Ba...

Golf 1 wird nicht mehr produziert
Richtig gehört, der erste Golf wurde immer noch hergestellt. In Südafrika lief er als Volkswagen Citi vom...

VW Golf 6 - das Auto
Wenn Volkswagen 'Das Auto' zum Slogan wählte, hat man sicher bereits auf den neuen Golf geschielt. Der ko...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu VW...

 

  Sponsoren, Partner:
  


AutoSzene Magazin


VieCC 2018 Wien


BMW X7 2018


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live

Aktuell aus den Magazinen:
 Facebook startet Watch Youtube-Mitbewerber von Facebook
 Weihnachts-Magazin Das neue Advent.At-Heft ist da!
 Cebit abgesagt Keine IT-Messe in Hannover mehr
 Anrainerparken für Unternehmen Wien ändert Kurzparkregeln im Dezember
 Vignette 2019 Alle Infos und Aktionen zur Autobahnvignette

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at