Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Autofahrer zahlen 476 Milliarden Steuern
Abarth 124 Spider
Auto mit VR fernsteuern
Toyota RAV4 Hybrid
Diesel-Fahrverbote in Deutschland möglich
Wegwerf-Schneeketten
Maybach geht wieder nach oben
Vignette 2018 klebenWegweiser...
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Passat Alltrack



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Marken & Modelle  18.07.2012 (Archiv)

Seat Mii im Test

Seat hat mit dem Mii seinen kleinsten Vertreter auf dem Markt. Er ersetzt nach Jahren der Abstinenz in dem Segment den Kleinwagen Arosa und tritt damit kein leichtes Erbe an.

Dabei kommt ihm die Schützenhilfe seiner beiden Konzernbrüder zugute, dem Volkswagen Up und dem Skoda Citigo, mit denen er gemeinsam in Bratislava gebaut wird. Bei einer Länge von 3,58 Metern, einer Breite von 1,64 Metern und einer Höhe von 1,48 Metern bietet der Mii vier Personen Platz, den vorderen Passagieren etwas komfortabler als den Hinteren, aber dennoch für alle ausreichend. Bei vier Mitfahrern blelbt allerdings nicht mehr viel Platz für das Gepäck oder den Einkauf – man muss sich halt entscheiden.



Die Front des Mii ist von dem Seat-typischen Arrow-Design geprägt, wodurch er sich deutlich als Mitglied der Marke outet. Der trapezförmige, von einem schwarzen Zierrahmen eingefasste Kühlergrill mit dem Wabenmuster trägt das Seat-Logo. Die beiden Scheinwerfer verleihen dem Mii mit ihren scharfen Kanten einen selbstbewussten Auftritt. Durch die horizontalen Linien wird dem kleinen Spanier optisch mehr Breite verliehen. In der Seitenansicht fallen die Radhäuser und die Lichtkante unter den Fenstern ins Auge. Die Heckleuchten in dreieckigen Lichtkammern sind ebenfalls ein Erkennungsmerkmal des Mii. Durch das steile Heck wird zudem auch das Platzangebot im Mii positiv unterstützt.

Die Materialien im Innenraum sind gut verarbeitet und machen einen wertigen Eindruck. Zudem lassen sie sich auch gut anfassen. Die Spaltmaße halten sich auch alle im Rahmen und bestätigen den guten Verarbeitungseindruck. Bei den Vordersitzen ist es gewöhnungsbedürftig, dass die Kopfstütze nicht individuell verstellt werden kann. Auch eine Gurthöhenverstellung vermissen kleinere Fahrer hier.

Der Einstieg auf die hinteren Plätze erfolgt über die nach vorne klappenden Vordersitze, die so einen recht großen Weg nach hinten freigeben. Allerdings muss nach dem nach vorne Klappen die Sitzeinstellung wieder korrigiert werden und es wurde nicht das vom Arosa bekannte System verwendet, das die Sitze wieder in die vorherige Stellung zurückbringt.

Unser Mii wurde von einem Dreizylinder-Benziner mit 75 PS angetrieben, der ihm sehr gut zu Gesicht stand. Er zeigte sich sowohl im Stadtverkehr als auch im Überlandverkehr sowie auf der Autobahn als sehr agil und ansprechfreudig. Dabei meistert der Mii auch kleinere Zwischensprints in durchaus beeindruckender Weise. Zudem gibt sich der Motor sehr laufruhig und leise.

Der Seat Mii ist eine gute Alternative für den Großstädter mit begrenztem Parkraum oder auch als Zweit- oder Singlefahrzeug. Für die größere Familie oder auch für Leute, die ein größeres Platzbedürfnis, sei es durch Hobbys oder Familie haben, ist er weniger geeignet.

ampnet/red

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Seat #Autotest #Test


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Seat Toledo im Test
Auf der Basis des Golf kommt die vierte Generation des Spaniers auf den Markt. Produziert wird er gemeins...

Seat, Skoda und Audi im Süden
Wenn der Volkswagenkonzern seine Highlights an einen Ort bringt, dann brilliert nicht nur VW. Auch die an...

Seat Ibiza und Mii
Neben der seriennahen Studie Toledo Concept stehen auf dem Seat-Stand des Genfer Automobilsalons zwei wei...

Neu: Der Seat Mii
Seat bringt mit dem Mii sein bisher kleinstes Modell auf den Markt. Auf dem Heimatmarkt Spanien beginnt d...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Seat...
  Mehr zu Skoda...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar


Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 DSGVO Kontaktformulare im Web ändern!
 Newsletter und Datenschutz ab 2018 DSGVO bringt viel Neues für eMail-Versand
 Verträge für ADV DSGVO-Links für die Cloud
 April! April! Aprilscherz! Die besten Scherze im Web zum 1. April.
 Budapest Tuning Show Heiße Fotos von der AMTS 2018

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at