Diese Website verwendet meisterhafte Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Porsche Mission E wird Taycan
Opencars Kleinhaugsdorf 2018: Fotos!Fotoserie im Artikel!
Cabrio und Sportwagentreffen 2018
Neue Mercedes G-Klasse aus Graz
Golf GTI TCRWegweiser...
E-VW: Neo ab 2019
Motomotion 2018Fotoserie im Artikel!
Autoszene: Das neue Auto.At-HeftWegweiser...
Genfer Autosalon 2018Video im Artikel!
Jeep Compass erneuert im Test
mehr...








Autoszene #18


Aktuelle Highlights

Porsche Taycan



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Marken & Modelle  18.04.2011 (Archiv)

Premiere: Der neue VW Beetle

Lange hat das Warten gedauert, doch nun ist es so weit und Volkswagen präsentiert nach 13 Jahren eine neue Generation des VW Beetle.

Der New Beetle, Nachfolger des klassischen VW Käfers, kam 1998 auf den Markt. Seither ist viel Zeit vergangen und es wird Zeit für einen Nachfolger. Die Weltpremiere des neuen VW Beetle, genannte 'The Beetle!', wird gleichzeitig in Shanghai, Berlin und New York zelebriert.

Der Beetle ist eine Ikone auf den Straßen. Das Auto erzählt eine Geschichte. Nur wer sie kennt, kann eine neue Generation dieses Volkswagens auf die Räder stellen. Für die Volkswagen-Ingenieure war die Sache relativ klar: Sie mussten ein Hightech-Auto entwickeln, das erschwinglich bleibt, das keine Fragen offen lässt, das die Kommunikationstechnologien unserer Zeit konzeptionell ebenso selbstverständlich integriert wie geringste Umweltbelastungen. Und das den Spaß am Fahren noch stärker in den Vordergrund stellt: Die neue Generation des Beetle sollte sehr agil werden, fahraktiv.

Neues Design, aber dennoch nach am Original:
Bekanntestes Automobil-Design der Welt. Coke-Flasche, iPhone, Ray-Ban Aviator, Beetle – wie kann man ein Design neu erfinden, das derart bekannt und eigenständig ist? Klare Antwort: Man muss das Produkt und die Marke verstehen; dann funktioniert es! Die Volkswagen Chefdesigner Walter de Silva (Konzern) und Klaus Bischoff (Marke Volkswagen) „verstehen“ beides und gaben deshalb in Sachen Beetle das Ziel vor: „Entwerft ein neues Original!“ Und das scheint den VW Ingenieuren auch gelungen zu sein. Im Vergleich zum Vorgänger wirkt der neue Beetle kantiger und deutlicher moderner, bleibt aber unverkennbar ein VW Käfer.

  The Beetle!  1/5 weiter...


Allerdings ist der Beetle gewachsen: Der Neue ist 1.808 mm breit (plus 84 mm), 1.486 mm hoch (minus 12 mm) und 4.278 mm lang (plus 152 mm). Folge: völlig neue Proportionen. Durch das Plus an Länge konnte sich das Dach weiter spannen, die Windschutzscheibe nach hinten wandern und das Heck der Kontur des Ur-Käfers folgen. Der neue Schwerpunkt liegt auf der C-Säule. Parallel vergrößerte das Entwicklungsteam auch die Spurweiten und den Radstand. All das verleiht dem Beetle Kraft und eine muskulöse Spannung.

Mehr Ausstattung: Die Individualisierung des Beetle
„Beetle“, „Design“ und „Sport“. Den neuen Volkswagen wird es weltweit in den drei Ausstattungslinien „Beetle“, „Design“ und „Sport“ geben. Jede dieser Versionen hat einen ganz eigenen Charakter. Zudem sind es die Märkte selbst, die eigene Schwerpunkte setzen. Die einzelnen Parameter dieser Individualisierungsstufen wird Volkswagen im Rahmen der internationalen Fahrvorstellung bekanntgeben. In Ergänzung zu den drei Ausstattungslinien kann der Beetle über das Programm der Sonderausstattungen individualisiert werden.

Die Motorenpalette:
Die Weltmotoren werden mit 105 PS, 140 PS, 160 PS und 200 PS ausgeliefert. Alle Antriebsversionen – durchgängig Vierzylinder – kommen dabei erstmals in dieser Baureihe zum Einsatz. Dank des Umstiegs auf die Turbobenzin- (TSI) und Common-Rail-Turbodiesel-Direkteinspritzer (TDI) ergeben sich im Vergleich zum Vorgänger signifikant reduzierte Verbrauchs- und Emissionswerte. Die drei aufgeladenen Benziner des Beetle leisten 77 kW / 105 PS, 118 kW / 160 PS und 147 kW / 200 PS. Die zwei Diesel entwickeln 77 kW / 105 PS und 103 kW / 140 PS . Alle fünf Motoren können optional mit einem Doppelkupplungsgetriebe kombiniert werden.

Die Motoren mit 160 PS und 200 PS im Detail. Selbst der 225 km/h schnelle und 200 PS starke Beetle 2.0 TSI verbraucht handgeschaltet lediglich 7,4 l/100 km. Extrem sparsam ist zudem der via 7-Gang-DSG geschaltete 1.4 TSI mit 160 PS; er verbraucht im Beetle lediglich 5,9 l/100 km. Vor diesem Hintergrund avanciert der Beetle 1.4 TSI DSG (Höchstgeschwindigkeit: 207 km/h) zu einem Geheimtipp im Programm. Eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger der mit 150 PS auf einen durchschnittlichen Verbrauch von 8,9 Liter kam.

Die Markteinführung in Europa dürfte im Oktober bzw. November diesen Jahres passieren. Preise wurden noch keine bekannt gegeben.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#VW #Volkswagen #Auto Shanghai


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Beetle
Der Käfer in seiner neuen Form: The Beetle ist ein stylisches Retro-Fahrzeug im Volkswagen-Design....

VW Beetle Cabrio im Test
Ein erster Test muss sein, auch wenn das Wetter gerade nicht nach Cabrio ist. Mit Hans-Joachim Stuck geht...

Jay Leno in Wolfsburg
Der Talkmaster aus den USA ist auch was Oldtimer betrifft eine herausragende Persönlichkeit. Und wenn die...

VW-Werk in Chattanooga eröffnet
Nach Jahren der Verhandlungen, Vorbereitungen und Planungen und nimmt das neue Volkswagen-Werk in Chattan...

VW: Golf Cabrio und Beetle
Das neue Golf Cabrio und der neue Beetle sind 2011 die Hingucker im kompakten VW-Angebot. Wir haben die b...

New York Auto Show 2011
Die International Auto Show in New York zeigt in diesem Jahr einige Besonderheiten. Kleine Motoren sind d...

Shanghai Auto 2011
Die Automesse in China zeigt nicht nur die Trends aus Asien in diesem Jahr, sondern auch viele Neuheiten ...

Porsche Salzburg im VW-Konzern
Der Volkswagen Konzernvorstand hat heute die Porsche Holding Salzburg offiziell als Teil des Volkswagen K...

Autofrühling, Auto Emotion und Drive 2011
Dieses Wochenende steht im Zeichen der lokalen Automessen in Wr. Neustadt, Graz und Linz. Hier sind die H...

Neues VW Golf Cabrio in Genf
Volkswagen präsentiert auf dem 81. Genfer Autosalon (1.-13.3.2011) das neue Golf Cabriolet. Der Viersitze...

Der große Kleine: Neuer VW Tiguan in Genf
Volkswagen präsentiert in einer Weltpremiere am 1. März auf dem 81. Genfer Autosalon den neuen Tiguan. Lä...

Auto 2011: VW-Messe Wien
Alle zwei Jahre gibt es die Vienna Auto Show. Dieses Jahr ist da die Classic Car Show 2011 - und die Haus...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu VW...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien


BMW X2


Range Rover Velar

Aktuell aus den Magazinen:
 WM 2018 Sticker Jetzt Pickerl kostenlos tauschen...
 Facebook mit Login Seiten für Datenschutz absichern
 Facebook-Seiten in Gefahr EUGH urteilt zum Datenschutz im Social Web
 Sportwagen und Cabrios 2018 Heiße Fotos vom Treffen in Kleinhaugsdorf
 Gratis Office Mit Free Office gibt es moderne Bürosoftware kostenlos

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at