Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Skoda Fabia erneuert
BMW M5 Competition
Tempo 140 km/h auf der A1
Volvo V90 Cross Country T5 AWD
Audi TTS mit 306 PS
Hyundai Tucson erneuert
Opel X erfolgreich
Audi A4 2019 gezeigt
Mercedes erneuert die C-Klasse
Porsche Mission E wird Taycan
mehr...









Aktuelle Highlights

Aston Martin DBS



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Aktuell  24.07.2008 (Archiv)

Fiat 500 trifft Audi Q7

Kein Vergleich der Klassen ist hier gemeint, sondern der Crashtest der verschiedenen Größen. Der ÖAMTC wittert Sicherheitsprobleme durch den großen Unterschied an Masse.

Sowohl Kleinwagen als auch Geländewagen erfreuen sich großer Beliebtheit. Der ÖAMTC hat das Zusammenspiel zwischen diesen Fahrzeugklassen untersucht. Beim Crashtest prallten ein Fiat 500 und ein Audi Q7 mit 56 km/h aufeinander. 'Dabei wurde nicht nur wie bei den üblichen Crashtests gegen eine Barriere der Eigenschutz eines Fahrzeuges untersucht, sondern auch der Partnerschutz - also die Verträglichkeit gegenüber anderen Fahrzeugen - getestet', erklärt ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl.

Die Ergebnisse zeigen bereits bekannte Schwächen: Während eine stabile Fahrgastzelle beim Kleinwagen dem Stand der Technik entspricht, fehlt dem Geländewagen jegliches Konstruktionsmerkmal für den Partnerschutz - mit lebensbedrohlichen Folgen für die Insassen des Kleinwagens.

SUV schützt den anderen Wagen nicht

Die Belastung des Fahrers im Fiat 500 ist so hoch, dass mit schweren bis lebensbedrohlichen Verletzungen am Nacken gerechnet werden muss. Besonders tragisch ist, dass die beiden Kinder auf der Rücksitzbank einem sehr hohen Verletzungsrisiko ausgesetzt sind. Das Verletzungsrisiko bei allen Insassen im Audi Q7 ist hingegen gering.



'Es ist nicht akzeptabel, dass der Audi den Eigenschutz des Fiat dramatisch vermindert. Der Fiat hat alle seine Reserven aufgebraucht, der Audi hat zu wenige zur Verfügung gestellt', ortet der ÖAMTC-Techniker Handlungsbedarf bei den schweren Fahrzeugen.

Der Zusammenprall 'David gegen Goliath' hat gezeigt, dass die Frontstrukturen der beiden Fahrzeuge nicht kompatibel sind. Das heißt, wichtige Bauteile zur Reduzierung der Insassenbelastung kommen beim Geländewagen nicht zum Einsatz. 'Der Längsträger des größeren Fahrzeugs wurde nicht in vollem Umfang zum Energieabbau genutzt', erklärt Kerbl.

Energie für Partnerschutz

Ziel muss sein, bei einer Kollision den Schaden für alle Beteiligten möglichst gering zu halten. Das kann nur mit Hilfe eines verbesserten Partnerschutzes erreicht werden. Dieser hängt davon ab, wie die Frontstruktur des Fahrzeugs konstruiert ist. Nur dort kann Raum für kleinere Gegner reserviert werden.

'Nur ein progressives Layout, also eine Konstruktion, die Kräfte des kleineren Fahrzeugs aufnehmen kann, verbessert den Partnerschutz. Die haupttragenden Elemente müssen so gestaltet werden, dass die Kräfte bei einem Aufprall verteilt werden', erklärt der ÖAMTC-Techniker und fordert, neben der Prüfung des Eigenschutzes auch ein Prüfverfahren für den Partnerschutz einzuführen.

'Die Fahrzeughersteller müssen ihre großen Autos so entwickeln, dass auch die Insassen kleinerer Fahrzeuge im Falle einer Kollision eine Überlebenschance haben. Nur so ist es möglich, das Verletzungsrisiko für alle am Unfall Beteiligten signifikant zu reduzieren', sieht Kerbl in der Verbesserung des Partnerschutzes eine große, aber lösbare Herausforderung der kommenden Jahre.

ÖAMTC/ADAC

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Auch Fiat 500 C als Diesel-Sonderedition
Nach dem Fiat 500 by Diesel haben Fiat und das renommierte Modelabel gemeinsam ein weiteres Sondermodell ...

Schwerpunkt: Auto und Sicherheit
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Audi...
  Mehr zu Fiat...

 

  Sponsoren, Partner:
  


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018


Motorwelten Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Restaurantwoche Wien Restaurants zum günstigen Fixpreis testen
 Gibts nicht: Made my day Wie Kanäle in Gefahr kommen können...
 Blockchain-Werbung Werbenetze wollen Transparenz durch Krypto-Technik
 Tempolimit: 140 km/h Mehr Praxis für die Autobahn
 Wireless-Kopfhörer im Test Allrounder für Musik, Video und im Sport

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke
Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at