Diese Website verwendet wohlschmeckende Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Social Media im AutoWegweiser...
Tempolimits bringen mehr Unfälle
Toyota Camry kommt wieder
Neuer Kunststoff für die Ökobilanz
Mazda rüstet Apps nach
AutoSzene: Das neue Heft ist daWegweiser...
Sunday Breakfast statt Movie Night
Mazda CO2-arm
Opels Zukunft zeigt GesichtVideo im Artikel!
Marchionne kommt nicht zurück
mehr...









Aktuelle Highlights

Freudenau Motornights



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  30.11.2007 (Archiv)

ARBÖ europäischer

Fünf Autofahrerklubs aus Österreich und Deutschland haben sich in Brüssel zu einem neuen Verbund Europäischer Automobilclubs (EAC) zusammen geschlossen.

Der Verbund wolle von der EU-Metropole Brüssel aus künftig Einfluss nehmen auf die Verkehrspolitik in Deutschland und Europa, erklärten die Initiatoren anlässlich der Eröffnung ihres gemeinsamen Büros in der belgischen Hauptstadt.



   
Getragen wird die neue Interessensgemeinschaft vom ARBÖ und von den deutschen Autofahrerorganisationen ACE (Auto Club Europa), dem Automobilclub Verkehr (ACV), dem Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) sowie dem Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS). Alle Gründungsmitglieder betonten, der EAC sei offen für weitere Partner.

Ziel des Verbundes sei es, die europäische Verkehrsgesetzgebung zu beobachten und bei Bedarf vor Ort in Brüssel die Meinung der Clubs vorzubringen. Peter Stuppacher, Generalsekretär des ARBÖ: 'Schon seit Jahren arbeitet der ARBÖ mit deutschen Schwesternklubs zusammen. Da die EU immer stärker in nationales Recht eingreift - vor allem über die Umweltschiene - ist jetzt der ideale Zeitpunkt gekommen, unsere Zusammenarbeit zu institutionalisieren und unser Stimme in Brüssel zu verstärken. Ein gemeinsames Büro vor Ort ist für uns besonders wichtig.'

Die ersten Themen, derer sich das Brüsseler EAC-Büro annehmen wird, sind E-Call zur optimalen Versorgung von Verkehrsopfern, eine begrüßenswerte Initiative, die aber wettbewerbsneutral gehandhabt werden müsse, eine europaweite Regelung zu Tagfahrlicht und Warnwestenpflicht für mehr Verkehrssicherheit sowie Energie-Sparen und Umweltschutz.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Böse Worte Gratis-Zeitungen einigen sich (un)freundlich
 Chancen bei Bewerbung steigern Geprüfte Mustervorlagen für Bewerber
 Innovationsförderung Google zahlt für kritische Medien. Sic.
 Winterreifen im Vergleich Der Test der Clubs 2018
 Kein Kolor, dafür Hero 7 GoPro legt Actioncams nach und beendet 360Grad-Software

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at