Diese Website verwendet hochwertige Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

BMW Z4 2019
Lexus UX 250h
Toyota kommt wieder mit Corolla
Video: Motorkino 2018Video im Artikel!
Fotos: Motorkino 2018Fotoserie im Artikel!
Skoda Fabia erneuert
BMW M5 Competition
Tempo 140 km/h auf der A1
Volvo V90 Cross Country T5 AWD
Audi TTS mit 306 PS
mehr...









Aktuelle Highlights

Audi eTron 55



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News
Aktuell  17.03.2006 (Archiv)

Mann muss kein Ranger sein...

...um den Ford Ranger haben zu wollen. Der Ende des Jahres kommende Wagen hat durchaus das Zeug zu Fahrspaß trotz Fähigkeit zum praxistauglichen Nutzfahrzeug.

Die Neuauflage des Pick-up-Modells Ford Ranger präsentiert sich als geländegängiges Fahrzeug mit einem deutlichen Plus an Komfort und Funktionalität - außerdem verbindet sie modernes Design und Fahrspaß mit hohem Nutzwert und Zuverlässigkeit.

Eine komfortable Kabine, ein neu entwickelter 2,5 Liter Common-Rail-Turbodieselmotor, dazu eine Nutzlast von einer Tonne sowie drei Tonnen zulässige Anhängelast qualifizieren die neue Generation des Ford Ranger als praxistaugliches Nutz- und Arbeitsgerät mit viel Fahrspass. Die Markteinführung in Österreich ist für Ende 2006 geplant.



Hauptmerkmale des überarbeiteten Ford Ranger-Exterieurs sind die höher ansetzende Motorhaube, ein großer, die gesamte Front beherrschender Kühlergrill sowie neue Scheinwerfer in eleganter Klarglasoptik.

Für Kunden, die das exklusive Fahrerlebnis suchen, gibt es den Ford Ranger XLT+. Mit einem hochglanzpolierten Sportbügel auf der Ladepritsche, verchromten Einstiegsschwellern und einem verchromtem Heck-Unterfahrschutz sorgt das 'Plus'-Modell für einen kernig-sportlichen Auftritt, während im Innenraum eine elegante Lederausstattung gediegene Atmosphäre erzeugt.

Als souveräner Antrieb für die neue Generation des Ford Ranger kommt ein neu entwickelter 2,5-Liter-Duratorq-TDCi-Vierzylinder-Turbodieselmotor mit modernster Common-Rail-Einspritztechnologie zum Einsatz. Mit 105 kW (143 PS) bietet das nach Euro 4 eingestufte Triebwerk nicht nur deutlich mehr Leistung, sondern legt dank eines reduzierten Kraftstoffverbrauchs auch in der Wirtschaftlichkeit noch einmal zu.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv



 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Ford...

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft wartet auch Hardware Der Managed Desktop ergänzt die 365 Cloud
 Audi Stromer Wettbewerbsfähiger Quattro in Paris
 Bewertungen im Web Studie zeigt die Akzeptanz vor dem Kauf
 Politische Netz-Baustellen Regulierung, Datenschutz, Meinungsfreiheit
 Mercedes EQC Erster Stromer von Mercedes Benz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at