Diese Website verwendet leckere Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Wasserstoff wird sauberer
Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
Was ist mein Auto noch wert?Wegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Audi eTron 55



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
13.08.2004 (Archiv)

Hitze im Auto kann tödlich sein

Im Sommer sind heiße Temperaturen für viele Menschen ein Genuss, in Verbindung mit Autos schaut es da aber schon anders aus. In nur kürzester Zeit kann Hitze in ein einem Auto schlimme Folgen haben.

Die Innentemperatur eines Autos steigt pro Minute um einen Grad und verwandelt das Auto in einen Glutofen. Bei einem Stop in der Sonne sind 50 Grad an heißen Tagen schnell erreicht. Babys, Kleinkinder und Tiere sind besonders gefährdet. Die Folge kann Ohnmacht, Kreislaufkollaps und sogar der Tod sein.

Deshalb darf nie, auch nicht einmal für kurze Zeit, ein Lebewesen in einem heißen Auto zurückgelassen werden. Auch ein offenes Fenster kann den Hitzestau im Auto nicht aufhalten. Große Windschutz- und Heckscheiben fördern zusätzlich den Backofeneffekt. Auch Bäume schützen nur für sehr kurze Zeit da die Sonne und somit auch der Schatten wandert.

Tipps vom ÖAMTC gegen den Hitzestau im Auto:

  • Der Mensch sollte täglich mindestens zwei Liter alkoholfreie Getränke wie Fruchtsäfte, Mineralwasser oder Tee trinken. Durch das Schwitzen verliert der Körper innerhalb von nur einer Stunde bis zu drei Liter Flüssigkeit.
  • Mit Hilfe einer Sonnenschutzblende aus Karton unter der inneren Windschutzscheibe kann die Fahrzeugtemperatur bis um 25 Grad gesenkt werden.
  • Eine silberbeschichtete Matte auf der äußeren Windschutzscheibe reflektiert die Sonne.
  • Die Einstrahlung auf das Armaturenbrett kann mit heruntergeklappten Sonnenblenden minimiert werden.
  • Kindersitze mit einem Tuch abdecken da sich der Bezugsstoff bei direkter Sonneneinstrahlung auf 50 Grad aufheizen kann. Bevor das Kind in den Sitz gesetzt wird unbedingt mit der Hand die Temperatur prüfen.
  • Vor der Weiterfahrt hilft ein paar Minuten durchziehen bei geöffneten Fahrzeugtüren.

Quelle: ÖAMTC | www

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Kinder müssen trinken...
Die Kleinen haben geringeres Potential, Wasser im Körper zu speichern und großen Bewegungsdrang. Im Somme...

Kinderautositz
...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Audi Stromer Wettbewerbsfähiger Quattro in Paris
 Bewertungen im Web Studie zeigt die Akzeptanz vor dem Kauf
 Politische Netz-Baustellen Regulierung, Datenschutz, Meinungsfreiheit
 Mercedes EQC Erster Stromer von Mercedes Benz
 Gewinnspiel: Delta Party Hol' Dir zwei Tickets zur 88.6 Party in Ottakring

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at