Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.















Neueste Artikel

Wasserstoff wird sauberer
Neue Diesel-Katalysatoren
Roadtrip liest Wikipedia
Parkplätze für Elektroautos
Änderungen beim Pickerl 2018
mehr...









Aktuelle Highlights

Freudenau Motornights



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
17.06.2002 (Archiv)

Keine Chance für Fahrzeugdiebe

Ein Dieb knackt das Auto, das er mit dem geringsten Aufwand kriegen kann. Abschreckung - so lautet die Präventionsregel Nummer Eins gegen Fahrzeugdiebstahl.

'Wer vielfältige Absicherungsmaßnahmen trifft, macht Ganoven das Leben schwer und ein Autodiebstahl wird unwahrscheinlicher', empfiehlt ÖAMTC-Technik-Experte Steffan Kerbl.

Der ÖAMTC-Experte rät zu einer Kombination verschiedener Sicherungssysteme. Die effizienteste serienmäßig vorhandene Sicherung bietet die elektronische Wegfahrsperre. Wichtig ist, dass zusätzliche Einrichtungen zur Diebstahlsicherung auch von außen erkennbar sind:

  • Mechanische Sperren, wie z.B. Lenkrad-Sperrstöcke und Pedal-Arretierungen kosten zwischen 20 und 200 Euro. Die Handhabung ist zwar oft umständlich, aber ein potenzieller Dieb soll ja gerade durch den Zeitaufwand abgeschreckt werden
  • Vernünftige Alarmanlagen sind ab 300 Euro zu haben, die Topmodelle - kosten um die 1200 Euro. Die hohe Zahl der Fehlalarme ist daran schuld, dass die hohe Abschreckwirkung von Alarmanlagen abgeschwächt wurde. Es wird empfohlen, die Alarmanlage jedenfalls mit einer zusätzlichen Wegfahrsperre zu kombinieren, selbst wenn das Fahrzeug serienmäßig mit einer elektronischen Wegfahrsperre ausgestattet ist.
  • Mechanische Getriebesperren werden von einigen Autowerkstatt-betrieben zur Nachrüstung angeboten. Kostenpunkt zwischen 500 bis 1000 Euro inklusive Einbau, der in der Werkstatt erfolgen muss. Das Fahrzeug wird mit eingelegtem Gang geparkt, dieser wird mit einer schlossgeschützten Sperrvorrichtung blockiert und das Fahrzeug ist somit nicht mehr fahrbar.


Das gesamte Fahrzeug abschließen und keine Gegenstände sichtbar im Wagen liegen lassen, diese Regeln sollte man - von Sicherungsmaßnahmen einmal abgesehen - auf jeden Fall beherzigen. Auch während der Fahrt ist man vielerorts nicht vor einem Fahrzeugraub gefeit. Im Ernstfall sollte man passiv bleiben, das Auto übergeben und rasch die Exekutive informieren. Selbst im europäischen Raum häufen sich die Fälle, in denen Kriminelle z.B. eine Panne vortäuschen, um dem freundlichen Helfer sein Fahrzeug zu entwenden. Gesundes Misstrauen ist jedenfalls angebracht.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Archiv



 

 

  Sponsoren, Partner:
  


BMW Z4 erneuert


Classic Days 2018


Volvo V90 Test


Furtner live


Cabrio und US-Cars


Fotos Pannonia Carnuntum


Style 4/2018

Aktuell aus den Magazinen:
 Böse Worte Gratis-Zeitungen einigen sich (un)freundlich
 Chancen bei Bewerbung steigern Geprüfte Mustervorlagen für Bewerber
 Innovationsförderung Google zahlt für kritische Medien. Sic.
 Winterreifen im Vergleich Der Test der Clubs 2018
 Kein Kolor, dafür Hero 7 GoPro legt Actioncams nach und beendet 360Grad-Software

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2018    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at