Auto.At   14.8.2020 09:41    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » AutoBiz  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

BMW: 666 (Mio. Euro Verlust)
Markt im Corona-Minus
Zukunft des Sterns
PSA und FCA werden zusammen Stellantis
Continental: Arbeitszeit verringern
Branchen-Pessimismus
Übergangsregelung für Firmenautos
IAA Nutzfahrzeuge 2020 abgesagt
298 Werke in Europa
Fahrzeughandel fordert Ökoprämie
mehr...









Aktuelle Highlights

Motornights Treffen



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Branche  07.08.2019 (Archiv)

Continental muss sparen

Die deutsche Autozulieferindustrie ist von einer massiven Konsolidierungswelle erfasst.

Nachdem vergangenen Freitag ZF Friedrichshafen seine Jahresprognose senken musste, hat nun auch Continental massive Sparmaßnahmen angekündigt, um dem eigenen Gewinneinbruch gegenzusteuern. Bei Redaktionsschluss dieser Meldung (11:28 Uhr) notiert die Conti-Aktie mit einem Plus von 0,82 Prozent bei 120,12 Euro.

'Durch weltweite Handelskonflikte und den Wettbewerb mit neuen Antriebstechnologien, geraten gerade Zulieferer stark unter Druck. Continental befindet sich in guter Gesellschaft, wenige Konzerne in der Automobilindustrie haben keine Gewinnwarnungen herausgegeben', meint Automobilanalyst Frank Schwope von der Nord/LB im Gespräch mit pressetext.

Continental hat im zweiten Quartal 2019 Verluste beim Umsatz zu verkraften gehabt. Dieser beträgt rund 11,3 Mrd. Euro und ist damit um ein Prozent niedriger als der Umsatz im zweiten Quartal 2018. Die EBIT-Marge ist im zweiten Quartal 2019 auf 7,8 Prozent gesunken. Zum Vergleich: Vor einem Jahr lag sie noch bei 10,2 Prozent. Sparmaßnahmen sollen das Ruder nun herumreißen. 'Auf den rückläufigen Markt reagieren wir mit strenger Kostendisziplin und Erhöhung unserer Wettbewerbsfähigkeit', sagt Continental-CEO Elmar Degenhart.

Degenhart zufolge wird sich der Konzern künftig stärker auf E-Mobilität konzentrieren. Der Markt entwickle sich stark in diese Richtung und Continental habe hier bereits Erfahrungen gesammelt. Einsparungen erfolgen sollen vor allem bei der Technologie für Verbrennungsmotoren, da die Nachfrage sinke. Außerdem wolle man nicht in die Fertigung von Festkörperbatteriezellen einsteigen.

Die Prognose von Continental für das Jahr 2019 ist wenig optimistisch. So rechnet das Unternehmen mit einem Rückgang der globalen Automobilproduktion um fünf Prozent. Schwope sieht dagegen Luft nach oben: 'Was bleibt, ist die Hoffnung für das zweite Halbjahr. Die ersten sechs Monate 2018 liefen gut für die Automobilindustrie, das zweite Halbjahr war aber sehr schwach. Diese niedrige Basis lässt auf eine Absatzsteigerung im Vergleich hoffen. Vor allem China hat hier Potenzial', so die Einschätzung Schwopes.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Einsparungen #Krise #Automobile #Continental



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
E-VW: Neo ab 2019
Mit dem GTE bzw. e-Golf konnte Volkswagen Erfahrungen bei Stromern sammeln und erste Duftmarken setzen. D...

Risiko-Manager steigern Risiko?
Die Risiko-Manager, mit deren Hilfe sich US-Großbanken vor mehr als einem Jahrzehnt vor übertriebenen Ris...

Opel kommt in Fahrt
Der deutsche Autohersteller überwindet die Krise immer mehr und kommt auch wirtschaftlich ordenrlich in F...

Verlust mit Abgasen
Der Volkswagen-Konzern sieht im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erste Vorboten einer tiefen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Branche | Archiv

 

 

 


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix wieder teurer Bis zu zwei Euro mehr im Monat
 Hunde in Baden Messe Hundetag auf Trabrennbahn
 60000x schneller kommunizieren Video reizt Gehirn besser aus
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple