Auto.At   28.1.2021 14:44    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » AutoBiz  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Toyota nach Absatz vorne
Opel Combo-e Cargo
Alle Märkte im Minus
Corona-Zahlen auch bei PSA
BMW und VW stark und schwach gleichzeitig
Stellantis wird geformt
Zulieferer streichen Stellen
NOx kein Problem mehr
Lichtblick für deutsche Autobauer
Verlorene Arbeitsplätze
mehr...








Speechelo Beispiele deutsch


Aktuelle Highlights

Porsche 911 Turbo



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Branche  28.03.2017 (Archiv)

MöSt-Senkung wäre der richtige Weg

Die Reduzierung der Mineralölsteuer auf Benzin ist für den ARBÖ ein Schritt in die richtige Richtung mit nachhaltiger Wirkung. Treibstoff zusätzlich zu besteuern hingegen trifft uns alle hart.

„Wir werten die Aussage von Umweltminister Rupprechter in der Tiroler Tageszeitung, die Möst auf Benzin zu senken, als positives Signal. Endlich steht nicht die Bestrafung von Dieselfahrern im Vordergrund, sondern die Attraktivierung von anderen Antriebsformen. Genau diese Maßnahme fordern wir seit Jahren“, begrüßt KommR. Mag. Gerald Kumnig, ARBÖ Generalsekretär, diesen Vorstoß.

Im Gegensatz zu Ökoaktivisten, die kein anderes Ziel verfolgen, als das Auto zu verbannen (Stichworte Umweltzonen und Diesel-Steuererhöhung), scheint es, als wäre der Umweltminister an einer ökologischen und vor allem sozial verträglichen Lösung interessiert. KommR. Kumnig: „Die MöSt-Erhöhung auf Diesel wäre eine unfaire Massensteuer, die am stärksten Personengruppen mit geringem Haushaltseinkommen, und die auf das Auto angewiesen sind, trifft. Gerade in ländlichen Gebieten, wo in den vergangenen Jahren zahlreiche Bahnstrecken eingestellt worden sind, brauchen die Bewohner ein Auto, um ihre Arbeitsstelle zu erreichen. Allein schon deshalb dürfen die Autofahrer nicht wieder zur Kassa gebeten werden.“

Dies war in den vergangenen Jahren ohnedies schon mehrfach der Fall. So wurde allein die MöSt im Jahr 2004, 2007 und 2011 angehoben. „Und der positive Effekt war nicht gegeben. Der Anteil an Dieselfahrzeugen liegt trotz Steuererhöhung bei konstant 60 Prozent. Der jetzige Weg könnte den Dieselanteil verringern, da mittlerweile auch Benziner verbrauchsarm geworden sind“, so KommR. Kumnig abschließend.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Treibstoff #Steuern #Österreich #Diesel #Benzin



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Autofahrer zahlen 476 Milliarden Steuern
Das Aufkommen, dass sich aus allen Steuern und Gebühren rund um Automobile ergibt, betrug in den EU-15-St...

Lobbyismus als Medien-Problem
Anfütterung von Politikern und Entscheidungsträgern versucht man per Gesetz den Riegel (erfolglos) vorzus...

Diesel soll teurer werden?
Andrä Rupprechter, der VP-Umweltminister, will dem Diesel seinen 'Steuervorteil' nehmen. Es soll also wie...

Wie kommt es zum Spritpreis?
Der Preis an der Tankstelle ist immer eines: zu hoch! Warum nur fährt der Tankwart dann keinen S-Klasse-M...

Zahlen Sie doch 100% Steuer!
Da sind wir noch weit davon entfernt, denken Sie nun. Stimmt leider nicht. Sie zahlen bereits 100% Steuer...

Benzinpreise in Österreich und der EU
Der Benzinpreis unterlag seit eh und je enormen Schwankungen. Tatsächlich ist die Spanne zwischen dem höc...

Amtliche Preise an der Tankstelle
Österreichs Autofahrer dürfen sich derzeit wie dazumal hinter dem Eisenen Vorhang fühlen. Sie bekommen nu...

Diesel-Steuer nach Energiegehalt?
Das EU-Parlament will den Steuersatz und damit den Endpreis für Diesel erhöhen. Es geht darum, die Steuer...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Branche | Archiv

 

 

 


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events

Aktuell aus den Magazinen:
 5-Fach-Jackpot Millionengewinn wartet bei Lotto 6 aus 45
 Deutscher Sprecher mit KI Künstlicher Sprecher als menschliche Stimme
 Dreifach- und 5er+Zusatzzahl-Jackpot Viel Geld wartet bei Lotto 6 aus 45
 Google-Anzeigen als fixe Platzierung Gibt es das überhaupt?
 Fristen und Arbeitsmarkt Corona und Krisen machen mehr Probleme

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple