Auto.At   25.11.2020 15:32    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » AutoBiz  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

NOx kein Problem mehr
Lichtblick für deutsche Autobauer
Verlorene Arbeitsplätze
Magna baut Fisker Ocean
Volvo V90 B5 R im Test
VW kauft Hella-Kamerasparte
Shell feuert 9000
MAN: Steyr soll geschlossen werden
Peugeot eTraveller gut gefördert
Hyundai Wasserstoff-LKW in der Schweiz
mehr...








USB Mikrofon Set im Test


Aktuelle Highlights

VW Golf R 2020



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At AutoBiz
Aktuell  30.09.2015 (Archiv)

Spanien, VW und die Abwrackprämie

Die Folgen des Skandals um manipulierte Abgaswerte bei Dieselfahrzeugen von Volkswagen nehmen ein immer größeres aber auch skurileres Ausmaß an.

Jetzt fordert die spanische Regierung gezahlte Subventionen für betroffene Autos zurück. Diese hatte in der Krise den Verkauf von Neuwagen mit bis zu 1.000 Euro pro Auto gefördert. VW hat laut dem spanischen Industrieminister José Manuel Soria bereits finanzielle Wiedergutmachung in Aussicht gestellt.

Der Konzern sieht den Einwand der Regierung in Bezug auf die Subventionen ein. Denn die neuere Flotte sollte weniger Treibstoff verbrauchen und zudem weniger Schadstoffe ausstoßen als die bisherigen Fahrzeuge. Das ist nun bei den manipulierten Dieselmotoren nicht möglich gewesen, wie sich nun herausgestellt hat. Finanzielle Einzelheiten, welche Summen auf den Volkswagen-Konzern allein in Spanien zukommen, wurden bislang aber noch nicht genannt.

Das Industrieministerium lässt untersuchen, welcher Schaden dadurch entstanden ist, dass die Abgaswerte über dem gesetzlich erlaubten Limit lagen. Generell gilt jedoch - und das auch in Bezug auf Belgien: Weniger CO2-Ausstoß, umso üppiger konnten auch Belgiens Autofahrer in der Vergangenheit profitieren. Bis vor wenigen Jahren zahlte der Staat all jenen Pkw-Besitzern Prämien, die auf vermeintlich umweltfreundlichere Dieselmotoren umgestiegen sind.

Ungemacht droht auch aus den USA. Dort hat der erste Landkreis eine Klage eingereicht. Harris County in Texas fordert wegen Luftverpestung durch mindestens 6.000 in der Region verkaufte VW-Diesel mehr als 100 Mio. Dollar (rund 89 Mio Euro). VWs betrügerische Aktionen hätten es dem Landkreis erschwert, die staatlichen Klimaschutzvorgaben einzuhalten und so die Bürger zu schützen, lässt sich der zuständige Staatsanwalt Vince Ryan in Houston zitieren.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#VW #Volkswagen #Umweltprämie #Geld #Subventionen #Förderung #Skandal #Krise



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
8,2 Mrd. Euro - Klage gegen VW
Die absichtliche Abgasmanipulation von Diesel-Fahrzeugen wird für den Volkswagen-Konzern auch in Deutschl...

Abgase bei Mitsubishi und Nissan
Nach dem Skandal bei VW gibt es nun ähnliche Manipulationen in Japan. Mitsubishi hat Fehler bereits einge...

Neue Abgasnormen für Europa
Das Europäische Parlament hat mit knapper Mehrheit für eine relativ lockere Umsetzung neuer Regelungen ge...

Diesel-Rückruf bei VW, Audi, Skoda und Seat
Die Pläne zur Behebung des Schadens aufgrund der Manipulations-Affaire sind nun bekannt. Über 360.000 Aut...

Auto-Krise ist vorbei?
Die weltweit Automobilkrise ist nach Einschätzung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer überstanden. 'De...

Spanien verlängert Verschrottungsprämie
Der Autokauf wird den Iberern weiterhin schmackhaft gemacht. Die spanische Regierung will die im Mai ein...

Deutschland erweitert Prämie
Die deutsche Bundesregierung hat die Aufstockung des Topfes für die Abwrackprämie auf fünf Milliarden Eur...

Verschrottungsprämie
In Deutschland nennt man sie Abwrackprämie, in Österreich Verschrottungsprämie oder Ökoprämie. Gemeint is...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 

Marken im AutoGuide:

VW  Daten und Fakten im AutoGuide...
  VW-Forum...

 

 


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp

Aktuell aus den Magazinen:
 Gratis MS Teams Videokonferenzen kostenlos
 Gastroregistrierung illegal? Kritische Datenschutz-Beurteilung in Wien
 Youtube beutet Werbung aus Geld auch von Nicht-Partnern
 Luft vor Viren reinigen Geräte für den Innenraum
 Google Fotos nicht mehr gratis One-Cloudspeicher will mehr Geld haben

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple