Auto.At   24.1.2021 16:34    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Biz-Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

mehr...








Video RGB LED


Aktuelle Highlights

Porsche 911 Turbo



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Biz-Kurzmeldungen
Aktuell  28.12.2011 (Archiv)

Steuervorteil von Dienstautos beschneiden?

Christoph Chorherr (Grüne) läßt mit einem Vorschlag aufhorchen, der 1,6 Mrd. Euro jährlich für das Budget bringen soll. Die Rechnung ist zwar falsch, die Diskussion aber richtig.

Der Vorschlag lautet: die private Nutzung von Dienstautos, derzeit eine gute Möglichkeit der Incentivierung, da Oberklasseautos so steuerlich gut für Mitarbeiter zu besorgen sind, solle nicht mehr staatlich bezuschusst werden. Durch die Deckelung der Besteuerung wird der Steuervorteil um so größer, je höher die Leasingrate eines Autos ist. Kauft heute eine Firma einen hochpreisigen Wagen und stellt diesen einem Mitarbeiter zur Verfügung, so zahlt dieser sehr wenig für die private Nutzung - Firma und Mitarbeiter sparen und erhöhen damit virtuell das Gehalt, heißt: sparen sich Steuern ein.

Die Rechnung, wonach damit 1,6 Mrd. gespart werden könnten, geht nur nicht auf. So wären alle Leasingverträge über Firmen enthalten (die ja rein privat ohne Steuervorteil geschlossen werden), aber auch alle Vertreterautos (die kaum in die Oberklasse-Diskussion passen werden). Viel eher also dürften ein paar Millionen Euro einzusparen sein - und das nur bei künftigen Verträgen, wirksam also in ca. 5 Jahren. Hoch geschätzt kommt man möglicherweise dann auf 100 Mio. Euro Einsparpotential, für realistische Zahlen bräuchte man aber bessere Datenquellen.

Auch das wäre noch Grund genug für ein Aufgreifen des Themas, schließlich geht es um das Sparen. Im Gegenzug müsste man dann aber auch die steuerliche Bewertung von Fahrzeugen korrigieren, um auch die Ungerechtbehandlung in der anderen Richtung zu entfernen. 'Luxus'-Tangenten, Kilometergelder, Abschreibungsmodalitäten, Vorsteuerabzug etc. - da gibt es viele Nachteile und fehlende Valorisierung für Unternehmen, die nicht gerechtfertigt sind. Vermutlich deutlich mehr als das Einsparpotential bei Dienstautos in Österreich, was hier an willkürlichen Benachteiligungen passiert.

Und auch nicht vergessen sollte man die notwendige Änderung der Besteuerung: Weg vom Besteuern des Kaufpreises hin zur Besteuerung der Nutzung von Fahrzeugen. Das würde den Kauf billiger machen (und damit modernere umweltfreundliche Autos auf die Straßen bringen), gleichzeitig aber die Nutzung, also zB. den Energieverbrauch, teurer machen. Wirtschaftlich und klimafreundlich wäre es also, die Nova abzuschaffen und stattdessen die Einnahmen aus der Mineralölsteuer zur Lenkung zu nutzen. Und die sind bekanntlich durch hohe Benzinpreise ohnehin deutlich im Überhang.

Was meinen Sie dazu? Über Kommentare freuen wir uns!

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Steuer #Auto #Krise #Sparen #Dienstauto #Dienstwagen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Vorsteuerabzug und Sachbezug 2016
Für Autofahrer ändert sich wieder so manche 'teure Kleinigkeit' mit dem Jahreswechsel. 2016 wird bei Firm...

Diesel soll teurer werden?
Andrä Rupprechter, der VP-Umweltminister, will dem Diesel seinen 'Steuervorteil' nehmen. Es soll also wie...

NoVA 2014
Die neue Normverbrauchsabgabe ist ein Teil des Steuer-Puzzles der Regierung, mit dem die Autofahrer stark...

Ökologisierung heißt Verteuerung
Das Steuerpaket der Regierung ist keines der Einsparungen sondern eines, das den Menschen im Lande erneut...

Aston Martin Cygnet
Downsizing ist auch 2011 das ganz große Thema in der Automobilindustrie. Klein, sparsam und somit auch mi...

Neue Vans von Ford
Während viele Hersteller sich aus diesem Segment verabschieden, bleibt Ford dem Van treu und bringt zwei ...

Dienstwagen für Mike Krüger
Der Entertainer fährt nicht nur in den Talkshows des deutschen Fernsehens groß auf. Auch auf der Straße b...

Neuer Dienstwagen für Hermann Maier
Sportlichkeit ist für den BMW M5 kein Problem, wahrscheinlich hat Hermann Maier deshalb sofort zugegriffe...

Forum: Ihre Meinung dazu!

christoph* 28.12.2011 14:15
AW: Steuervorteil von Dienstautos beschneiden?
Spinnen jetzt alle? Warum ned gleich alles Geld direkt an den Staat überweisen...oder man kann sichs aussuchen welche Pleiteland unser Gehalt monatlich kriegt... Einsparpotenzial...gaaanz viel ... [mehr!]
[AufZack Talk] [Forum] [Thread]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 

 

 


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8


Hyundai Tucson neu


WC-Papier-Rechner


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events

Aktuell aus den Magazinen:
 Dreifach- und 5er+Zusatzzahl-Jackpot Viel Geld wartet bei Lotto 6 aus 45
 Google-Anzeigen als fixe Platzierung Gibt es das überhaupt?
 Fristen und Arbeitsmarkt Corona und Krisen machen mehr Probleme
 VW vergleicht ID.4 Mitbewerb in Analyse und Vergleich
 Tuning-Autos für die Polizei? Regierung als schlechtes Vorbild

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple