Auto.At   18.4.2024 21:21    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Elektroautos  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Kia EV5 in Europa
Elektro-Infrastruktur im letzten Eck
Xpeng startet in Europa
Die beste THG-Quote in Österreich
Rivian R2 und R3 auch für Europa
Wo der Ladeanschluss sein soll...
Ladeinfrastruktur ausbaufähig in Österreich
BYD Seal U im Test
Kia Niro EV im Test
Bessere Brennstoffzellen
mehr...








50 Jahre Porsche Turbo


Aktuelle Highlights

Skoda Kodiaq 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Elektroautos

Stromer  07.06.2023 (Archiv)

VW ID.buzz lang

Mit diesem Fahrzeug präsentiert sich die Elektromobilität besonders sympathisch: Der Volkswagen ID Buzz nimmt als Design-Ikone Bezug auf die reiche Historie des VW-Bus.

Jetzt wird er in einer Variante mit langem Radstand gezeigt als 'LWB', die im kommenden Frühjahr auf den Markt kommt. Während der ID Buzz mit normalem Radstand beinahe kubisch wirkt, so ähneln seine Proportionen mit dem um 25 Zentimeter verlängerten Radstand den historischen Vorläufern. Erstmals kommt der ID Buzz mit dritter Sitzreihe, und das Kofferraumvolumen wächst deutlich – auf bis zu 2649 Liter.

Vorne sind im langen ID Buzz zwei Einzelsitze eingebaut; nur die Nutzfahrzeug-Variante Cargo gibt es mit vorderer Dreiersitzbank. Die zweite Sitzreihe ist als Dreiersitzbank oder mit zwei Einzelsitzen ausgeführt; sie lässt sich übrigens wegen der serienmäßigen Sitzheizung nicht ausbauen. Die dritte Sitzreihe, in Europa optional und in Zukunft auch in der kurzen Variante lieferbar, kann entfernt oder wie die zweite Reihe umgeklappt werden, wobei sich ein völlig ebener Ladeboden ergibt.



Der lange ID Buzz wird mit zwei Batteriegrößen angeboten: 77 kWh und 85 kWh. Und während der kurze ID Buzz derzeit noch über den APP-310-Elektromotor mit 150 kW (204 PS) verfügt, arbeitet im langen ID Buzz der völlig neue APP-550-Motor mit 210 kW (286 PS). Der Spurt von 0 auf 100 km/h dauert damit nur 7,9 Sekunden (statt 10,2 Sekunden), die Vmax klettert von 145 auf 160 km/h. Der stärkere Motor kommt in Zukunft auch im kurzen ID Buzz zum Einsatz.

Nutzeroberfläche und Infotainment vollziehen einen Technologiesprung. Der große Zentralbildschirm ist neu gegliedert, und es gibt erstmals einen Head-Up-Bildschirm, der Fahrzeugdaten auf die Windschutzscheibe projiziert. Zudem gibt es speziell für die Langversion ein großflächiges Panoramadach, das von durchsichtig auf opak umgeschaltet kann, und die große, mittlere Seitenscheibe ist mit einer kleinen Fensteröffnung bestellbar.

VW spricht bereits über weitere Modelle. So bekommt der ID Buzz Cargo als Einstiegsmotor eine auf 125 kW (170 PS) gedrosselte Variante des APP-310-Motors, und es wird ihn auch mit einer kleinen 63-kWh-Batterie geben. Am anderen Ende des Spektrums kommt eine GTX-Version – mit 250 kW (339 PS). Sie wird in 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen.





Außerdem arbeiten die Entwickler an einer Camping-Variante, die wie bei den Verbrennern auf den Namen California hören könnte. Und weil ein Gaskocher bei einem (lokal emissionsfreien) Elektrobus als Systembruch verstanden werden könnte, dürfte er mit Induktionskochplatten ausgerüstet werden. Ob der darauf zubereitete Burger genauso „vegan“ ist wie die Kunstleder-Innenausstattung, bleibt dem Kunden überlassen.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Van #Bus #VW



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
VW ID.7 Tourer
Nun geht’s um die Paradedisziplin: Nach der vollelektrischen Limousine ergänzt Volkswagen nun die I...

VW ID 7 als Passat-Nachfolger
Der ID.7 positioniert sich als das Topmodell der ID-Familie in der oberen Mittelklasse und tritt damit ge...

Frunk: Schreibweise und Bedeutung
Mit den Elektroautos kam der Frunk zu größerer Bedeutung. Doch welche Bedeutung der Begriff hat und wie m...

Hoher Wirkungsgrad bei Induktion
Forscher der Aalto-Universität haben sogenannte Strahlungsverluste beim induktiven Laden von E-Autos währ...

VW ID.Buzz getestet
Jugendliche mit Wow-Gesichtern, Familienväter, die das Handy zücken, daumenreckende (ID.4-)Taxifahrer ...

Volkswagen ID.Buzz präsentiert
Es sind endlich einmal uneingeschränkt gute Nachrichten, die mit dem neuen ID Buzz von Volkswagen kommen....

VW ID Buzz wird im März gezeigt
Die Weltpremiere des elektrischen VW ID Buzz soll am 9. März stattfinden. Der Verkaufsstart ist dann fü...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Stromer | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu VW...

 

 


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024


Aston Martin Vantage


Ist die Domain frei?


Renault Scenic Electric

Aktuell aus den Magazinen:
 4 Mio. im Lotto 6 aus 45 Vierfachjackpot am Sonntag
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa
 2,8 Mio. warten Dreifackjackpot in Österreich
 Menschenrechte Missbrauch im Namen des Klimas?
 Vierfachjackpot 4,5 Mio. im Topf im Lotto in Österreich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple