Auto.At   27.5.2024 05:23    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Tipps und Service  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

VW ID 7 mit Rekordwerten
eloop Tesla-Carsharing wird beendet
Finanzierung mit KI gerechter?Wegweiser...
Wie viel KW/PS soll ein Auto haben?
Fitcamx Dashcam im Test
Zulassungsschein auch am Smartphone
SUV in Städten verbieten?
Versicherung mit Selbstbehalt verbilligen?Wegweiser...
Grüne StVO für mehr Willkür in Gemeinden
Änderungen für Autofahrer 2024 in Österreich
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

VW Golf GTI 2024



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Tipps und Service
Service  19.02.2023 (Archiv)

eAutos haben viele Gegner

In einer aktuellen Studie sprechen sich viele potentielle Käufer gegen die Elektromobilität aus. Nur ein Viertel würde überhaupt Elektroautos akzeptieren.

Klima, Corona, Krieg in Europa, Inflation und hohe Energiekosten: Die Unternehmensberatung GSR und die Marktforscher von Miios haben jetzt eine Studie vorgelegt, die zeigt, wie sich die augenblicklich angespannte Lage auf das Konsumverhalten und damit auch auf die Verkehrswende auswirkt, insbesondere auf den Umgang mit der Elektromobiltät. Hierfür wurden 1500 fünf Minuten dauernde Interviews geführt.

Im „Individual E-Mobility Report“ ziehen 27 Prozent der Befragten in Betracht, sich innerhalb von vier Jahren ein Elektroauto anzuschaffen, 24 Prozent wollen das innerhalb der nächsten zehn Jahren tun. 20 Prozent sind unentschieden und immerhin 28 Prozent strikt gegen das batterieelektrische Auto. Sie geben Gründe wie drohende Stromknappheit, Probleme bei der Batterieentsorgung, mangelnde Reichweite und Lücken bei der Infrastruktur an.

Der vom Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlichte Einbruch bei den Zulassungen von Elektrofahrzeugen wird von der Studie ebenfalls eingeordnet. Skepsis gegenüber der Wertstabilität und lange Lieferzeiten werden häufig als Gründe gegen den Kauf eines E-Autos genannt, die Anfragen bei Internet-Suchmaschinen wie Google nach Elektroautos sind innerhalb von wenigen Wochen von knapp 60 auf wenig über 30 Prozent gesunken.

Den gestiegenen Kosten begegnen 57 Prozent der Interviewten mit sparsamerem Konsumverhalten, bei Energie erklärten 85 Prozent ihre Bereitschaft zum Sparen. Das Deutschland-Ticket begrüßen zwei Drittel ausdrücklich, immerhin zahlen aktuell 50 Prozent der ÖPNV-Nutzer mehr als 50 Euro in jedem Monat für ihre Dauerfahrkarte.

Bei der individuellen Mobilität schränken derweil viele ihre Fahrten ein. 73 Prozent geben die hohen Benzinpreise als Grund an, der Umwelt zuliebe üben sich 53 Prozent in Verzicht. Das Homeoffice führt bei 19 Prozent der Befragten zu weniger Fahrten.

Inflation und Zinsen, volatile Preise und die fehlende Transparenz setzten also die geplante Elektrifizierung in Deutschland unter Druck. Der deutschen Autoindustrie steht nach Ansicht der Marktforscher ein schwieriges Jahr bevor. Denn sowohl die Bereitschaft zum Kauf eines Elektroautos wie auch die nach dem Autofahren selbst sind rückläufig.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Elektroautos



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Europas Automarkt gestärkt
Der Automobilmarkt in der Europäischen Union hat sich im Januar im Vergleich zum Vorjahr deutlich erholt....

Markt und Gewinne
Laut einer neuen Umfrage des ifo Instituts hat sich die Geschäftslage der deutschen Autohersteller und ih...

Getriebe für Elektroautos
Gemeinsam mit dem kanadischen Unternehmen Inmotive will Suzuki für sein künftiges Elektroauto ein Zwei-Ga...

Locarno statt Reifnitz die Zukunft?
Die einen fahren mit Benzin an den Wörhersee, die anderen ziehen elektrisch Lago Maggiore vor. Ist das ID...

Mit Tempo 100 Sprit und CO2 sparen?
Die Forderung aus grünen Medien und Aktivisten werden nicht einmal von der grünen Partei unterstützt. Tro...

Die eMobilität löst keine Probleme
Auch wenn die aufgelegte Geschichte der klimaneutralen Zukunft mit eAutos genau das ist, nämlich nur eine...

Elektroautos kommen uns teuer
Ein reiner Elektro-Ansatz in der europäischen Automobil- und Zulieferindustrie dürfte in den nächsten 20 ...

Elektroautos: Doppelt so hohe Wartungskosten
Elektroautos haben viel höhere Wartungskosten als herkömmliche Verbrenner. Dies geht aus einer Studie der...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Service | Archiv

 

 

 


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple