Auto.At   19.5.2022 23:37    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Elektroautos  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

eAutos werden interessanter
Lotus Eletre
Karosserie als Akku
Volkswagen ID.Buzz präsentiert
Befragung zu Wohnen und ElektroautosWegweiser...
eFuel: Die Lügen der Grün-Lobby
Fisker Ocean gelandet
Alle neuen Elektroautos 2022
VW ID Buzz wird im März gezeigt
Elektroautos ohne Förderung nicht wirtschaftlich
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Bentley Hybridauto



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Elektroautos
Stromer  25.11.2021

XPeng versus Tesla

Das chinesische E-Auto-Start-up XPeng will in den kommenden Jahren verstärkt in internationale Märkte investieren, um sich als globale Automarke zu positionieren und gegenüber Konkurrenten wie Tesla besser durchzusetzen.

Wie CEO Brian Gu in einem 'CNBC'-Interview verrät, soll knapp die Hälfte aller verkauften Fahrzeuge ins Ausland gehen. Schon 2022 will man in Skandinavien durchstarten. 'Als ein Unternehmen, das sehr stark auf einen globalen Wettbewerb ausgerichtet ist, möchten wir auf lange Sicht ein Gleichgewicht bei der Auslieferung unserer Fahrzeuge erreichen - eine Hälfte bleibt in China und eine Hälfte geht ins Ausland', erklärt Gu. Einen genaueren Zeitraum, den man sich für die Erreichung dieses Ziels gesetzt hat, nennt er nicht. 'Wir wollen nächstes Jahr beginnen, stärker im Ausland zu investieren', lässt Gu nur wissen.

Konkrete Pläne gibt es aber offensichtlich bereits für einen Marktstart in Skandinavien. Dort will sich der chinesische E-Autohersteller eigenen Angaben zufolge schon im nächsten Jahr der starken internationalen Konkurrenz stellen. 'Wir erwarten, dass wir dann in die Märkte in Schweden, Dänemark und den Niederlanden einsteigen können', meint Gu. Nach Norwegen, wo die Nachfrage nach E-Autos aufgrund großzügiger staatlicher Förderungen sehr groß ist, habe man bereits im Dezember 2020 die ersten Autos ausgeliefert, so der Vizepräsident.

XPeng hat im Dezember 2018 mit dem 'G3' SUV sein erstes kommerziell verfügbares Fahrzeug auf den Markt gebracht. Als beliebter erwies sich aber der 'P7' Sedan, dessen Auslieferung an Kunden im vergangenen Sommer startete. 'Mehr als 77 Prozent aller Verkäufe werden von diesem Modell generiert', schildert Gu. Insgesamt habe man seit der ersten Finanzierungsrunde vor sechs Jahren bereits knapp über 100.000 Autos produziert.

Im US-Wertpapierhandel haben die Aktien von XPeng nach der Bekanntgabe des positiven Ergebnisses von 5,72 Mrd. Yuan (rund 800 Mio. Euro) für das dritte Quartal über Nacht um acht Prozent zugelegt. Die Erwartungen von Analysten, die im Vorfeld der Bekanntgabe der Zahlen mit 5,03 Mrd. Yuan gerechnet hatten, wurden deutlich übertroffen. 'Wir werden die Gewinnschwelle in zwei Jahren überschreiten', gibt sich Gu optimistisch.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Elektroautos #Xpeng #Tesla



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
China investiert in Europa
Es gibt wieder mehr chinesische Firmenübernahmen in Europa. Laut einer neuen Studie der Prüfungs- und Ber...

Gutes Gründerklima
Trotz Corona und geopolitischer Unsicherheiten sehen 86,4 Prozent der US-Unternehmen für die nächsten dre...

Schnelladen fremder Autos
An zehn Tesla-Schnellladestationen ('Supercharger') in den Niederlanden können ab sofort auch Elektrofahr...

Elon Musk ist nicht er selbst
Facebook ist ein peinlicher Fehler beim Verifizieren eines Promi-Accounts unterlaufen. Ein offensichtlich...

Kia EV6 gibt Tesla Paroli
Schlank, muskulös, sportlich: Die neue Elektro-Limousine Kia EV6 würde auch dann für Aufsehen sorgen, wen...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Stromer | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Tesla...

 

 


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppelter Jackpot Wieder Jackpot in zwei Rängen
 Moskwitsch statt Lada/Renault Renault zieht sich aus Russland komplett zurück
 CO2 durch Homework Klima wird durch Home-Work nicht verbessert
 Dreifachjackpot und Zweifachjackpot Mehrfacher Topf im ersten und zweiten Rang!
 Edge vor Safari Chrome-Browser weiterhin weit in Führung

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple