Auto.At   16.10.2021 15:00    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Nissan kommt ohne Menschen aus
Treibstoff aus Giftgas
Abgase zur Verbesserung des Klimas
Neuer Opel Astra vorgestellt
Schneller zur eigenen Mobilität
Harley Davidson European Bike Week findet 2021 statt
Toyota Yaris Cross am September
Moon City wandert in die Kärntner Straße
Autonome Autos begegnen sich
Bugatti Divo 1 verabschiedet sich
mehr...








BMW iX


Aktuelle Highlights

Peugeot 308 III 2021



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen
Aktuell  16.07.2020 (Archiv)

Auto-Absatz steigert sich wieder

Im Juni hat der EU-Neuwagenmarkt im Vergleich zum Vorjahresniveau ein Minus von 22 Prozent verzeichnet. Dabei handelt es sich aber um eine deutliche Erholung im Vergleich zum vergangenen Mai, wo der Absatzverlust noch bei 52 Prozent lag.

Der Markt erholt sich nach dem Corona-Schock also langsam. Das besagen Zahlen der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY. 'In den meisten Ländern Europas hat sich das öffentliche Leben im Juni weiter normalisiert, die Wirtschaft kommt langsam wieder in Gang. Je nachdem, wie groß der Absatzeinbruch in den Monaten des Lockdowns war, gibt es einen mehr oder weniger großen Stau an Neuwagenkäufen, der sich jetzt langsam auflöst', erklärt Gerhard Schwartz, Leiter des Bereichs Industrial Products bei EY Österreich.

Im bisherigen Jahresverlauf hat der EU-weite Neuwagenmarkt einen Absatzrückgang von 38 Prozent erlitten. Einige Länder haben sich im Juni stärker als andere erholt. Frankreich hat beispielsweise dank einer staatlichen Abwrackprämie sogar ein Absatzplus von einem Prozent im Vorjahresvergleich erreicht. Besonders schwer trifft die Krise immer noch Portugal, wo ein Minus von 56 Prozent verzeichnet wurde.

Den Analysten zufolge ist schwer, eine Gesamtprognose für das gesamte Jahr 2020 zu erstellen. Alles hänge hier davon ab, wie sich die Coronavirus-Krise weiterhin entwickelt. Sollte beispielsweise Österreich das Virus im Verlauf des Jahres in den Griff bekommen, würde der Absatzrückgang am Ende bei etwa 20 Prozent liegen.

Optimismus ist angesichts der momentanen Lage nur mit Vorsicht zu genießen. 'In jedem Fall haben wir derzeit in Europa erhebliche Überkapazitäten. Viele Hersteller werden nicht umhinkommen, schmerzhafte Einschnitte vorzunehmen. Eine hohe Arbeitslosigkeit, Insolvenzen und sinkende Unternehmensgewinne werden sich noch lange auf den Neuwagenmarkt auswirken. Die Krise ist also noch lange nicht vorbei', warnt Schwartz.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Automarkt #Absatz #Corona #EU



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Tote Pferde reiten
10.000 Unternehmen sollen eigentlich bereits nicht mehr überlebensfähig sein, ein Experte redet bereits v...

Sinkende Insolvenzen in Deutschland
Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen ist im Mai dieses Jahres erneut deutlich gesunken. Frühindikatoren d...

BMW und VW stark und schwach gleichzeitig
Bei BMW endet das Jahr besonders stark, aber eben nur im letzten Quartal. Bei VW liefert Audi Rekordwerte...

Corona-Gewinner
Eine Befragung in der Wirtschaft hat ergeben, dass das Fahrrad für Umsätze in der Pandemie sorgt, das Aut...

BMW: 666 (Mio. Euro Verlust)
Der bayerische Automobilhersteller BMW hat im zweiten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ei...

Markt im Corona-Minus
Der österreichische Gesamtmarkt erholt sich nach der Corona- Krise nur langsam. Der Rückgang in der Krise...

Autoshow Vienna 2021 abgesagt
Der Termin im Jänner wird in der Messe Wien keine Vienna Autoshow bieten. Die Reed Messe Wien und der Ver...

Continental: Arbeitszeit verringern
Der deutsche Autozulieferer Continental erwägt aufgrund des Produktionseinbruchs der weltweiten Automobi...

Corona tötet grüne Investitionen
Klimavorteile etwa durch weniger Flugverkehr sind der Silberstreif am Horizont der COVID-19-Pandemie, doc...

Branchen-Pessimismus
Die deutsche Automobilindustrie bleibt trotz kleiner Lichtblicke weiterhin sehr pessimistisch....

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 

 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft

Aktuell aus den Magazinen:
 5fach-Jackpot bei Lotto 6 aus 45 4,2 Mio. Euro zusätzlich auszuspielen
 Mit Sicherheit weniger Umsatz User wollen Einfachkeit statt Sicherheit
 Vierfachjackpot und Jackpot Zwei Ränge im Lotto 6 aus 45 mit großen Gewinnen
 Instagram und Essstörungen Junge Mädchen mit Problematischem konfrontiert
 Einkauf in der App Games machen mehr Umsatz

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple