Auto.At   6.8.2020 00:23    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Kurzmeldungen  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Behüter der Kinder waren unterwegsFotoserie im Artikel!
Auto-Absatz steigert sich wieder
Autokino am Parkplatz
Assistenten sehen um die Kurve
Benziner noch stark optimierbar
Autonome Autos nicht sicherer
Hertz insolvent
Comeback bei Mazda
DS3 Crossback E-Tense
Neuwagenkauf: So finanzieren Sie einen neuen PKW
mehr...









Aktuelle Highlights

Motornight 2020



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Kurzmeldungen

Marken & Modelle  04.03.2020 (Archiv)

Mercedes-Benz E-Klasse 2020

Die E-Klasse ist die meistverkaufte Baureihe bei Mercedes-Benz. Seit 1946 ist sie samt ihrer Vorgänger im Programm, mehr als 14 Millionen Kunden haben sich für das Modell seitdem entschieden.

Die aktuelle zehnte Generation ist seit 2016 am Start und wurde bisher 1,2 Millionen Mal verkauft, im Sommer bekommt das im Werk Sindelfingen produzierte Erfolgsmodell eine umfassende Auffrischung.

Dynamischer sollen Limousine und T-Modell werden, dafür zählt die Avantgarde-Version mit ihrem sportlicheren Außendesign jetzt zum Serienstandard. Schmalere Scheinwerfer und Powerdomes in der Motorhaube schärfen die Optik. Ungewöhnlich ist im Rahmen eines Facelifts die tiefgreifende Veränderung der Heckpartie. Der Kofferraumdeckel hat eine neue Form erhalten, deswegen mussten die Produktionswerkzeuge dieser Karosserietiele geändert werden, so Michael Kelz, Chefingenieur der E-Klasse. Die modifizierten und eingepassten Rückleuchten lassen beide Versionen breiter wirken. Das führt besonders bei der leicht geländegängigen All-Terrain-Variante zu einem wuchtigeren Auftritt, der sich stark an den Wesensmerkmalen von SUVs orientiert. Wer den guten Stern auf allen Straßen nicht missen möchte, muss weiterhin zur Exclusive-Ausführung greifen, die das Markenemblem weiterhin auf der Haube statt im Kühlergrill trägt.

Innen hat das Cockpit eine digitale Auffrischung erfahren. Die beiden 10,25 Zoll großen Bildschirme vermitteln die Informationen des MBUX-Kommunikationssystems, auf Wunsch wird ihre Diagonale auf 12,3 Zoll vergrößert. Das neue Lenkrad ist mit bedienungsfreundlicheren Tasten ausgestattet. Obendrein ist die überarbeitete E-Klasse cleverer geworden. Der Parkassistent erhält seine Informationen über die Umgebung künftig nicht mehr nur von Ultraschallsensoren, sondern auch von Kameras. Damit erkennt der gehobene Mittelklasse-Limousine auch Parkflächen-Markierungen und findet zielsicher den Weg zwischen die Linien.



Andere Assistenten werden ebenfalls intelligenter. Anhand von Kartendaten des Navigationssystems und der Verkehrszeichenerkennung hält sich der adaptive Tempomat an die Verkehrsregeln, es sei denn, der Fahrer setzt sich explizit darüber hinweg. So vermindert er vor Ampeln oder Kreisverkehren automatische das Tempo. Bei einem angekündigten Stau lässt er ebenfalls langsamer fahren, verzögert bis zum Stillstand und fährt selbstständig wieder an, wenn der vorausfahrende Wagen beschleunigt. Einen Sicherheitsgewinn stellt die Abbiegewarnung der Totwinkel-Überwachung dar, die notfalls bremst, wenn der E-Klasse-Fahrer beim Rechtsabbiegen etwa einen Fahrradfahrer übersieht. Ein Warnton erfolgt außerdem, wenn eine Tür geöffnet wird und andere Fahrzeuge von hinten herannahen.

Neu ist auch die Energizing-Funktion der elektrisch einstellbaren Vordersitze. Sie verändert auf längeren Fahrten deren Einstellung in kleinen Schritten, was zu einer wechselnden Körperhaltung führt. Die wiederum verhindert vorzeitiges Ermüden. Ein Energizing-Coach erlaubt dem Fahrer eine kurze Pause, um seine Konzentration zu verbessern. Der Power-Nap genannte Kurzschlaf wird vom System überwacht, Klima- und Audio-Anlage unterstützen das Einschlafen und wecken nach definierter Zeit wieder sanft auf.



Diese Funktion gibt es bei den Modellen mit Plug-in-Hybridantrieb serienmäßig, bei ihnen sollen mögliche Akku-Ladephasen dafür genutzt werden. Insgesamt sieben Versionen mit diesem Antrieb bietet Mercedes künftig an, zur Wahl stehen die Limousine, der Kombi, Hinterrad- oder Allradantrieb, Benziner oder Diesel. Erstmals bekommen auch die Vereinigten Staaten einen Teilzeitelektriker von Mercedes, dort ausschließlich als Benziner. Unabhängig von der jeweiligen Version soll die rein elektrische Reichweite bei etwa 50 Kilometern liegen. Die batteriebedingte Stufe im Kofferraum bleibt den Plug-in-Modellen der zehnten E-Klasse-Generation jedoch noch bis zum nächsten Modellwechsel erhalten.

Das Motorenangebot bleibt weitgehend unverändert, Einzug hält jedoch ein neuer Benziner mit der Typenbezeichnung M 254. Der 2,0-Liter-Vierzylinder arbeitet mit einem 48-Volt-Borddnetz sowie einem integrierten Starter-Generator zusammen. Er leistet 272 PS (200 kW), der Generator steuert 20 PS (15 kW) bei. Den Turbolader unterstützt ein elektrischer Zusatzverdichter für ein spontaneres Ansprechverhalten und Reduzierung der Emissionen. Das Motorenprogramm bietet bei den Benzinern Leistungen von 156 PS (115 kW) bis 367 PS (270 kW) sowie 160 PS (118 kW) bis 330 PS (243 kW) bei den Selbstzündern.



Die überarbeitete E-Klasse kommt im Sommer auf die Straßen, die Preisliste beginnt bei rund 40.000 Euro. Auch die verlängerte Version bleibt im Programm, sie wird vor allem in China und Südkorea nachgefragt. Der Rest der Welt muss sich mit der konventionellen Ausführung bescheiden.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Mercedes #Limousine #2020



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

E-Klasse Coupé und Cabriolet geliftet
Mercedes-Benz und Mercedes-AMG bringen die zweitürigen E-Klassen auf Vordermann.

Chinas Wirtschaft leidet
Der Ausbruch des Coronavirus in China macht der dortigen Automobilindustrie schwer zu schaffen....

Wertvollste Automarke
Mercedes-Benz konnte seinen Markenwert im aktuellen Ranking Global 500 2020 des US-amerikanischen Markenb...

Daimler halbiert Gewinn
Der deutsche Autokonzern Daimler hat 2019 einen Gewinneinbruch von fast 50 Prozent erlitten....

Autoshow Vienna 2020
Die Vienna Auto Show in der Messe Wien 2020 bietet Weltneuheiten und Österreichpremieren, muss aber mit w...

Neue Autos 2020
Das neue Jahrzehnt beginnt mit Neuheiten am Automarkt am laufenden Band. Und das in jedem Bereich, auch d...

Mercedes-Benz GLB
Es ist der Versuch, das Kompaktsegment nochmals etwas anders anzugehen: der GLB von Mercedes-Benz, das gr...

Neu: Mercedes-Benz EQC
Die Zeiten, in denen sich die US-Marke Tesla als Solitär im Premiumsegment fühlen durfte, sind endgültig ...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Mercedes-Benz...

 

 


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum


Alfa Racing GTA


Fensterbilder basteln


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation

Aktuell aus den Magazinen:
 Tiktok und Microsoft Kommt die Übernahme des US-Geschäfts?
 Unerträglicher Spam Social Media in Corona-Krise
 Ab 2021: Zoll auf China-Pakete Einfuhr wird immer versteuert und verzollt
 Privacy Shield wurde beendet Datenschutz in den USA ungenügend
 Twitter-Hacker Bitcoin über bekannte Personen gefordert

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple