Auto.At   30.10.2020 09:19    |    Benutzerkonto
contator.net » Auto » Auto.At » Magazin » Auto-News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Test: Mercedes S-Klasse, die beste 2021
VW Touareg V8 TDI im Test
VW Golf: Starker Diesel und Clubsport GTI
Jaguar XE D200 2021
Hyundai i20 N-Line
VW ID.4 2020
Motornight September 2020 - Fotos & VideoFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Porsche Panamera 2021
Auto.At 08/2020Wegweiser...
Toyota Prius Plug-in Hybrid im Test
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Fotos: Ventilspiel Spielberg



Querverweise
Gebrauchtwagen Wert

 
Auto.At Auto-News

Marken & Modelle  04.12.2019 (Archiv)

Jaguar F wie Facelift

Seit 2012 ist der Jaguar F-Type auf dem Markt, drei Jahre später erhielten das Coupé sowie das Cabrio eine erste Auffrischung unter anderem mit Allradantrieb.

Nun war es wieder an der Zeit für ein Update. Wobei die Bezeichnung Update eher eine Untertreibung ist, denn für den Modelljahrgang 2020 legte Jaguar jetzt noch mal kräftig Hand an seinen Sportwagen.

Diesmal fielen die Überarbeitungen äußerst umfangreich aus. Vor allem die Frontpartie wurde völlig umgestaltet, die beim F-Type für einen völlig veränderten Auftritt sorgt. Die skulpturhaft geformte Motorhaube verläuft jetzt um einiges glattflächiger und anstelle der hochgezogenen Scheinwerfer blinzelt die Raubkatze jetzt durch schmale, waagerecht angeordnete Augen. Im Scheinwerfergehäuse befinden sich vier LED-Module, die mit der Stereo-Kamera in der Windschutzscheibe vernetzt sind. Jeder Lichtpunkt kann jetzt einzeln angesteuert werden. Dadurch soll bei Nachtfahrten eine gute Sicht herrschen und trotzdem der Gegenverkehr nicht geblendet werden. Hinzu kommt das für Jaguar typische LED-Tagfahrlicht in J-Signatur.



Insgesamt lässt die neue Wagenfront den F-Type dynamischer sowie eleganter erscheinen und fügt sich nahtlos in das aktuelle Jaguar-Familiengesicht ein. Mehr Familiennähe beweist er auch nun von hinten. Hier gingen die Jaguar-Stylisten jedoch wesentlich behutsamer vor. Die schlanken LED-Rückleuchten verlaufen im unteren Bereich nicht mehr rund, sondern tragen eine ähnlich zackige Signatur, wie das Elektro-SUV I-Pace. Die veränderte Formensprache soll eine schnell gefahrene Rennstreckenschikane zitieren. Ebenfalls neu sind die Stoßfänger vorne und hinten. Alle Maßnahmen lassen Jaguars Sportwagen im Großen und Ganzen gestreckter erscheinen, obwohl die Länge mit 4,47 Metern gleich geblieben ist.

Auch der Innenraum blieb beim F-Type zum Modelljahrgang 2020 nicht unberührt. Statt der bisherigen Rundinstrumente blickt der Fahrer jetzt auf ein 12,3 Zoll großes Display. Das nagelneue TFT-Kombiinstrument lässt sich mehrfach konfigurieren. So kann der zentral angeordnete Drehzahlmesser unter anderem gegen eine formatfüllende Kartenansicht getauscht werden. Aufgefrischt wurde zudem das 10 Zoll-Multimediasystem Touch Pro, welches nun Smartphones integriert und sich via Apple Carplay sowie Android Auto mit dem Fahrzeug vernetzt.



Mit edlen Materialien wie Windsor Leder präsentiert sich der F-Type außerdem noch gediegener als zuvor. Dabei bewies die Designabteilung der Briten viel Liebe zum Detail. Die Sitze und Türverkleidungen tragen hochwertig gestickte Monogramme, die Kopfstützen sind dagegen mit dem springenden Raubkatzen-Logo (Jaguar Leaper) oder R-Motiven verziert. Ebenso findet man im Innenraum dezente Hinweise auf die traditionsreiche Historie der Luxusmarke. Die Gurtbringer und der Druckknopf für das Handschuhfach weisen mit dem diskreten Schriftzug „Jaguar Est. 1935“ auf das Gründungsjahr des englischen Herstellers hin.

Weiterhin stehen drei Motoren zur Wahl. Die Basis bildet der Zwei-Liter-Turbobenziner mit 300 PS (221 kW) und Heckantrieb. Darüber rangiert der 450 PS (331 kW) starke Acht-Zylinder-Kompressor, der optional mit Allradantrieb angeboten wird. Für das Topmodell gab es hingegen eine Leistungssteigerung. Der Fünf-Liter-V8-Kompressor bringt es statt 550 nun auf 575 PS (423 kW) und verfügt über ein maximales Drehmoment von satten 700 Newtonmetern, welches zwischen 3500 und 5000 Umdrehungen pro Minute anliegt. Allradantrieb ist beim Jaguar F-Type P575 AWD immer Serie. Damit beschleunigt er innerhalb von nur 3,7 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 300 km/h. Die Kraftübertragung übernimmt, genauso wie bei den kleineren Motorisierungen, eine Acht-Gang-Automatik, die mit schnellen Schaltzeiten glänzen soll.



Zu den Preisen. Der Fahrspaß mit der britischen Raubkatze beginnt mit dem 300 PS starken Coupé bei 64200 Euro vor Steuern. Die neue Top-Variante P575 AWD mit dem 5,0 Liter-V8 startet bei 125600 Euro vor heimischem Aufpreis, die offene Version kostet 6500 Euro mehr. Darüber hinaus offerieren die Briten zur Markteinführung im März 2020 den F-Type in einer limitierten First Edition. Hier ist unter anderem das Dach in schwarzer Kontrastfarbe lackiert, exklusive 20-Zoll-Leichtmetallfelgen und zwölffach verstellbare Performance Sitzen in Windsor Leder mit gestepptem Monogramm runden den Auftritt der Erstauflage ab.

ampnet/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Jaguar #Facelifting #Sportwagen



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

Jaguar F-Type Cabriolet im Test
Vier Zylinder, Zwei Liter Hubraum, Turboaufladung – diese Kombination bringt der anglophile Sportwagenfreund auf Anhieb nicht unbedingt mit einem Jaguar in Verbindung.

Rallye-F-Type zum Jubiläum
Zur Feier des 70-Jährigen Motorsportjubiläums der Marke fertigt Jaguar zwei zu Rallyewagen umgebaute F-Ty...

Alpine A110 im Test
Die Geschichte beginnt mit 'es war einmal' und was so märchenhaft klingt, ist doch höchst real: Die Alpin...

Jaguar XF kommt wieder mit Kombi
Mit der zweiten Generation des XF stand Jaguar im Herbst 2015 erst einmal wieder ohne Kombi da, denn die ...

F-Type in mehr Varianten bei Jaguar
Jaguar führt beim F-Type zum Früjahr 2015 Allradantrieb ein und erweitert das Programm um eine neue Sechs...

Jaguar F-Type Coupe im Test
Der F-Type ist ein Rückgriff auf die goldene Zeit der britischen Sportwagenkunst und gleichzeitig die Ski...

Autoshow Vienna 2014 in Wien
Die große Automesse im Wien zum Jahresstart bietet auch heuer wieder in zwei Hallen eine Menge Neuheiten ...

Vergleich: Jaguar F-Type und Porsche Boxter
In diesem Vergleichstest müssen sich die klassischen Roadster von Porsche und Jaguar messen lassen. Der J...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Marken & Modelle | Archiv

 

Marken im AutoGuide:
  Mehr zu Jaguar...

 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Hochzeiten 2021/2022 Termine werden eng durch Verschiebungen.
 Paypal-Gebühren nicht hier Wie man keine Kosten bei Paypal hat...
 Fast and Furious 9 Noch drei Filme der Serie
 Verlosung: Yakari Kinotickets für ganz Österreich
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple